[QT+FreeBSD] Problem beim Kompilieren

Dieses Thema im Forum "C/C++" wurde erstellt von root1992, 19.08.2006.

  1. #1 root1992, 19.08.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Hallo

    wie man annehmen kann, habe ich ein Problem mit Qt und FreeBSD.
    Nachdem ich mal mit C/C++ was grafisches machen wollte, fand ich im Bücherregal ein QT-Buch.

    Ich Tippte das erste Beispiel ab. Unter SuSe8.2 hat es halbwegs funktioniert. Aber unter FreeBSD bekomme ich folgende Fehlermeldung:
    /usr/bin/ld: cannot find -lqt

    Ich habe ein simples Programm mit dem Befehl:
    g++ push.cpp -o push -lqt
    und
    gcc push.cpp -o push -lqt
    versucht zu kompilieren. Da kommt immer der Fehler, den ich oben beschrieben habe.

    Wo kann ich die Variable(?) 'qt' für den linker angeben, so dass er sie findet und welchen Pfad muss ich angeben.

    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hazelnoot, 19.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2006
    hazelnoot

    hazelnoot www.mywm.dl.am

    Dabei seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Geiersberg
    hi!

    also nochmal von forne: so einfach ist es nicht qt programme zu kompilieren also ich mache das immer so:
    zuerst muss die umgebungsvariable gesetzt sein:

    (am besten in die ~/.profile datei eintragen)
    QMAKESPEC=<qtDir>/mkspecs/<compilername>
    (z.b: export QMAKESPEC=/usr/lib/qt/mkspecs/linux-g++)

    dann mit source ~/.profile aktualisieren

    dann muss man fuer jedes projekt eine *.pro datei erzeugen!!
    (fuer den anfang mal ein kleines beispiel:)
    Code:
    CONFIG += qt warn_on release
    HEADERS = deineHeaders.h
    SOURCES = deineSources.h
    TARGET = deinTarget
    
    so nun muss man sich von qmake ein makefile erstellen lassen:

    qmake -o Makefile myprog.pro (qmake alleine genuegt auch ^^)

    dann nur noch mit

    make


    kompilieren und feddich!!

    ich hoffe ich konnte dir helfen!
    mfg hazelnoot
     
  4. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ich tippe mal, dass einfach der Pfad zu den QT-Bibliotheken nicht im LD_LIBRARY_PATH eingetragen ist. :D
    Also... LD_LIBRARY_PATH anpassen, ldconfig durchlaufen lassen und nochmal versuchen. Man muss es sich ja nicht zuuu umstaendlich machen, wenn man nur ein simples Hello-World-Fenster machen will. ;)
     
  5. #4 hazelnoot, 20.08.2006
    hazelnoot

    hazelnoot www.mywm.dl.am

    Dabei seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Geiersberg
    hi!

    @threton ich glaub auch das wird nciht ganz reichen...

    ich hab das so gemacht:
    also zuerst muss die umgebungsvariable QTDIR gesetzt sein(kannst wieder indie .profile reinmachen)
    export QTDIR=/usr/lib/qt3#so is es bei mir

    und dann musst so: kompilieren
    g++ -I$QTDIR/include -L$QTDIR/lib -lqt deinProg.cpp -o deinProg

    dann sein dass das von threton auch funkt hab ich noch nie probiert... bei mir funkt auf jeden fall das oben angegebene
     
  6. #5 root1992, 20.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Ich werds mal heute abend ausprobieren.
    Aber ich habe -L/usr/X11R6/include angegeben. Das funktioniert, aber wenn ich
    -llibqt-mt bzw. -lqt, ... auprobiere kommt immer der Fehler wie ich da oben beschrieben habe.

    Aber ich werds mal heute ausprobieren und dann euch bescheitsagen. Kann bloß nicht gerade an meinen Rechner bin 70Km weg.


    //EDIT:
    Habs jetzt ausprobiert, aber leider vergebens.
    @theton: Hab leider keine rootrechte

    Desshalb denke ich, dass ich mir erst mal GTK2+ anschau, das funktioniert wenigstens zu kompileren. Wenn ich mal wieder (bald) ein Linux habe (Gentoo/Debian) dann werde ich da mal QT-Probieren.
     
  7. #6 beelzebub, 15.10.2006
    beelzebub

    beelzebub Jungspund

    Dabei seit:
    13.11.2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mal was aus meinem Makefile für FreeBSD Qt-Programme kopiert:

    ${COMPILER} -I${QTDIR}/include -L${QTDIR}/lib -lqt-mt -lc_r -lXext -o ${DATEI} ${DATEI}.cpp


    Komplett schaut das Teil so aus:
    #Makefile für ?.cpp
    #DATEI bitte mit auf der Kommandozeile mitangeben!

    COMPILER=g++
    DATEI=programm


    ${DATEI}: ${DATEI}.cpp
    ${QTDIR}/bin/moc ${DATEI}.cpp > ${DATEI}.moc
    ${COMPILER} -I${QTDIR}/include -L${QTDIR}/lib -lqt-mt -lc_r -lXext -o ${DATEI} ${DATEI}.cpp


    Damit habe ich früher unter 4.9 meine Qt-Testprogramme kompiliert, und es funktionierte.

    Zur Zeit versuche ich mein Glück mit qmake, .......... und es funktioniert.
    Mein Tipp: Freunde dich doch einfach mit qmake an, spart vielleicht Zeit und nerven. Und gtk soll nicht wirklich das wahre sein, habe ich mal gehört.

    EDIT:
    Hey, wir haben beide dasselbe avatar :-)
     
  8. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Wenn GTK "nicht wirklich das Wahre" wäre, hätte sich Gnome wahrscheinlich nie durchgesetzt und es gäbe weitaus weniger Entwickler für Projekte wir Firefox u.a. GTK-basierte Projekte. Der Unterschied liegt halt darin, dass GTK in C und QT in C++ geschrieben ist. Ich persönliche finde Programmierung mit GTK weitaus angenehmer als mit QT, das in meinen Augen ziemlich überladen ist. Aber das ist halt Geschmackssache. Sicher ist auf jeden Fall, dass GTK wesentlich "speicherfreundlicher" ist als QT.
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 hazelnoot, 16.10.2006
    hazelnoot

    hazelnoot www.mywm.dl.am

    Dabei seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Geiersberg
    mir persoenlich gefaellt gtk+ auch besser schon allein wegen dem weil es ein richtiges open source projekt ist!! denn was ist waenn qt die 2lizenzenloesung abdreht? tja... dann moecht ich kein kde nutzer sein :-)

    mfg hazelnoot
     
  11. #9 root1992, 16.10.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Das Thema hat sich für mich erledigt:) Hab jetzt zusätzlich ein Debian, da funktioniert es. Aber mir gefällt auch das gtk+ fast besser, vorallem, weil es "schlanker" ist. Aber da ich mir ein Buch (C++ von A bis Z) gekauft habe und da wxwidget beschrieben ist, werde ich das mir mal anschauen.
     
Thema:

[QT+FreeBSD] Problem beim Kompilieren

Die Seite wird geladen...

[QT+FreeBSD] Problem beim Kompilieren - Ähnliche Themen

  1. Virtualboxproblem

    Virtualboxproblem: Hallo Folgnedes Problem: Ich kann ohne Probleme In Debian-Sid, 64Bit und virtualbox-dkms Unixoide installieren, wenn es sich um eine...
  2. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  3. Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0)

    Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0): Hi, seit paar Tagen habe ich einige Probs. Dachte es sei mal an der Zeit für ein Update und nun tauchen da einige Fehler auf: Es müssen noch 0 B...
  4. Probleme mit YUM

    Probleme mit YUM: Hallo, ich habe CentOs 7 als Dualboot mit Windows 7 auf einen Dell Latitude E5510 installiert. Dies hat soweit auch alles geklappt. Leider habe...
  5. Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA

    Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA: Hallo rundherum, vielleicht hat jemand eine Idee... Habe jetzt schon 1 1/2 Tage damit verbraten und den Fehler nicht gefunden. Problem:...