Ralink-Wlan-Treiber compilieren

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von oyster-manu, 05.01.2008.

  1. #1 oyster-manu, 05.01.2008
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mir eine Wlankarte mit Ralinkchip besorgt. Das Treiberangebot vom Hersteller scheint auch sehr gut zu sein, da sogar GPL-Treiber angeboten werden.
    Ich habe mich auch schon mehrere Howtos zum Thema gelesen und wollte nun den Treiber kompilieren.
    Jedoch bricht "make" schon nach kurzer Zeit mit einer Fehlermeldung ab.


    Code:
    # make
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.22.5-31-obj/i386/default'
    make -C ../../../linux-2.6.22.5-31 O=../linux-2.6.22.5-31-obj/i386/default modules
      CC [M]  /home/manu/Desktop/Ralink/rt2570-1.1.0-b2_cummunity/rt2570-1.1.0-b2/Module/rtusb_main.o
    /home/manu/Desktop/Ralink/rt2570-1.1.0-b2_cummunity/rt2570-1.1.0-b2/Module/rtusb_main.c: In function ‘usb_rtusb_probe’:
    /home/manu/Desktop/Ralink/rt2570-1.1.0-b2_cummunity/rt2570-1.1.0-b2/Module/rtusb_main.c:1905: error: ‘dev_base’ undeclared (first use in this function)
    /home/manu/Desktop/Ralink/rt2570-1.1.0-b2_cummunity/rt2570-1.1.0-b2/Module/rtusb_main.c:1905: error: (Each undeclared identifier is reported only once
    /home/manu/Desktop/Ralink/rt2570-1.1.0-b2_cummunity/rt2570-1.1.0-b2/Module/rtusb_main.c:1905: error: for each function it appears in.)
    /home/manu/Desktop/Ralink/rt2570-1.1.0-b2_cummunity/rt2570-1.1.0-b2/Module/rtusb_main.c:1905: error: ‘struct net_device’ has no member named ‘next’
    make[4]: *** [/home/manu/Desktop/Ralink/rt2570-1.1.0-b2_cummunity/rt2570-1.1.0-b2/Module/rtusb_main.o] Error 1
    make[3]: *** [_module_/home/manu/Desktop/Ralink/rt2570-1.1.0-b2_cummunity/rt2570-1.1.0-b2/Module] Error 2
    make[2]: *** [modules] Error 2
    make[1]: *** [modules] Error 2
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.22.5-31-obj/i386/default'
    rt2570.ko failed to build!
    make: *** [module] Error 1
    
    Es tritt bei der offiziellen Treiberversion (RT25USB-SRC-V2.0.8.0.tar.gz) und der Communityversion (rt2570-1.1.0-b2.tar.gz) der gleiche Fehler auf.
    Ich kann leider gar nichts mit der Meldung anfangen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast1

    Gast1 Guest

    Installiere das Paket

    rt2x00-kmp-default

    und poste die Ausgabe von lsusb bei eingesteckem Stick.

    Greetz,

    RM
     
  4. #3 oyster-manu, 05.01.2008
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Das Paket ist installiert, die Karte wird auch erkannt und die Firmware hatte ich auhc schon eingefügt, jedoch alles ohne Erfolg. Daher will ich ja den Treiber manuell einfügen.

    lsusb ist nicht installiert. Scheint daran zu liegen, dass ich von der suse-KDE-CD installiert habe und dort aus Platzgründen lsusb nicht draufgepackt wurde.
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

  6. #5 oyster-manu, 05.01.2008
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schonmal :)

    Ausgabe von lsusb ist:
    Code:
    Bus 001 Device 005: ID 148f:2573 Ralink Technology, Corp
    
    Es ist also der 2573er Chipsatz. Im Paket rt2x00-kmp-default ist dieser Chip nicht gelistet, sollte man dann die nächst kleinere Version (RT2570) oder RT73 nehmen, da letztere zumindest die letzten beiden Ziffern mit dem Chip gemein haben?
     
  7. Gast1

    Gast1 Guest

  8. #7 oyster-manu, 05.01.2008
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte es jetzt immer mit ifup probiert, da ich mit dem Networkmanager unter Suse 10.2 nur Probleme hatte (damals ging es auch um eine andere WLAN-Karte).

    Ich komme aber trotzdem nicht online. Der Statusbalken vom Networkmanager bleibt bei 28% (Gerätekonfiguration) hängen und meldet dann nach einer Zeit dass die Verbindung zum Netzwerk XY nicht hergestellt werden kann.
    Ich hatte sogar schon alle Einstellungen von Yast gelöscht (SSID / WPA-KEY), aber es hilft nicht.
     
  9. Gast1

    Gast1 Guest

    Klasse Fehlerbeschreibung.

    Passende Antwort:

    Dann machst Du wohl was falsch.

    Poste mal die üblichen Ausgaben bei WLAN-Problemen, zu finden in jedem 2. Thread zu diesem Thema (bin jetzt zu faul das zum 28721847. mal ab zu schreiben).

    ESSID versteckt?

    Wenn ja, schalt den Quatsch ab und mache sie sichtbar, das ist Humbug.
     
  10. #9 oyster-manu, 05.01.2008
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Hab das Problem gelöst:
    Musste unter Yast > Netzwerkgeräte der WLAN-Karte das Modul "rt73" zuweisen, es stand noch auf "rt2500".
    Dann bleibt mir ja nur noch eins zu sagen:
    Vielen Dank für deine schnelle und kompetente Hilfe!


    PS: Problem gelöst, wenn ein Mod mag, kann der Thread geschlossen werden.
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Gast1

    Gast1 Guest

    Sollte es Ärger nach einem Reboot geben (eigentlich darf das nicht passieren, denn die Modulnamen werden dynamisch von udev erzeugt), dann ist

    a) grep -r Deine Freund

    b) rt2 bzw rt7 Dein Suchbegriff

    c) /etc/udev/rules.d/* bzw. /etc/modprobe.* Deine erste Anlaufstelle.

    BTW:

    Sicher, daß das Modul nicht "rt73usb" heissen musste?

    Aber wie gesagt, das sollte wurscht sein, weil udev das beim Einstöpseln automatisch anhand der USB-ID/Modulaliases/MAC-Adresse erledigt. Im Endeffekt muss da AFAIK nicht einmal zwingend überhaupt ein Modulname stehen.
     
  13. #11 oyster-manu, 05.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2008
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Ok. Die Verbindung wurde gerade eben gekappt als ich ein paar OnlineRepos aktualisieren wollte. Hatte es nicht direkt mitbekommen und erst ein paar Minuten später bemerkt, dass die Verbindung weg ist. Leider kann der Networkmanager die Karte nicht wieder zur Verbindung überreden. Die Karte wird wohl wieder gestartet (28%), nur kommt es nicht zur "IP-Konfiguration".
    Die Module scheinen noch aktiv zu sein, da "cat /etc/udev/rules.d/* |grep -r rt7" eine sinnvolle Ausgabe ergibt. In /etc/modprobe.* wurde allerdings nichts ausgegeben.

    Macht es vllt ein Problem, dass die LAN-Karte auch unter Yast angezeigt wird? Da dort empfohlen wird, wenn man mehrere Netzwerkkarten hat, sollte man ifup verwenden. Die Karte ist auf DHCP eingestellt, wird aber nicht genutzt (kein Kabel drin).

    PS: Das Modul heisst "rt73usb", hatte den Namen aus dem Kopf :)


    Großes EDIT:
    Ich glaube das Problem "eingegrenzt" zu haben: Scheinbar fällt die Verbindung immer dann aus, wenn man ein wenig mit Yast-Updates macht oder Firefox, oder auch gar nichts mit dem Internet macht.
    Ich denke dass das Problem das ganze System betrifft, da schon bei der Installation Checksum-Fehler aufgetreten sind (obwohl der Selftest keine Fehler ergab). Die opneSUSE-KDE CD scheint nicht gerade mit Liebe gebaut worden zu sein. Ich werde daher ein DVD-Laufwerk an den Rechner anschließen und die Installation per DVD durchführen.
     
Thema:

Ralink-Wlan-Treiber compilieren

Die Seite wird geladen...

Ralink-Wlan-Treiber compilieren - Ähnliche Themen

  1. Artikel: Kodi/XBMC selbst compilieren

    Artikel: Kodi/XBMC selbst compilieren: Wer die aktuellste Kodi/XBMC-Version benötigt, findet diese meist nicht über die Paketverwaltung des Linux-Systems. Es ist aber nicht weiter...
  2. Gentoo via Internetserver Compilieren?

    Gentoo via Internetserver Compilieren?: Hallo, Da ich wieder mal ein Gentoo einrichten möchte, aber dieses mal leider nicht auf ausreichen Rechenleistung zurückgreifen kann um eine...
  3. Artikel: LibreOffice 4.0 selbst compilieren

    Artikel: LibreOffice 4.0 selbst compilieren: Eine der Eigenschaften freier Software ist ganz offensichtlich, dass man den Quellcode beziehen und die Software selbst compilieren kann. Das...
  4. ion3 compilieren?

    ion3 compilieren?: Hallo, Ich moechte von Fluxbox, auf ion3 (testweiße, weil ich sehr neugierig bin) wechseln. Nur wie Compiliere ich das ganze? Habe mir...
  5. Actionscript 3 unter Linux compilieren und swf fähig machen

    Actionscript 3 unter Linux compilieren und swf fähig machen: Moin Moin, ich hab schon die Forumsuche bentuzt und auch bei google geschaut, leider nicht wirklich eine sinvolle Lösung gefunden. Ich suche ein...