/proc/bus/usb/device und opensuse 10.2

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von shark666, 03.09.2007.

  1. #1 shark666, 03.09.2007
    shark666

    shark666 Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    hat jemand eine Idee, warum unter opensuse 10.2 die Datei /proc/bus/usb/devices nicht existiert (wie unter suse 10.0)?

    Habe das Verzeichnis /sys/bus/usb mit diversen Unterverzeichnissen gefunden, nur haben auf dem ersten Blick die Dateien mit der guten alten devices scheinbar nicht viel zu tun.

    Vielen Dank im voraus für Eure Antworten.

    Gruss

    Patrick
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast1

    Gast1 Guest

    Kernelversion?

    Greetz,

    RM
     
  4. #3 shark666, 03.09.2007
    shark666

    shark666 Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    die Kernelversion: 2.6.18.8-0.5-default

    Gruss

    Patrick
     
  5. #4 Gast1, 03.09.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.09.2007
    Gast1

    Gast1 Guest

  6. #5 shark666, 03.09.2007
    shark666

    shark666 Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Es geht nicht um VM, sondern um die nützliche Möglichkeit Informationen zu angeschlossenen usb-Geräten zu bekommen.

    Gruss

    Patrick
     
  7. Gast1

    Gast1 Guest

    Hö?

    Code:
    dmesg
    
    sudo tail -f /var/log/messages
    
    lsusb -vv
    
    /usr/sbin/hwinfo --usb
    Greetz,

    RM
     
  8. #7 shark666, 03.09.2007
    shark666

    shark666 Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die Möglichkeiten die Du aufgezeigt hast, sind mir geläufig.
    Mir geht es um das LPI-relevante Thema, der Auswetung der oben genannten Datei "devices" mit den jeweiligen Zeilen z.B.:
    Auszug eines SuSE 10.0 Systems:

    T: Bus=01 Lev=00 Prnt=00 Port=00 Cnt=00 Dev#= 1 Spd=12 MxCh= 2
    B: Alloc= 0/900 us ( 0%), #Int= 0, #Iso= 0
    D: Ver= 1.10 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 MxPS= 8 #Cfgs= 1
    P: Vendor=0000 ProdID=0000 Rev= 2.06
    S: Manufacturer=Linux 2.6.13-15-default uhci_hcd
    S: Product=UHCI Host Controller
    S: SerialNumber=0000:00:07.2
    C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=c0 MxPwr= 0mA
    I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 1 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 Driver=hub
    E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 2 Ivl=255ms

    Gruss

    Patrick
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Gast1

    Gast1 Guest

    Dann aktivier halt in Gottes Namen usbfs, wenn Du diese Ausgaben unbedingt brauchst.

    Greetz,

    RM
     
  11. #9 shark666, 03.09.2007
    shark666

    shark666 Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich getan und es funktioniert.
    War ein Denkfehler meinerseits.

    Danke nochmal.

    Gruss

    Patrick
     
Thema:

/proc/bus/usb/device und opensuse 10.2

Die Seite wird geladen...

/proc/bus/usb/device und opensuse 10.2 - Ähnliche Themen

  1. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  2. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  3. OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed

    OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed: OpenSuse bietet zwei neue Images an, die die neuesten KDE-Pakete aus den Git-Repositories enthalten. Die Images basieren auf den Varianten Leap...
  4. Opensuse 13.1 erreicht Evergreen-Phase

    Opensuse 13.1 erreicht Evergreen-Phase: Version 13.1 der Linux-Distribution Opensuse hat jetzt das Ende ihrer regulären Lebensdauer erreicht. Doch im Rahmen des Evergreen-Projektes wird...
  5. Opensuse Leap jetzt in öffentlichen Clouds verfügbar

    Opensuse Leap jetzt in öffentlichen Clouds verfügbar: In den öffentlichen Clouds von Amazon, Google und Microsoft stehen ab sofort virtuelle Maschinen mit Opensuse Leap 42.1 zur Verfügung. Weiterlesen...