Programme im Hintergrund

Dieses Thema im Forum "Programmieren allgemein" wurde erstellt von Hu5eL, 13.03.2010.

  1. Hu5eL

    Hu5eL Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    auch wenn der Thread-Titel nicht direkt mit Programmieren zu tun hat, hoffe ich, dass ich hier richtig bin.
    Ich verwalte in meiner Freizeit einen kleinen Root-Server mit Linux (OpenSuse).
    Darauf laufen einige Programme wie Teamspeak Gameserver etc.
    Mein eigentliches "Problem". Die meisten Programme besitzen kein "Start-Stop-Status"-Script.
    Jetzt habe ich sowas selber in Perl (geht wohl auch in bash ?!) gemacht.
    Ziel ist es Prozesse zu starten, Ausgaben in Logs zu speichern und dann irgendwann wieder zu stoppen. Realisiere das mit ner Prozess-ID, und beim beenden werden rekursiv alle Child-Prozesse gekillt.
    Das ganze funktioniert jetzt endlich nach ~100 Zeilen Code (http://pastebin.com/hUqivAka)
    Jetzt bin ich am zweifeln ob das ne gute Idee ist. Viele Tutorials im Internet nutzen einfach screen und beenden dann mit -X exit den Screen.

    Welche dieser beiden "Techniken" ist besser? Gibts es irgendwo wirkliche Vorteile, oder ist das egal?
    Danke für euere Antworten und Anregungen.

    Edit: Ich haette gerne EIN Script bzw Programm mit welchem ich meine eigenen Prozesse verwalte, um bei zunehmenden Umfang das ganze ggf zu automatisieren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bitmuncher, 13.03.2010
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Um Programme korrekt als Daemon laufen zu lassen, empfiehlt sich die Verwendung des Programms 'start-stop-daemon'. Das wurde extra für diese Aufgabe gemacht.
     
  4. Gast1

    Gast1 Guest

    Du solltest Dir die Datei

    Code:
    /etc/init.d/skeleton
    und ggf. noch die

    Code:
    /etc/init.d/skeleton.compat 
    ansehen.

    Ein zusätzlicher Blick in

    Code:
    man init.d
    wäre auch nicht verkehrt.
     
Thema:

Programme im Hintergrund

Die Seite wird geladen...

Programme im Hintergrund - Ähnliche Themen

  1. Centos Update von Programmen / Configs

    Centos Update von Programmen / Configs: Hallo, überlege mir gerade ob ich auf Centos umsteigen soll. Bei Centos gibt es ja viele Jahre Update für eine Version. Wie ist es aber nach...
  2. portable Windows-Programme in Wine nutzen

    portable Windows-Programme in Wine nutzen: Hallo, ich bin gerade an der mühlseligen Umstellung meiner Windows-Programm-Sammlung auf Linux. Für viele kleine Tools (speziell aus dem...
  3. Liste der installierten Programme erstellen, aber von extern, ohne chroot ?

    Liste der installierten Programme erstellen, aber von extern, ohne chroot ?: Hallo Gibt es eine Möglichkeit, die installierten Programme z.B. bei Debian, Archlinux in eine eine Liste zu schreiben, ohne angemeldet zu...
  4. Zwei neue Backup-Programme für Linux

    Zwei neue Backup-Programme für Linux: Fast gleichzeitig haben zwei Backup-Programme die Verfügbarkeit der ersten produktiven Version angekündigt. Weiterlesen...
  5. Lokale GUI-Programme mit php-cgi starten

    Lokale GUI-Programme mit php-cgi starten: Hallo zusammen, nach dem Studium des Internets ist es mir gelungen Bash-Skripte mit php-cgi zu starten. Im Nachhinein betrachtet ist es gar nicht...