RAM aufrüsten: Umpartitionieren?

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Alarich, 04.07.2006.

  1. #1 Alarich, 04.07.2006
    Alarich

    Alarich Tripel-As

    Dabei seit:
    02.01.2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte meinen Computer mit mehr RAM aufrüsten. Auf dem Rechner läuft SuSE 10.1 . Eigentlich heißt ja die Formel, daß die Swap-Partition doppelt so groß sein soll wie der Hauptspeicher.
    Muß ich die Swap-Partition vergrößern, wenn ich mehr RAM einbaue? Wenn ja, wie kann ich eine vollständige Neuinstallation vermeiden? Hilft es, wenn ich mir einen Klon von der Linux-Partition ziehe und nach dem Umpartitionieren dann zurückspiele?

    Sorry, sind mehr Fragen, aber die treten halt alle mit dem Problem auf.

    Danke schon mal soweit im voraus,

    Alarich
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 StyleWarZ, 04.07.2006
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    Die Regel ist fast richtig ;) Ich betreib mein Notbook mit 512 MB Swap und 1.5 GB RAM. Je mehr RAM du hast desto weniger SWAP dein Linux. 512MB Swap, mehr bringt es in meinen Augen nicht.
     
  4. #3 Goodspeed, 04.07.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    *ack*
    Kommt zwar auch etwas darauf an, was auf Deinem System läuft, aber ich an Deiner Stelle würde den SWAP lassen ... und im Auge behalten. Vergrößern kann man allemal noch ...
     
  5. #4 StyleWarZ, 04.07.2006
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es bis jetzt gereicht hat wird es auch in Zukunft reichen.

    So nebenbei. Mit Qpartend kannst die Partitionen ganz einfach vergrössern und verkleinern!
     
  6. #5 Alarich, 04.07.2006
    Alarich

    Alarich Tripel-As

    Dabei seit:
    02.01.2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ah ja, gut, das spart mir dann einen Haufen Arbeit. Vor allem jetzt, wo endlich alles so läuft.
    qpartend werde ich mir aber trotzdem mal ansehen. Kann man immer mal brauchen.

    Danke für die schnellen Antworten, da kann ich meinen RAM ja unbesorgt ;-) bestellen!

    Alarich
     
  7. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Die Software heisst qparted und nicht qpartend. Qt PARTition EDitor *anmerk*
     
  8. Y-Tux

    Y-Tux Tripel-As

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    ich wuerde mind. 2Gb an ram in den computer/laptop rein tun dan kann man auch was rechtes drauf machen ohne das es Geswapt wird...
     
  9. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    1GB RAM ist fuer nen Desktop mit Linux mehr als genug. *find* Ich habe mit KDE (Firefox, Konsole, XMMS laufen) bei 1GB immer noch 79% frei.
     
  10. nikaya

    nikaya Guest

    BTW: Die Software heißt qtparted.:D
    Ich habe 512MB Swap und 1GB RAM.Swap wird so gut wie nie benutzt,vielleicht mal 1-2%.
     
  11. #10 Ritschie, 05.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2006
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Der Kofler sagt dazu:
    Wenn viel RAM verbaut ist, könne man überlegen, ganz auf eine Swap Partition zu verzichten. Dies sei aber nicht empfehlenswert, weil, wenn Linux z.B. wegen eines außer Kontrolle geratenen Programms keinen RAM mehr findet, es (Linux) laufende Prozesse/Programme beendet. Welche Prozesse das dann sind, sei nicht vorherzusehen und könne unangenehme Konsequenzen haben (bis zum Systemabsturz). Wenn dagegen eine Swap-Partition bestehe, würde Linux aufgrund der RAM-Auslagerung zwar immer langsamer, gäbe aber dem User die Möglichkeit, dem Problem noch rechtzeitig auf den Grund zu gehen und die fehlerhaften Programme gezielt zu beenden. Die Swap-Partition diene also nicht nur als RAM-Reserve, sondern auch als eine Art Notbremse.

    @ Themenstarter: Sag uns doch mal, wieviel RAM/Swap Du derzeit hast und auf wieviel RAM Du aufrüsten willst. Dann ist eine Antwort auf die Frage, ob Du die Swap-Partition vergrößern solltest, möglich. Vielleicht wär für eine vernünftige Antwort auch nicht unwichtig, wozu Du Deinen Rechner überwiegend verwendest.

    Generell: Auf eine Swap-Partition würde ich persönlich nicht verzichten wollen. Die Aussage, Swap = RAM x 2 ist nur ein Richtwert. Diesen würde ich bis 512 MB Swap (256 MB RAM) noch einhalten. Mehr als 1024 Mb für Swap halte ich aber nicht mehr für sinnvoll und wem tut heute 1 GB schon weh?!
    Ich habe z.B. 1 GB RAM und 1 GB Swap. In der Regel swapt mein System (egal welche Anwendungen laufen) maximal um die 3 bis 5 Mb.

    Gruß,
    Ritschie
     
  12. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Um auf Deine Frage bzgl. Neupartitionierung einzugehen: Man kann auch zur bestehenden Swap-Partition zusaetzlich (oder anstelle) eine Swap-Datei anlegen. Allerdings, wenn Du mal so viel Speicher verbrauchst, dass das System den Swap benutzen muss, kannst Du ohnehin nicht mehr arbeiten und nur noch hoffen, dass Du den entsprechenden Prozess beenden kannst, bevor der Kaffee 2x durchgelaufen ist...
     
  13. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Wie ich bereits sagte, moegen 1024MB Swap auf einem Desktop sicherlich mehr als genug sein, aber einen Datenbank-Server wuerde ich z.B. nicht mit so wenig Swap laufen lassen, wenn er einigermassen grosse Datenmengen zu handlen hat. Daher koennen mehr als 1024MB Swap in bestimmten Bereichen/Situationen durchaus sinnvoll sein.
     
  14. #13 Alarich, 05.07.2006
    Alarich

    Alarich Tripel-As

    Dabei seit:
    02.01.2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Morgen,

    hab jetzt grad in der Arbeit ein bißchen Zeit Eure Fragen zu beantworten:
    Habe momentan nur 256 MB RAM drin, das ist meiner Meinung nach zu wenig. Wollte mindestens zusätzliche 512 MB RAM einbauen, damit der Rechner wieder flüssiger läuft.
    Ich werde aber nicht auf eine Swap-Partition verzichten, wenn ich Eure Statements so höre, von wegen unkontrolliertem Beenden von Prozessen.

    Alarich
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 StyleWarZ, 05.07.2006
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    Aufrüsten und gucken ob er noch Swapt. Wenn er gar nicht mehr Swapt, wie es auch am besten wäre kannst sie verkleinern oder lassen. Sollte er immer noch Swapen und das massiv kannst ja mehr Platz machen.
     
  17. #15 Alarich, 05.07.2006
    Alarich

    Alarich Tripel-As

    Dabei seit:
    02.01.2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich denke, ausprobieren wird wohl das Beste sein. Dann kann ich ja immer noch weitersehen.

    Danke nochmal,

    Alarich
     
Thema:

RAM aufrüsten: Umpartitionieren?

Die Seite wird geladen...

RAM aufrüsten: Umpartitionieren? - Ähnliche Themen

  1. Debian -> Nachaufrüsten Probleme :(

    Debian -> Nachaufrüsten Probleme :(: Hallo, nachdem ich Heute meinen Rechner mit 2x2GB aufgerüstet habe, wird die Soundkarte und die Netzwerkkarte, beide OnBoard, nicht mehr erkannt....
  2. Debian 4 "Nachträgliches Platten aufrüsten"

    Debian 4 "Nachträgliches Platten aufrüsten": Grüsse zusammen, zu meinem Vorliegen, ich habe einen IBM Netfinity 5000, indem 2x 9,1GB SCSI Platten an einem Adaptec 19160 SCSI Controller...
  3. Solaris 10 Software aufrüsten

    Solaris 10 Software aufrüsten: Hallo liebes Forum .... sicherlich kennt Ihr bei der Installation von Solaris10 diesen Paketmanager, bei dem man seine zu installierenden...
  4. RAM aufrüsten

    RAM aufrüsten: Hallo, ich bin absoluter Hardware-Noob, habe bisher noch nie irgendwas selber an meinem PC geschraubt. Und nun will ich meinen Hauptspeicher...
  5. Umpartitionieren (ext3 verschieben)

    Umpartitionieren (ext3 verschieben): Hi, ich arbeite schon was länger an meinem Linux system. Leider hab ich mich "verpartitioniert und würde das gerne ändern, weis aber net wie....