ProtonMail erhält zwei Millionen US-Dollar Risikokapital

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von newsbot, 18.03.2015.

  1. #1 newsbot, 18.03.2015
    newsbot

    newsbot Foren Gott

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    9.920
    Zustimmungen:
    0
    Der am CERN entstandene, auf den Schutz der Privatsphäre ausgelegte E-Mail-Dienst ProtonMail hat in einer zweiten Finanzierungsrunde zwei Millionen US-Dollar erhalten.

    Weiterlesen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

ProtonMail erhält zwei Millionen US-Dollar Risikokapital

Die Seite wird geladen...

ProtonMail erhält zwei Millionen US-Dollar Risikokapital - Ähnliche Themen

  1. ProtonMail erreicht Beta v1.15

    ProtonMail erreicht Beta v1.15: Der in der Schweiz angesiedelte E-Mail-Provider ProtonMail hat Version 1.15 als Betaversion veröffentlicht. ProtonMail legt besonderen Wert auf...
  2. Plasma Mobile erhält neue Basis

    Plasma Mobile erhält neue Basis: Die Entwickler der mobilen Version von KDE Plasma haben für die Plattform einen neuen Unterbau entwickelt. Das ursprünglich verwendete Ubuntu...
  3. Richard Stallman erhält ACM-Preis für Softwaresysteme

    Richard Stallman erhält ACM-Preis für Softwaresysteme: Die Association for Computing Machinery hat GNU-Gründer Richard Stallman den Preis für Softwaresysteme 2015 zuerkannt. Stallman erhält den...
  4. KDE Applications 15.12. erhält eine letzte Aktualisierung

    KDE Applications 15.12. erhält eine letzte Aktualisierung: Mit KDE Applications 15.12.3 erhalten die KDE-Applikationen eine letzte Aktualisierung dieses Zyklus. Als Nachfolger steht bereits KDE...
  5. Ubuntu Mate für den seit heute erhältlichen Raspberry Pi 3 verfügbar

    Ubuntu Mate für den seit heute erhältlichen Raspberry Pi 3 verfügbar: Die Berichte über den neuen Raspberry Pi 3 der letzten Tage sind auf einer Pressekonferenz bestätigt worden. Gleichzeitig meldet Ubuntu Mate die...