Raid wieder löschen

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von *icebreaker*, 09.11.2005.

  1. #1 *icebreaker*, 09.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2005
    *icebreaker*

    *icebreaker* Jungspund

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hy leute und wieder mal eine frage von mir :hilfe2:

    also es geht um folgendes mein kollege hat sich seinen pc von einem Bekannten mit Suse linux 9.3 aufsetzen lassen und der Bekannte meinte dass er ihm auch Raid 1 "eingebaut" hat aber mein kollege findet das als festplatten verschwendung wenn er 2 hDDs @ 120GB drin hat udn jetzt nur 120GB platz hat gibt es ne möglichkeit die 2te hdd wieder normal einzurichten das man sie wieder normal verwenden kann und somit wieder 240GB Platz hat??
    oder hat er und ich das jetzt falsch verstanden und er hat ja noch seine 240GB platz? sry kenn mich zwar mit linux etwas aus aber raid is ein neues gebiet für mich
    2 x 120 GB Festplatte (RAID1) (aussage des bekannten)
    vielen dank

    mfg ice
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cyber, 10.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2005
    Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Moinsen.

    Das Raidset löschen geht, allerdings muss er vorher die bestehenden Daten etc. umkopieren. Die Aussage des Bekannten ist richtig, RAID 1 ist mirroring, d.h. die Platte wird gespiegelt. Fallt eine aus, ist immer noch die andere da. Macht IMHO daheim nur dann sinn, wenn ich mit vielen großen Daten arbeite die wichtig sind. RAID 0 wäre striping, hierbei werden die Platten zu einem großen Volume zusammengefasst. Ist eine Platte hin, dann gibts trauer weil nix mehr geht. Beide Varianten gibts natürlich auch noch mit der Option, dass n Platten Hot-Spare spielen. Es gibt auch noch andere RAID-Level, aber darum ging es hier ja nicht.

    Dein Kollege sollte je nach Nettodaten die anliegen (sprich verbrauchter Speicher) hergehen und entweder eine dritte Platte temporär beschaffen oder eine der beiden Platten im RAID-Verbund entwenden. Diese muss dann (ausserhalb des RAIDs) neu partitioniert und formatiert werden. Sinnvoll wäre hier, das gleiche Layout wie auf der RAID-Platte zu verwenden.
    Danach die Platte an den Rechner hängen, Kiste booten, die Platte nicht zum RAID-Set hinzufügen, das default-OS ( :D ), besser ne live-CD, starten , und per tar die Partitionen duplizieren.

    BEACHTE: GNU-tar macht AFAIR bei Dateien >= 2GB (oder warens 4GB ?) schluß mit Lustig.

    Danach die Kiste runterfahren, RAID ausklinken und deaktivieren. Nochmals Live-CD booten,
    grub oder lilo (bääääääääähh) neu installieren und probieren :] .
     
  4. #3 *icebreaker*, 10.11.2005
    *icebreaker*

    *icebreaker* Jungspund

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank dein beitrag hat sehr geholfen und mein kollege hat ne freude :headup:


    danke dir vielmals hab mich auch durch deinen beitrag "weiterbilden"können :D

    mfg ice
     
  5. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wenn die Daten gespiegelt sind (Raid1), verstehe ich nicht, weshalb die Daten vorher kopiert werden muessen, um aus der "einen" Platte wieder zwei zu machen. Ich wuerde folgendermassen vorgehen:

    Mit mdadm rausfinden, welche beiden Partitionen gespiegelt sein. Vermutlich /dev/hda1 und /dev/hdb1.
    In der /etc/fstab steht vermutlich ein Eintrag bzgl. /dev/md0, die eingehaengt wird. Das muss dann geaendert werden, damit die Platte direkt eingehaengt wird, also z.B. /dev/hda1

    lilo bzw. grub muessten entsprechend geaendert werden, um von hda1 statt von md0 zu booten.

    Schliesslich wuerde ich noch das Aktivieren von md beim Booten ausschalten, damit die Platten nicht mehr gespiegelt werden (vermutlich einfach das mdadm-Paket deinstallieren).

    Danach das System neu starten. Da die Daten gespiegelt waren, sollte es doch nun ohne Meckern von hda1 booten. hdb1 waere nun frei, wuerde nicht mehr gespiegelt und die Daten koennen geloescht/ueberschrieben werden.

    Habe ich etwas uebersehen?
     
  6. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    @rikola:

    Das liegt daran, dass in der Regel Platten eines RAID-Volumes Controllerspezifisch gehandhabt werden. Es kann sogar sein, dass eine Platte aus einem RAID Verbund nichtmal unter demselben RAID-Level eines anderen Controllers akzeptiert wird. Ob das nun bei den billig Onboard-Controllern auch so ist kann ich nicht sagen, bei professionellen ist es aber so. Um von vorneherein Probleme zu vermeiden, macht es sinn, davon auszugehen, dass die gleichen Hürden zu nehmen sind.

    Prinzipiell wird (sollte) bei RAID die Platte auf einer "anderen Ebene" angesprochen und beschrieben.
     
Thema:

Raid wieder löschen

Die Seite wird geladen...

Raid wieder löschen - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht

    Probleme mit Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht: Hallo, ich habe Probleme mit der Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht. Ich habe folgende Partitionen (2...
  2. Volume eines Raids wieder herstellen (OPENFILER)

    Volume eines Raids wieder herstellen (OPENFILER): Hallo zusammen, ich bin noch etwas unsicher im Umgang mit Linux, aber langsam wirds :-) Problem: Ich habe hier einen OpenFiler laufen, auf dem...
  3. Nach Festplattendefekt Raid1 wieder aufbauen

    Nach Festplattendefekt Raid1 wieder aufbauen: Hallo Forengemeinde, die Festplatte /dev/sda hatte sich in meinem Server verabschiedet. Nachdem ich die Platte getauscht habe, wollte ich die...
  4. Software RAID5 wiederherstellen

    Software RAID5 wiederherstellen: Ich habe mehrere Software RAID5 in meinem Server. /dev/md2 besteht aus drei 300GB Festplatten. Eine ist defekt gewesen, daher habe ich diese gegen...
  5. unbekanntes RAID wiederherstellen

    unbekanntes RAID wiederherstellen: Moin moin, ich habe einen NAS-Server (levelone FNS-6000) mit 2 80GB Festplatten. Dieses Gerät wurde duch einen Techniker eingerichtet, der...