Probleme mit Router und resolv.conf

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von @->-, 28.03.2008.

  1. @->-

    @->- Guest

    Huhu, ich habe ein kleines Problem. Seit 2 Tagen habe ich nun meinen neuen dsl Anschluss bei der Telekom. Als Router nutze ich den Speedport W 502V. Nun habe ich jedoch das Problem das die Namenauflösung nicht so wirklich funktioniert. Zumindest geht es unter Linux nicht mehr (erst nach Neuinstallation von Ubuntu).

    Wenn ich eine Seite aufrufe zeigt mir mein Browser "Looking for XXX" nach etwa 1-2 Minuten wird die Seite dann endlich aufgerufen.

    Hier mal meine resolv.conf:
    Code:
    SEARCH speedport
    nameserver 192.168.2.1
    Wenn ich nun als Nameserver den DNS von t-online angebe (217.237.149.205) gibt es keine Probleme, alles läuft bestens. Nur dummerweise ist dann mein Router nicht mehr erreichbar. Nun bin ich etwas Ratlos was ich machen kann, oder wo der Fehler liegen könnte. Ich muss zugeben im einrichten eines Netzwerkes bin ich eine Niete :)

    Hier nochmal die Einrichtung meines Routers:
    Routername: speedport
    IP-Adresse Gateway: 192.168.2.1
    Subnetzmaske: 255.255.255.0
    MAC-Adresse LAN: 00-1D-19-43-D0-A9
    DHCP-Server: AN

    Für Tips und Ratschläge wäre ich dankbar.

    In diesem Sinne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tomekk228, 28.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Im Router die DNS eintragen :)

    Vllt bringt das was, da er ja dann diese DNS's "zwanghaft" nutzt.

    Bei mir geht da z.b so >

    [​IMG]
     
  4. @->-

    @->- Guest

    Was meinst du wo ich den DNS her habe? :))

    Der Router ist richtig eingestellt.

    Siehe hier:
    [​IMG]
     
  5. #4 Tomekk228, 28.03.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Bei mir steht das selbe, also die DNS adresse von Freenet ;)

    Aber eingetragen sind nullen :) Deswegen zieht er sich bei jeder Einwahl die DNS vom Provider.

    Du kannst aber separat die DNS fest eintragen (z.b die von CCC).
     
  6. #5 bitmuncher, 29.03.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Einfach die DNS deines Providers in der resolv.conf eintragen und nicht den Router. Langsam sollte es sich doch rumgesprochen haben, dass es mit dem Router als DNS immer wieder Probleme unter Linux gibt. Also einfach folgendes in die resolv.conf

    Code:
    nameserver 145.253.2.11
    nameserver 145.253.2.75
    
    und natürlich die Zeile mit der Router-IP entfernen.
     
  7. #6 Tomekk228, 29.03.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Das hat er schon getan. Siehe sein post ;) Nur ist sein Router dann nicht mehr erreichbar.
     
  8. #7 bitmuncher, 29.03.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage ist nur, was "nicht erreichbar" bedeutet. Vermutlich ist er einfach nicht mehr mit Namen ansprechbar, wohl aber noch über seine IP, so wie bei 90% der Hardware-Router. Natürlich kann man nicht mehr http://speedport/ (oder ähnliches) verwenden, wenn dieser Name nicht mehr aufgelöst wird, was public DNS logischerweise nicht tun, wohl aber noch unter http://192.168.2.1/ Leider geht aus dem Screenshot nicht hervor wie der TE auf den Router zugreift.
     
  9. #8 Tomekk228, 29.03.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Da stimm ich dir zu :)
     
  10. @->-

    @->- Guest

    huhu, erst einmal danke.

    Zwei fragen habe ich noch :)

    1. Wie kommst du auf nameserver 145.253.2.11? Wäre es nicht sinnvoller für mich den DNS von t-online zu nehmen, welcher auch vom Router als primärer DNS erkannt wird?

    2. Wenn das Webinterface vom Router über die IP nicht mehr ansprechbar sein sollte, woran könnte es dann liegen? Als ich den Namenserver geändert hatte war dies nämlich der Fall.

    In diesem Sinne
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 bitmuncher, 29.03.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    zu 1: Ich hab mit diesen beiden DNS-Servern sehr gute Erfahrungen gemacht, egal mit welchem Provider. Sie sind stabil und schnell. Nutze sie nun seit 4 Jahren.

    zu 2: Ich glaube nicht, dass eine Nameserver-Änderung die Erreichbarkeit via IP beeinflusst. Es könnte höchstens daran liegen, dass versucht wird die IP in einen Namen aufzulösen. Soll ja Browser geben die sowas zun, wenn die URL nicht ausgeschrieben wird. Dann hilft meist folgende URL-Syntax: 'http://123.123.123.123/'. Wichtig ist das 'http://' vor der IP und das '/' am Ende.
     
  13. #11 @->-, 29.03.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.03.2008
    @->-

    @->- Guest

    Leider doch :) Firefox macht die Adresse gleich zu http://speedport.ip und Konqueror sagt mir dies:
    Code:
    An error occurred while loading http://192.168.2.1/:
    Unknown host speedport.ip
    Meine resolv.conf sieht nun so aus:
    Code:
    nameserver 217.237.149.205
    nameserver 217.237.151.51
    Aber Internet geht zumindest jetzt in gewohnter geschwindigkeit..... Zumindest etwas :)

    In diesem Sinne
    EDIT/NACHTRAG

    Ok, habe das Problem lösen können. Ich habe in meine /etc/hosts noch folgendes eingetragen:
    Code:
    192.168.2.1     speedport.ip speedport.ip
    und nun ist der Router erreichbar.

    Ich danke euch für die hilfe :)

    In diesem Sinne
     
Thema:

Probleme mit Router und resolv.conf

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Router und resolv.conf - Ähnliche Themen

  1. Exe-Dateien stoppen im Router führt zu Problemen

    Exe-Dateien stoppen im Router führt zu Problemen: Hier meine Routereinstellungen. Dort kann ich exe-Dateien scheinbar sperren, also deren heimlichen Download auf unsere Rechner verhindern. Und...
  2. openBSD router mit Firewall macht Probleme mit FTP

    openBSD router mit Firewall macht Probleme mit FTP: Moin moin, Ausgangsbasis: - ein openBSD-Router mit PF für 4 subnetze (den wer anderes eingerichtet hat) - Online-Linux-Server bei einem...
  3. probleme mit subnetzwerk und netgearrouter

    probleme mit subnetzwerk und netgearrouter: Morgen. Ich hab mich daheim hinter einem Linuxrouter in einem eingenen Subnetzwerk versteckt . Mein Subnetz hängt auf 192.168.1.0/24 und...
  4. Mandrake- Probleme mit DSL Router

    Mandrake- Probleme mit DSL Router: Hallo erstmal :) Also nun folgendes: Da ich seit längerer Zeit unter Windos viel im FTP, bzw nur im FTP Bereich (serv-u & FlashFxp) arbeite, und...
  5. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...