Programm füer Mail Aliases?

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Thomy, 25.02.2008.

  1. Thomy

    Thomy Jungspund

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute


    Gibts es ein Programm oder Script zum Verwalten von Mailaliases. Es soll zu einem bestimmten Benutzer die Aliases auslesen, verändern und hinzufügen können. Weiterhin sollen Abhängigkeiten unterstützt werden z.B:


    testuser: testuser@web.de
    test.user: testuser

    usw


    Gibt es sowas schon, weil wie macht man das, wenn man eine große Anzahl von Benutzern (ca. 100) verwalten will, die jeweils noch eigene Aliase haben oder sogar Mailinglisten:


    Liste1: testuser,testuser2
    oder
    Liste1: test.user,testuser2

    Ist echt wichtig!


    Gruß Thomy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfgang, 25.02.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Von welchem Mailserver redest du?
    Bei Postfix z.B. gibt es dafür eine Datei woraus newaliases eine db erzeugt.
    Default ist das /etc/aliases
    newaliases nach editieren erzeugt daraus aliases.db.

    Wolfgang
     
  4. #3 Thomy22, 25.02.2008
    Thomy22

    Thomy22 Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja klar, aber ich muss alles händisch machen in der /etc/aliases.

    Ich mein gibt es nicht ein Script, was wenn man ihm nen Benutzernamen gibt die Möglichkeit bieten, Mail Aliase hinzuzufügen, die bestehen zu ändern oder welche zu entfernen? :)
     
  5. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    vi *SCNR*

    oder selber scripten?
     
  6. #5 bitmuncher, 26.02.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Üblicherweise sind Mailserver mit einer so hohen Benutzer/Adressen-Anzahl an eine Datenbank wie MySQL oder LDAP angebunden und legen ihre Daten darin ab. Soviele Aliases in einer Datei zu verwalten ist ziemlich unsinnig.
     
  7. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Der Gedanke mit MySQL kam mir auch schon, aber er sagt ja nicht, was für ein Server...

    Allerdings:
    Das sieht ein bißchen nach lokalen Umleitungen aus, ist die nicht eigentlich am ehesten *dafür* da? Hat de Maschine tatsächlich 100 lokale Logins?

    Man legt doch "externe" User extra nicht erst auf dem System an, wenn es so viele und nicht gute Freunde sind oder es im einzelnen andere Gründe gibt, direkten Zugriff auf's System zu gewähren. Wenigstens "Virtual User", die das E-Mail-System kennt, aber die kein Login haben, wären da angebracht. Wie jedoch das oder Anbindung an Datenbanken wie MySQL geht, hängt eben vom verwendeten Mailserver ab: Ob der das überhaupt kann und wie das zu realisieren ist. Postfix z.B. kann eine Berkeley-DB für virtuelle User nutzen, aber auch MySQL.

    Bei MySQL sähe ich noch einen anderen Vorteil: Z.B. brauchen Dienste wie FTP ein lokales Login und ein damit verbundenes Zielverzeichnis (wenn Anonymous nicht geht). Auch FTP-Server unterstützen daher zum Teil virtuelle User, allerdings lesen die diese nicht aus der DB von Postfix ab, sondern haben eigene Systeme. So wird die Sache mit VUsern schnell beliebig kompliziert.

    Was liegt da näher, als eine zentrale Datenbank zu haben, in der für einen bestimmten Usernamen dessen unterschiedliche Zugänge wie zu Mail und FTP abgelegt sind, meinetwegen pro User mit einheitlichem Paßwort für alle Dienste, damit diese nach dem Login in den *Dienst* (nicht den Rechner, der kennt den User ja nicht...) zur Verfügung stehen?

    Also, alles dies ist eine Frage der Abwägung, wie umfangreich was für wen werden soll. Ohne MySQL, dann aber mit VUseren, kann man auch recht viel erledigen, wenn es nur um Mail geht. Dann ist eine Datenbank evtl. übertrieben, weil das Zeug ja auch erst mal durchdacht und angelegt und dann gepflegt werden muß. Wenn der Mailserver intern sowas kann und mehr wird gar nicht gebraucht, würde ich das versuchen.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Programm füer Mail Aliases?

Die Seite wird geladen...

Programm füer Mail Aliases? - Ähnliche Themen

  1. Opensource einstieg fuer Programmierer

    Opensource einstieg fuer Programmierer: Hi , Als erstes mal ich mache gerade Praktikum und mir ist langweilig, deshalb wollte ich die freie Zeit nutzen um ich etwas an einigen...
  2. Standart-Font fuer X-Programme (Firebird)

    Standart-Font fuer X-Programme (Firebird): Hallo zusammen Ich habe den Firebird installiert auf dem KDE 3.1. Nun hat KDE 3.1 ja diesen Font-Manager - eine gute Sache. Allerdings deckt...
  3. Systemprogrammierung (Link mit interessanten Infos auch fuer nicht-Programmierer)

    Systemprogrammierung (Link mit interessanten Infos auch fuer nicht-Programmierer): Hallo zusammen Hab was sehr spannendes gefunden, echt lesenswert! Vermittelt gut und einfach einige Linux Grundlagen! -= HIER =-
  4. Perlprogrammierer fuer Zusammenarbeit gesucht

    Perlprogrammierer fuer Zusammenarbeit gesucht: hi... Vielleicht kennen ein paar von euch die pWins Webserversoftware. Es ist eine Webserversoftware die vollkommen in Perl geschrieben...
  5. Welche Distri für Programming from the Ground Up

    Welche Distri für Programming from the Ground Up: Hallo! Ich möchter gerne das Buch Programming from the Ground Up durcharbeiten. savannah_nongnu_org/projects/pgubook/ Da geht es um Programmieren...