Probleme mit wlan bei sabayon 2.6.20-r3

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von ultima85, 17.07.2007.

  1. #1 ultima85, 17.07.2007
    ultima85

    ultima85 Jungspund

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Unixleute,

    ich bin so langsam mit meinem Latein am Ende und hoffe dieses Forum hier kann mir weiterhelfen.
    Also ich besitze ein hp pavilion dv9040ea Notebook mit Ubuntu 7.04 nd Sabayon 2.6.20-r3 als Dualboot und ich versuche jetzt schon die ganze Zeit wlan auf Sabayon zum Laufen zu bringen, aber irgentwie tut sich da nichts.

    Meine wlankarte ist eine Broadcom BCM4312 802.11a/b/g. (eth1)
    Bzw. ich habe auch einen Fritz! USB wlan Stick (wlan0) per ndiswrapper installiert (so, hab ich bei Ubuntu wlan, weil da meine Karte nicht unterstützt wird)
    Ich verwende den Knetworkmanager. Und bei Beiden Geräten findet er alle wlannetze im Umkreis, aber wenn ich dann auf eine Verbindung klicke (sogar bei einem nicht verschlüsseltem Netz!) bleibt der Networkmanager immer bei 28% stehen und nichts weiter.

    Hier mal iwconfig:

    Code:
    ****** ~ # iwconfig
    lo        no wireless extensions.
    
    eth0      no wireless extensions.
    
    eth1      IEEE 802.11b/g  ESSID:"NETGEAR"
              Mode:Managed  Frequency=2.462 GHz  Access Point: 00:0F:B5:7E:BE:10
              Bit Rate=1 Mb/s   Tx-Power=18 dBm
              RTS thr:off   Fragment thr:off
              Encryption key:off
              Link Quality=0/100  Signal level=-256 dBm  Noise level=-256 dBm
              Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
              Tx excessive retries:0  Invalid misc:0   Missed beacon:0
    
    wlan0     IEEE 802.11g  ESSID:"NETGEAR"
              Mode:Managed  Frequency:2.462 GHz  Access Point: 00:0F:B5:7E:BE:10
              Bit Rate=54 Mb/s   Tx-Power:10 dBm   Sensitivity=0/3
              RTS thr:off   Fragment thr:off
              Encryption key:off
              Power Management:off
              Link Quality:28/100  Signal level:-78 dBm  Noise level:-96 dBm
              Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
              Tx excessive retries:0  Invalid misc:0   Missed beacon:0
    
    Und iwlist scan:

    Code:
    ****** ~ # iwlist scan
    lo        Interface doesn't support scanning.
    
    eth0      Interface doesn't support scanning.
    
    eth1      Scan completed :
              Cell 01 - Address: 00:15:0C:A8:37:64
                        ESSID:"FRITZ!Box Fon WLAN 7170"
                        Protocol:IEEE 802.11bg
                        Mode:Master
                        Channel:6
                        Encryption key:on
                        Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 6 Mb/s; 9 Mb/s
                                  11 Mb/s; 12 Mb/s; 18 Mb/s; 24 Mb/s; 36 Mb/s
                                  48 Mb/s; 54 Mb/s
                        Quality=77/100  Signal level=-82 dBm  Noise level=-72 dBm
                        IE: WPA Version 1
                            Group Cipher : WEP-40
                            Pairwise Ciphers (1) : WEP-40
                            Authentication Suites (1) : PSK
                        IE: IEEE 802.11i/WPA2 Version 1
                            Group Cipher : WEP-40
                            Pairwise Ciphers (1) : TKIP
                            Authentication Suites (1) : PSK
                        Extra: Last beacon: 3851ms ago
              Cell 02 - Address: 00:15:0C:B2:9B:D1
                        ESSID:"FRITZ!Box Fon WLAN 7170"
                        Protocol:IEEE 802.11bg
                        Mode:Master
                        Channel:6
                        Encryption key:on
                        Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 6 Mb/s; 9 Mb/s
                                  11 Mb/s; 12 Mb/s; 18 Mb/s; 24 Mb/s; 36 Mb/s
                                  48 Mb/s; 54 Mb/s
                        Quality=77/100  Signal level=-82 dBm  Noise level=-72 dBm
                        IE: WPA Version 1
                            Group Cipher : WEP-40
                            Pairwise Ciphers (1) : WEP-40
                            Authentication Suites (1) : PSK
                        IE: IEEE 802.11i/WPA2 Version 1
                            Group Cipher : WEP-40
                            Pairwise Ciphers (1) : TKIP
                            Authentication Suites (1) : PSK
                        Extra: Last beacon: 331ms ago
              Cell 03 - Address: 00:0F:B5:7E:BE:10
                        ESSID:"NETGEAR"
                        Protocol:IEEE 802.11bg
                        Mode:Master
                        Channel:11
                        Encryption key:off
                        Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 6 Mb/s; 9 Mb/s
                                  11 Mb/s; 12 Mb/s; 18 Mb/s; 24 Mb/s; 36 Mb/s
                                  48 Mb/s; 54 Mb/s
                        Quality=79/100  Signal level=-79 dBm  Noise level=-72 dBm
                        Extra: Last beacon: 44ms ago
              Cell 04 - Address: 00:16:38:B1:19:4D
                        ESSID:"<hidden>"
                        Protocol:IEEE 802.11bg
                        Mode:Master
                        Channel:11
                        Encryption key:on
                        Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 6 Mb/s; 9 Mb/s
                                  11 Mb/s; 12 Mb/s; 18 Mb/s; 24 Mb/s; 36 Mb/s
                                  48 Mb/s; 54 Mb/s
                        Quality=75/100  Signal level=-84 dBm  Noise level=-72 dBm
                        Extra: Last beacon: 9ms ago
    
    wlan0     Scan completed :
              Cell 01 - Address: 00:0F:B5:7E:BE:10
                        ESSID:"NETGEAR"
                        Protocol:IEEE 802.11g
                        Mode:Managed
                        Frequency:2.462 GHz (Channel 11)
                        Quality:29/100  Signal level:-77 dBm  Noise level:-96 dBm
                        Encryption key:off
                        Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 11 Mb/s; 6 Mb/s
                                  9 Mb/s; 12 Mb/s; 18 Mb/s; 24 Mb/s; 36 Mb/s
                                  48 Mb/s; 54 Mb/s
                        Extra:bcn_int=100
                        Extra:atim=0
    
    Ich hab keine Ahnung wo ich noch suchen soll. Ich bitte um eure Hilfe und danke schon mal im voraus.
    gruß, ultima85
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 YoDa_Gast, 17.07.2007
    YoDa_Gast

    YoDa_Gast Yo!_Da! Stehts DOCH!

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Welche Karte soll denn überhaupt verwendet werden?

    Schonmal versucht die Karten ohne den NWM einzurichten?

    Zum Thema "bcm-Karte wird nicht unterstützt":

    1. Schonmal den Firmwarecutter und die nativen Treiber probiert?

    2. Die Karte würde auch mit ndiswrapper laufen.

    Und zum Thema AVM und ndiswrapper:

    3. Für den AVM-Stick gibt es auch einen nativen Treiber (allerdings nur 32 Bit und ich weiß nicht, ob der unter 2.6.20 kompiliert, das wäre aber sehr schnell heraus zu finden.)
     
  4. #3 Yogibaer, 17.07.2007
    Yogibaer

    Yogibaer Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe keine Ahnung bei Sabayon, aber unter Opensuse und anderen Linuxen tut es der knetworkmanager nicht richtig. auch der Fehler mit 28% kommt mir bekannt vor, habe ihn aber nie gehabt.
    Kannst Du nicht mal statt Knetworkmanager mit Ifup die Karte konfigurieren? Bei mir hat das bei Opensuse gearbeitet.

    Gruß
    Yogibaer
    Edit:
    Yo!_Da!, du bist immer so schnell.
     
  5. #4 keks, 17.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2007
    keks

    keks nicht 1337 genug

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Code:
    iwconfig eth1 mode managed essid NETGEAR channel X
    wep machst du noch damit
    Code:
    iwconfig eth1 key restricted key s:"dein key in ascii"
    da du aber wahrscheinlich nicht wep benutzen willst lege ich dir die Benutzung des wpa_suplicant ans herz!
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    ...wpa_supplicant beispielconfig:


    das ist der befehl, deine config kann natürlich irgentwo anderst stehen.
    Code:
    wpa_supplicant -Dwext -ieth1 -c/etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf -B
    WPA2 (beim wpa_supplicant sind beispiel configs dabei) :
    Code:
    network={
    	ssid="FABLABEL"
    	key_mgmt=WPA-PSK
    	proto=WPA2
    	group=CCMP
    	#group=TKIP
    	psk="xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx"
    	#pairwise=TKIP
    	pairwise=CCMP
    	}
    
     
  6. #5 ultima85, 17.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2007
    ultima85

    ultima85 Jungspund

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Also Leute erst mal danke für eure Antworten.

    Zu euren Fragen: ich möchte natürlich meine integrierte Karte, die Broadcom (eth1) verwenden, den stick hab ich nur angeschlossen um herauszufinden, ob mit meinem treiber der Broadcom was nicht stimmt. Jetzt, da das 28% Problem mit beiden Geräten auftritt, glaub ich echt, dass der Knetworkmanager schuld ist.

    Nur würd ich ihn echt gerne verwenden, ist nämlich eigentlich echt komfortabel. Aber manuel verbinden wäre zur Not ja auch drin, hauptsache mal wlan. Nur wie genau mache ich das?

    Bei dem Befehl "iwconfig eth1 mode managed essid NETGEAR channel X" welchen channel müsste ich da angeben? Wie finde ich das raus?

    danke nochmal.
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Noch was an Yogibär:
    Was genau ist Ifup? Und wie verwende ich das? :D
     
  7. #6 keks, 17.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2007
    keks

    keks nicht 1337 genug

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Code:
    iwlist scan
    
    Cell 03 - Address: 00:0F:B5:7E:BE:10
                        ESSID:"NETGEAR"
                        Protocol:IEEE 802.11bg
                        Mode:Master
                        [COLOR="Red"][B]Channel:11[/B][/COLOR]
                        Encryption key:off
                        Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 6 Mb/s; 9 Mb/s
                                  11 Mb/s; 12 Mb/s; 18 Mb/s; 24 Mb/s; 36 Mb/s
                                  48 Mb/s; 54 Mb/s
                        Quality=79/100  Signal level=-79 dBm  Noise level=-72 dBm
                        Extra: Last beacon: 44ms ago
    
    ich nehme an das ist dein Netzwerk
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Ich antworte mal an seiner stelle ;)

    mit ifup / ifdown kannst du dein netzwerk interfaces ein bzw ausschalten.
    Das selbe wie
    Code:
    ifconfig ethX up
    bzw
    Code:
    ifconfig ethX down
     
  8. #7 ultima85, 17.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2007
    ultima85

    ultima85 Jungspund

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    danke ich werde es mal testen.
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Ok, hab die Befehle mir beiden Karten probiert, es geht aber nicht...
    ich komme nicht ins Internet auf diese Weise.
    Gibt es noch Möglichkeiten?
     
  9. keks

    keks nicht 1337 genug

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    MOMENT ;)

    wenn dein Netzwerk nicht verschlüsselt ist und auch kein MAC Adressen Filter eingeschaltet ist (das kannst du in deinem router/acces point einstellen).
    Dann solltest du mit
    Code:
    iwconfig 
    eine Verbindung sehen.
    danach solltest du entweder dein Netzwerk per hand mit
    Code:
    ifconfig
    oder mit
    Code:
    dhclient eth1
    automatisch per dhcp konfigurieren.

    Wenn du es per hand machst musst du vielleicht noch eine route setzen:

    Code:
    route add default gw IP_ADRESSE_DEINES_ROUTERS
    dann sollte eine Verbindung ins Internet möglich sein!
     
  10. #9 Yogibaer, 17.07.2007
    Yogibaer

    Yogibaer Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    ultima85, es gibt man pages und wenn Du ein Netzwerk aufziehen möchtest, dann kann das UB erwarten, dass Dir nicht alles vorgekaut wird, sondern mit google oder der Boardsuche, vielleicht sogar mit den Linux-man-pages eine Antwort gefunden wird.
    Viel Erfolg weiterhin und suche in den Foren und im INET.
    @Keks, danke dass du mir die Antwort abgenommen hast.
    Gruß
    Yogibaer
     
  11. #10 keks, 17.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2007
    keks

    keks nicht 1337 genug

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    full ACK!

    @ultima85 meistens findest du auch unter "/usr/share/doc/" Erleuchtung
    ansonsten ist der Befehl "man" ganz hilfreich ;)

    Code:
    man man
     
  12. #11 ultima85, 17.07.2007
    ultima85

    ultima85 Jungspund

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    danke keks :D ,
    also zumindest mein wlan0 (der Fritz stick) geht. Bei eth1 kommt eine fehlermeldung:

    Code:
    ***** ~ # dhclient eth1
    Internet Systems Consortium DHCP Client V3.0.5-Gentoo
    Copyright 2004-2006 Internet Systems Consortium.
    All rights reserved.
    For info, please visit http://www.isc.org/sw/dhcp/
    
    Listening on LPF/eth1/00:1a:73:02:fd:32
    Sending on   LPF/eth1/00:1a:73:02:fd:32
    Sending on   Socket/fallback
    DHCPDISCOVER on eth1 to 255.255.255.255 port 67 interval 4
    DHCPDISCOVER on eth1 to 255.255.255.255 port 67 interval 7
    DHCPDISCOVER on eth1 to 255.255.255.255 port 67 interval 20
    DHCPDISCOVER on eth1 to 255.255.255.255 port 67 interval 14
    DHCPDISCOVER on eth1 to 255.255.255.255 port 67 interval 10
    DHCPDISCOVER on eth1 to 255.255.255.255 port 67 interval 6
    No DHCPOFFERS received.
    No working leases in persistent database - sleeping.
    
    
    ****** ~ # dhclient wlan0
    Internet Systems Consortium DHCP Client V3.0.5-Gentoo
    Copyright 2004-2006 Internet Systems Consortium.
    All rights reserved.
    For info, please visit http://www.isc.org/sw/dhcp/
    
    Listening on LPF/wlan0/00:04:0e:c1:5c:9c
    Sending on   LPF/wlan0/00:04:0e:c1:5c:9c
    Sending on   Socket/fallback
    DHCPDISCOVER on wlan0 to 255.255.255.255 port 67 interval 6
    DHCPOFFER from 192.168.2.1
    DHCPREQUEST on wlan0 to 255.255.255.255 port 67
    DHCPACK from 192.168.2.1
    bound to 192.168.2.35 -- renewal in 168010 seconds.
    
    Keine Ahnung was da los ist. aber immerhin geht mal etwas.
    Könntest du mir nur noch sagen, wie ich auf diese Weise eine Verbindung mir einem WEP verschlüsselten Netz aufbaue?

    Vielen, vielen Dank nochmal :D
     
  13. keks

    keks nicht 1337 genug

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Bitte

    Das Tat ich schon bitte den thread mal richtig lesen (ich verriet dir sogar wie du WPA/WPA2 benutzt)!

    PS:
    um deine Interne Wlan-Karte zu Benutzen solltest du sie
    1. an deinem notebook anschalten (ja den knopf drücken ;) )
    2. per ifup bzw ifconfig aktivieren

    dann sollte auch deine interne karte funktionieren!
     
  14. #13 ultima85, 17.07.2007
    ultima85

    ultima85 Jungspund

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    sorry keks, aber die Karte geht immernoch nicht. (sie ist am Notebook eingeschaltet und ifconfig eth1 up hab ich auch ausgeführt.) :D ifconfig sagt aber:

    Code:
    ****** ~ # ifconfig
    eth0      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:16:36:C2:DE:57
              inet Adresse:192.168.2.34  Bcast:192.168.2.255  Maske:255.255.255.0
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:141897 errors:1 dropped:0 overruns:0 frame:1
              TX packets:125177 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
              RX bytes:134264990 (128.0 Mb)  TX bytes:27705658 (26.4 Mb)
              Interrupt:17 Basisadresse:0x4000
    
    eth1      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:1A:73:02:FD:32
              UP BROADCAST MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:1 overruns:0 frame:0
              TX packets:3210 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
              RX bytes:0 (0.0 b)  TX bytes:135208 (132.0 Kb)
              Interrupt:255
    
    lo        Protokoll:Lokale Schleife
              inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
              RX packets:4388 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:4388 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
              RX bytes:261243 (255.1 Kb)  TX bytes:261243 (255.1 Kb)
    
    wlan0     Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:04:0E:C1:5C:9C
              inet Adresse:192.168.2.35  Bcast:192.168.2.255  Maske:255.255.255.0
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:22219 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:3971 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
              RX bytes:4594670 (4.3 Mb)  TX bytes:672293 (656.5 Kb)
    
    trotzdem danke ^^ mein USB wlan geht ja mal. Für den Rest werde ich mich erst - wie Yogibaer gesagt hat - ein wenig weiter informieren.
    Danke für die Hilfe bis jetzt. Wenn ich neues weiß meld ich mich wieder.

    Gruß, ultima85
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 YoDa_Gast, 17.07.2007
    YoDa_Gast

    YoDa_Gast Yo!_Da! Stehts DOCH!

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    .... sofern die passende Firmware installiert ist.

    Code:
    ls -ls /lib/firmware
    könnte da weiterhelfen.
     
  17. #15 ultima85, 18.07.2007
    ultima85

    ultima85 Jungspund

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute, da bin ich wieder. ^^
    also ich bin einiges weitergekommen, brauche aber beim letzten Bisschen nochmal eure Hilfe.
    Und zwar kann ich über den Knetworkmanager eine wlan Verbindung aufbauen, aber leider nur mit dem wlan stick (wlan0).

    da fehlte einfach nur ein richtiger Neustart anscheinend. ;)

    Damit die Broadcom bcm4312 Karte auch geht, hab ich mir den Windowstreiber von der HP-Seite geholt und per Ndiswrapper installiert, genau wie bei dem wlan stick. Nur muss ich jetzt noch den Treiber bcm43xx im Kernel blocken, der trotz das ich ihn auf die "/etc/modules.d/blacklist" gesetzt habe immernoch am Anfang startet.

    Hat jemand ne Ahnung, was da noch nicht stimmt?
    Gruß, ultima85
     
Thema:

Probleme mit wlan bei sabayon 2.6.20-r3

Die Seite wird geladen...

Probleme mit wlan bei sabayon 2.6.20-r3 - Ähnliche Themen

  1. WLAN: Probleme mit Namensauflösung (DNS)

    WLAN: Probleme mit Namensauflösung (DNS): Hallo, ich habe ein recht akutes Problem bei der Nutzung von WLANs mit meinem Laptop: Seit einigen Tagen (vorher lief alles) ist es mir...
  2. Ubun. 8.04 - WLAN Probleme

    Ubun. 8.04 - WLAN Probleme: Hallo zusammen, hab hier in einem Notebook ein intergrierten USB Wlan Adapter (RTL8187B). Habe den Treiber per ndiswrapper eingebunden. Netze...
  3. Probleme mit WLAN

    Probleme mit WLAN: ICh hab ein Laptop mit meinem Intel-Chipsats mit WLAN. Folgende Module sind geladen: iwl4965 101480 0 iwlwifi_mac80211...
  4. WLAN Probleme

    WLAN Probleme: Hallo, ich habe bisher eigentlich mit Mandriva sehr gute Erfahrungen gemacht, nur bei WLAN hakt es bei mir noch. Ich verwende das normale...
  5. Probleme mit den Installiertem WLAN unter openSUSE 10.2 !!!!

    Probleme mit den Installiertem WLAN unter openSUSE 10.2 !!!!: Hi, vielleicht wisst ihr woran des liegt... Habe alle Aktualisierungen durchgeführt und danach mit den fwcutter die .fw installiert......