raid1 resizen

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von bit2brain, 09.05.2006.

  1. #1 bit2brain, 09.05.2006
    bit2brain

    bit2brain Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe auf meiner mühle eine raid1 partition mit 2 devices und ext3 filesystem die ich nun kleiner machen will. hat jemand eine idee wie man am besten vorgeht?

    ich boote mit einer ubuntu live cd, mdadm ist dabei.

    greetz bit2brain.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lordlamer, 09.05.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    hi!

    also du könntest wie folgt vorgehen:

    1. eine partition/platte aus dem arraydevice nehmen.
    2. diese partition/platte neu partitionieren mit ner raidpartition
    3. auf die neue raidparition ein dateisystem knallen und dann mounten
    3. von deiner alten raidpartition in die neue die daten kopieren
    4. fstab/grub/lilo etc anpassen
    5. theoretisch kannst du hier schon von der neuen booten
    6. die alte platte platt machen und auch neu partitionieren und mit in den raidverbung hängen

    das wars eigentlich. naja backups machen ;)

    mfg frank
     
  4. #3 bit2brain, 09.05.2006
    bit2brain

    bit2brain Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    wie kopiere ich am besten die daten damit nix verloren geht??
    also berechtigungen symlinks und co, ist nämlich eine root partition.
    rsync, tar, cp, dump, dd? gibt ja soviel :)
     
  5. Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Mit tar.

    Gruss, Xanti
     
  6. #5 lordlamer, 09.05.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    also nehmen wir an du mountest die alte partition unter /mnt/1 und die neue unter /mnt/2 dann kannst du einfach pc verwenden:

    cp -a /mnt/1/* /mnt/2/

    dann warten, bier trinken und glücklich sein ;)

    frank

    ps: vergess mir ja die backups nicht!
     
  7. #6 bit2brain, 09.05.2006
    bit2brain

    bit2brain Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    thx schonmal,
    bier hab ich schon bereitgestellt ;)

    greetz.
     
  8. Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Ich halte tar für die bessere Lösung, zumal mein cp "-a" nicht kennt.

    Code:
    tar -cf - /mnt/alt | tar -xf - -C /mnt/neu
     
  9. #8 bit2brain, 09.05.2006
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2006
    bit2brain

    bit2brain Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    korregt.

    hab bischen gegoogelt, bin auf das gestossen:

    ---schnipp---
    if you want to back up a bunch of files over a network (or locally), one approach is to go into the directory you want to back up, and execute:

    tar cvpf - . | tar xpv -C /share/backupetc092901
    This will save permissions, as well as grab hidden files, dates, symbolic links, /dev stuff, etc. This example sticks everything in the current directory and subdirectories into (in this example) /share/backupetc092901, which happens to be on our NFS server. Works well here at NetAdminTools. Read the tar man page (yow!!!) to customize further. Tar can be much better behaved than cp. Make sure you use GNU tar, since other tar versions don't work as well. One source is: ftp://aeneas.mit.edu/pub/gnu/tar.
    ---schnapp---

    scheint das selbe zu sein, aber gepackt und komprimiert brauch ich das ja eigentlich nicht. ich werde dein vorschlag mal probiern Xanti.

    thx
     
  10. #9 lordlamer, 09.05.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    narf

    erstmal prost

    wieso glaubt mir niemand das es mit "cp -a" geht? Ich hab das schon einige male gemacht und es funktioniert. da muss man nicht extra mit tar rumfuschen ;)

    wieso einfach wenns auch kompliziert geht oder?

    mfg frank
     
  11. #10 bit2brain, 09.05.2006
    bit2brain

    bit2brain Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    cheers :)
    erstmal *in die hände spuck* damits besser flutscht auf der tastatur :)

    ich probier jetzt einfach erstmal cp -a, obwohl gefuscht mit tar auch nicht schelcht klingt :)

    mal sehn.
    backup ist schon gemacht
     
  12. #11 liquidnight, 09.05.2006
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    seit einiger zeit hab ich mir angewöhnt:

    cd alt
    tar c * |(cd neu; tar xv)

    wie ich eben in der manpage las, müsste cp -a aber gleich wirken. :-)
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 bit2brain, 09.05.2006
    bit2brain

    bit2brain Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    soweit sogut, hab erst cp -a gemacht, hat 909M von 1008M copiert, danach noch ein tar drüber , jetzt sinds seltsamerweise 1,8M.
    aber eigentlich egal

    jetzt hab ich mit
    mdadm -a /dev/md1 /dev/sda3 eine partition zum neuen array hinzugefügt, nur anscheinend hat er das als spare reingehaun

    # cat /proc/mdstat
    Personalities : [raid1]
    md1 : active raid1 sda3[1](S) sdb3[0]
    18563008 blocks [1/1]

    unused devices: <none>


    ehhhm, jemand nen tipp?
     
  15. #13 lordlamer, 09.05.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    hi

    ist glaube ich normal weil du ja nen raid mit nur einer partition fährst. mach einfach mal weiter.

    kann mich morgen wieder dazu melden.
    gn8

    frank
     
Thema:

raid1 resizen

Die Seite wird geladen...

raid1 resizen - Ähnliche Themen

  1. Daten UND Betriebssystem, alles auf einem SW-RAID1-Array...?

    Daten UND Betriebssystem, alles auf einem SW-RAID1-Array...?: Hallo zusammen Wollte fragen wie man sowas macht, leider finde ich im Internet immer nur die Anleitungen wo davon ausgegangen wird dass eine sep....
  2. RAID1 wird beim Booten nicht erkannt

    RAID1 wird beim Booten nicht erkannt: Hallo, ich habe ein Softwareraid bestehend aus 2 HDDs. Ich habe die Partitionierung geändert und habe mein / nun auf md5 statt wie vorher auf...
  3. Probleme mit Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht

    Probleme mit Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht: Hallo, ich habe Probleme mit der Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht. Ich habe folgende Partitionen (2...
  4. Bootfehler/Neuinstallation Grub auf failed RAID1

    Bootfehler/Neuinstallation Grub auf failed RAID1: Hallo! Ich habe leider Probleme, meinen Linux-Server nach einem Festplatten-Fehler (defektes RAID1) zu booten. Meine Konfiguration: /boot...
  5. Nach Festplattendefekt Raid1 wieder aufbauen

    Nach Festplattendefekt Raid1 wieder aufbauen: Hallo Forengemeinde, die Festplatte /dev/sda hatte sich in meinem Server verabschiedet. Nachdem ich die Platte getauscht habe, wollte ich die...