Probleme mit tar-Logdatei

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von recall, 27.10.2006.

  1. recall

    recall Jungspund

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    hi @ all!

    ich habe in einem backup-script angegeben, dass er mir zwei verschiedene Logdateien erstellen soll. eine heißt automatisches_backup_fehler.log und die andere automatisches_backup_inhalt.log.

    in die *inhalt.log sollen alle dateien geschrieben werden, die auf das band geschrieben werden, dies funktioniert ohne probleme.

    in die *fehler.log sollen wie der name schon sagt alle auftretenden fehler reingeschrieben werden. Jedoch werden die fehler nicht in diese logdatei egschrieben, sondern einfach in der konsole ausgegeben z.B.:
    bash-2.03# ./cron_backup_start.sh
    Code:
    bash-2.03# ./cron_backup_start.sh
    tar: /sunblade2500/XXXX/lost+found: Permission denied
    tar: /sunblade2500/XXXX/home/XXXX/.dt/sessions/home/dtfFupr_: Permission denied
    tar: /sunblade2500/XXXX/home/XXXX/.dt/sessions/home.old/dtZTO0g_: Permission denied
    tar: /sunblade2500/XXXX/home/XXXX/.dt/sessions/current.old/dt04NJzI: Permission denied
    tar: /sunblade2500/XXXX/home/XXXX/.dt/Trash: Permission denied
    
    ich hätte aber gerne, dass er mir das mit in die fehler-logdatei schreibt, da ich ja keine konsolenausgabe bekomme, wenn das script als cronjob ausführe.

    Hier die Scripte:

    cron_backup_start.sh
    Code:
    #!/usr/bin/bash
    #---------------------------------------
    # Hilfestellung für Cronjob, da er die Variablen nicht direkt verarbeiten konnte
    #---------------------------------------
    /sicherung/backup.sh > /sicherung/log/automatisches_backup_fehler-$(date +%d-%b-%Y).log
    backup.sh
    Code:
    #!/usr/bin/bash
    #---------------------------------------
    # Sicherung
    #---------------------------------------
    # Band zurückspulen
    echo "Band wird zurückgespult"
    mt -f /dev/rmt/0 rewind > /sicherung/log/automatisches_backup_fehler-$(date +%d-%b-%Y).log
    
    # Band löschen
    echo "Band wird gelöscht!"
    mt -f /dev/rmt/0 erase > /sicherung/log/automatisches_backup_fehler-$(date +%d-%b-%Y).log
    
    # Band zurückspulen
    echo "Band wird zurückgespult"
    mt -f /dev/rmt/0 rewind > /sicherung/log/automatisches_backup_fehler-$(date +%d-%b-%Y).log
    
    # Statusausgabe
    echo "Der aktuelle Status des Bandes lautet: "
    mt –f /dev/rmt/0 status
    
    # Daten auf Band spielen
    echo "Kopiervorgang ist nun gestartet"
    tar cvf /dev/rmt/0 /sunblade2500/* > /sicherung/log/automatisches_backup_fehler-$(date +%d-%b-%Y).log
    
    # Statusausgabe
    echo "Der Kopiervorgang ist nun beendet!"
    echo "Der aktuelle Status des Bandes lautet: "
    mt –f /dev/rmt0 status
    
    # Band zurückspulen
    echo "Band wird zurückgespult"
    mt -f /dev/rmt/0 rewind > /sicherung/log/automatisches_backup_inhalt-$(date +%d-%b-%Y).log
    
    # Statusausgabe
    echo "Sicherung wurde durchgeführt"
    echo "Der aktuelle Status des Bandes lautet: "
    mt –f /dev/rmt/0 status
    mt -f /dev/rmt/0 offline > /sicherung/log/automatisches_backup_fehler-$(date +%d-%b-%Y).log
    
    exit 0
    hoffe, ihr habt ne idee!

    mfG. recall
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lumpi, 27.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2006
    Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo

    Eine Fehlerumleitung erfolgt Mittels "2>"
    Beispiel
    cat /etc/sudoers 2> /datensicherung/fehler
    Siehe auch Linux-Fibel
    [EDIT]
    Ich habe mir dein ganzes Script nicht so genau ;) angesehen
    Aber dein Befehl sollte IMHO so lauten
    /sicherung/backup.sh 2> /sicherung/log/automatisches_backup_fehler-$(date +%d-%b-%Y).log

    Gruß Lumpi
     
  4. #3 Jabo, 27.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2006
    Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    stdin, stdout, stderr

    Hallo,
    • Kommando > Datei -> Leitet Standardusgabe in "Datei" um
    • Kommando < Datei -> Liest Eingabe aus "Datei"
    • Kommando 2> Datei -> Leitet Standard-Fehlerausgabe in "Datei"
    • Kommando >& Datei -> leitet Ausgabe und Fehler in "Datei"
    • Kommando >> Datei -> Hängt Standardausgabe an "Datei" an
    • Kommando | tee Datei -> Zeigt Ausgabe an und leitet diese gleichzeitig nach "Datei"
    Damit werden die standard-Kanäle "stdin", "stdout" und "stderr" behandelt. Hoffe damit kommst du weiter...

    [noparse][Edit:][/noparse] Lumpi, ich hab noch getippt, als dein Beitrag schon kam... sieh's als Ergänzung, bei dir stand das ja schon...
     
  5. recall

    recall Jungspund

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    das ging schnell ;)
    danke euch, ist echt ein klasse forum!
    werde ich mir merken ;)

    schönes wochenende!


    mfG. recall
     
  6. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Naja, wenn das Ding als Cronjob läuft, bekommst du per Default den Output per Email geschickt. Geht im Normalfall dann an root, sofern es in der crontab nicht mit MAILTO anders angegeben wird.
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 recall, 27.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2006
    recall

    recall Jungspund

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    also, das funktioniert nur halb.

    wenn ich das in der konsole ausführe, dann sehe ich zwar, dass er den fehler-log erstellt (datei wird größer und wenn ich sie im editor ansehe, stehen dort die betreffenden dateien), aber nachdem das script fertig ist leert er die Datei und lässt die leere datei auf dem rechner.

    wie bekomme ich das hin, dass mehr mir die aufgetretenen fehler in der log-datei lässt?

    die inhalte in der datei automatisches_backup_inhalte.log behält er ja auch! :think:


    mfG. recall
     
  9. #7 Wolfgang, 27.10.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Benutze einfach >> also anhängen.
    Die letzte Fehlerausgabe (die leer sein kann) überschreibt den inhalt nämlich.

    Gruß Wolfgang
     
Thema:

Probleme mit tar-Logdatei

Die Seite wird geladen...

Probleme mit tar-Logdatei - Ähnliche Themen

  1. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  2. Probleme mit YUM

    Probleme mit YUM: Hallo, ich habe CentOs 7 als Dualboot mit Windows 7 auf einen Dell Latitude E5510 installiert. Dies hat soweit auch alles geklappt. Leider habe...
  3. Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler

    Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler: Eine Gruppe von Forschern hat Fälle identifiziert, in denen der Scheduler im Linux-Kernel falsche Entscheidungen trifft und die CPUs nicht so gut...
  4. München: LiMux als Sündenbock für IT-Probleme?

    München: LiMux als Sündenbock für IT-Probleme?: Im Münchner Stadtrat soll später in diesem Jahr erneut über den Einsatz von Linux in der Stadtverwaltung diskutiert werden. Die Grünen vermuten,...
  5. BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL

    BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat OpenSSL auf seine Sicherheit untersuchen lassen. Die Analyse zeigt vor allem, dass die...