Reboot funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von macfree, 27.09.2004.

  1. #1 macfree, 27.09.2004
    macfree

    macfree Eroberer

    Dabei seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Ich habe ja jetzt im Zuge meiner ersten Linux-Gehversuche (Suse 9.1) öfter mal den Rechner neu starten müssen und dabei fällt mir auf, dass die Option "Neustart" aus Linux nicht funktioniert. Der Rechner fährt runter, die letzte Meldung ist "Proc unmountet" und dann bleibt die Anzeige bei der Meldung "Please stand by while rebooting the system" stehen und tut nicht weiter. Nix reboot. Mit der Option "Rechner aussschalten" färht er aber normal runter und schaltet dann auch aus, auch über die Ausschalttaste. Reboot von Windows geht auch. Was kann das sein?

    Lg Wolfgang
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tantalus, 14.10.2004
    Tantalus

    Tantalus Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.05.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi genau den gleichen fehler hab ich auch, nur das der Neustart ganz selten (so bei jedem 7 Versuch) auch mal klappt. Ist bei dir dann auch oben so ein Grafikfehler, also so ein lila und so ein oranger Balken??
     
  4. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Und wenn direkt als root mal ein 'init 6' absetzt ?
     
  5. #4 avaurus, 14.10.2004
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    su und reboot muesste immer gehen :)...ansonsten Hammer.
     
  6. Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Schliess mal alle Anwendungen und mach dann als root:

    Code:
    init 1
    reboot -f
    Macht er dann einen ordentlichen Restart? Wenn ja, scheint beim runterfahren auf linux-Seite etwas nicht zu stimmen. Wenn nein, scheints vielleicht am Bios zu liegen.

    Gruss, Phorus
     
  7. #6 Tantalus, 14.10.2004
    Tantalus

    Tantalus Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.05.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    auch wenn ich so den Neustart mache stürzt er ab, aber ich hab mir jetzt mal einen vanilla Kernel gebacken und jetzt rebootet er ohne Probleme. Ich glaub mein PC mag den suse Kernel nicht :D.
     
  8. fossy

    fossy - dead -

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    gib uns doch mal bitte nen
    cat /boot/config-`uname -r`|grep POWER_OFF
    fossy.
     
  9. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Oft haengen solche Probleme unter SuSE mit dem ACPI zusammen. Man sollte daher mal versuchen, ob dieses Problem weiterhin besteht, wenn das ACPI deaktiviert ist. Dazu muss schon beim Booten dem Kernel der Parameter acpi=off uebergeben werden. Sollte das Problem dadurch gelöst sein, empfiehlt es sich, diesen Parameter in /boot/grub/menu.lst zu setzen:

    kernel (hd0,1)/boot/vmlinuz root=/dev/hda2 vga=0x317 splash=silent desktop resume=/dev/hda1 showopts acpi=off
     
  10. #9 Tantalus, 15.10.2004
    Tantalus

    Tantalus Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.05.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Da komt bei mir beim neuen Kernel das hier: CONFIG_APM_REAL_MODE_POWER_OFF=y


    Das hat beim suse Kernel auch nichts genuzt, hatte das alles schon ausprobiert.

    aber wie gesagt der vanilla Kernel rebootet ohne Probleme, nur der suse hat es nicht getan. Somit ist es mir egal wenns der suse nicht tut.
     
  11. #10 Gettler, 08.02.2007
    Gettler

    Gettler Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Servus, ich weiss mir leider nicht zu helfen und habe über die Suche mal diesen Thread gefunden! ich habe das Problem, das Suse 10.2 gar nicht runterfährt! Also die Systemmeldungen gehen bis:
    The System is halted immedately... aber es schält sich nicht AB! :-( Unter windows funktioniert es??

    Ich habe mal eure vorhergehenden Tipps durchgetestet:

    Zitat: fossy
    gib uns doch mal bitte nen
    cat /boot/config-`uname -r`|grep POWER_OFF
    fossy.

    da kommt bei mir: CONFIG_APM_REAL_MODE_POWER_OFF is not set

    wenn ich beim Booten acpi=off mache, ist auch keine Änderung auszumachen!
    Ich habe eine ATI-Grafikkarte, deshalb habe ich mir mal von ATI den Linuxtreiber heruntergeladen! Aber auch das brachte bisher keine BEsserung! :-( Sollte es bereits einen Thread geben bei dem dieses Thema behandelt wird wäre es toll wenn mich jemand darauf verweisen könnte! Leider habe ich bisher keine Passende Lösung im Netz gefunden! :-(

    grüsse Gettler
     
  12. #11 LinUser, 09.02.2007
    LinUser

    LinUser Eroberer

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    Drücke am Tower die Taste On/Off, dann sollte er ausschalten.

    Es gibt ab und zu Rechner die so reagieren, Suse-Support hat auch noch keine Lösung dafür. Auf einem der Testrechner eines Suse-Supporters ist es ebenso.
    Installation ohne ACPI sollte diesen Zustand eigentlich verrhindern - tut es anscheinend nicht. Bei den nächsten Patches wird es ggf. eine Lösung geben.

    Als ich bei einem anderen Rechner Live-Knoppix auf die Festplatte zu Testzwecken installiert hatte, gabe es das gleiche - wurde aber mit einer entspr. Meldung angezeigt.

    Es wäre sinnvoll, wenn Suse in diesem Fall ein Fenster aufpoppen liese (bzw. Textzeile am Schluß) : Drücken Sie On/Off um den Rechner auszuschalten - oder so.

    Gruß,
    Th.
     
  13. #12 Gettler, 09.02.2007
    Gettler

    Gettler Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Servus LinUser,
    vielen dank für deine Antwort, leider ist dem nicht so! :-( der Rechner ist noch nicht vollständig heruntergefahren! :-( also es ist äußerst seltsam, eigentlich hört es sich so an als ob er vollständig heruntergefahren ist, aber er geht nicht aus!
    Ich würde dir recht geben, wenn ich nachdem ich das System dann irgendwann wieder einschalte es normal hochfährt! Das tut es aber leider nicht! Stattdessen bekomme ich nach der Bootsequenz die Meldung das das ext3 filesystem nicht ordnungsgemäß beendet worden sei und es evtl. fehlerhaft sein könne! Das weisst doch darauf hin, das er nicht vollständig heruntergefahren ist oder? ich habe mittlerweile versucht über das einspielen einer aktuelleren DVD (Update!) den Fehler zu beheben! Leider keinen Erfolg! Also mit dem auf Knopf drücken könnte ich womöglich noch leben! Aber die Fehlermeldungen irritieren mich dann doch etwas!

    gruss Gettler
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 gropiuskalle, 09.02.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Sollten sie auch (zumindest wenn etwas in der Art von 'Filesystem is NOT clean' kommt). Allerdings: mit einer 'aktuelleren' DVD fährst Du doch keine updates ein, oder? Wenn überhaupt, müsste die Fehlerbehebung mit einem YaST-Online-Update eingefahren werden.
     
  16. #14 Gettler, 10.02.2007
    Gettler

    Gettler Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank gropiuskalle für deine schnelle antwort,

    aber ich behaupte mal doch du kannst ein update einspielen über eine neuere DVD. Wenn du Über diese bootest, und statt installieren die option update nimmst? Zumindest bei mir hat er dan ca. 56 Pakete aktualisiert!

    Gruss Gettler
     
Thema:

Reboot funktioniert nicht

Die Seite wird geladen...

Reboot funktioniert nicht - Ähnliche Themen

  1. Netzwerk funktioniert nach reboot nicht mehr

    Netzwerk funktioniert nach reboot nicht mehr: Hi, ich habe folgendes Problem: Ich habe ein kleines LAN mit einem Linux Server (Debian 3.0), der als reiner Gateway dient und einen Win XP...
  2. CentOS 7: Falsche Metric bei regelbasiertem Routing nach Server-Reboot

    CentOS 7: Falsche Metric bei regelbasiertem Routing nach Server-Reboot: Hallo zusammen Ich möchte unseren existierenden SFTP Server durch einen neuen Server mit CentOS 7 ersetzen. Da der Server einerseits direkt via...
  3. Zürcher Fellowship-Gruppe bietet Laptops mit Libreboot an

    Zürcher Fellowship-Gruppe bietet Laptops mit Libreboot an: Die Zürcher Lokalgruppe der FSFE hat die Initiative »Freie Computer für freie Menschen« gestartet, die Interessierten Laptops anbietet, die...
  4. Coreboot 4.1 freigegeben

    Coreboot 4.1 freigegeben: Mehr als fünf Jahre nach der Freigabe von Coreboot 4.0 haben die Entwickler Version 4.1 des freien BIOS-Ersatzes veröffentlicht. Weiterlesen...
  5. Ubuntu 14.04.1 Server randomly rebooting

    Ubuntu 14.04.1 Server randomly rebooting: Hi Guys, ich habe mit einem Ubuntu Server ein Problem, welche immer random neu startet. Da ist die aktuelle Version von Ubuntu installiert...