Probleme mit mounten von iso's

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Schwedeii, 03.03.2008.

  1. #1 Schwedeii, 03.03.2008
    Schwedeii

    Schwedeii Tripel-As

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Moin, weiss da einer Rat?

    Ich gebe folgendes ein:
    mount -t iso9660 -o loop KNOPPIX_V5.1.1CD-2007-01-04-DE.iso /test

    und kriege folgendes raus:
    ioctl: LOOP_SET_FD: Das Argument ist ungültig

    Ich bin ratlos.
    :think:

    da ist das Xandros von Asus drauf, eine furchtbare Distri mitgepatchtem Kernel und solchem Zeugs, die Software-Zusamenstellung mag zweckmässig sein, aber wenn man mal tifer gehen muss wirdes mist...
    (eee PC 4G)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bâshgob, 03.03.2008
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ist der Loopback-Support im Kernel?
     
  4. #3 Schwedeii, 04.03.2008
    Schwedeii

    Schwedeii Tripel-As

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Eintrag in der zugehörigen config(die ist mit dabei):
    CONFIG_BLK_DEV_LOOP=y

    Sieht so aus...
     
  5. #4 Bâshgob, 04.03.2008
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Auf was für einem Dateisystem liegt das Iso? Hab da schon von den abstrusesten Problemen gehört.
     
  6. #5 Schwedeii, 04.03.2008
    Schwedeii

    Schwedeii Tripel-As

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Das iso liegt auf einem normalen ext2.
    Warum die von Asus kein ext3 oder reiser nehmen, weiss ich nicht.
     
  7. Mixi

    Mixi Hobbypinguin

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Versuchs mal mit :
    Code:
    mount -t iso9660 -o loop=/dev/loop0 KNOPPIX_V5.1.1CD-2007-01-04-DE.iso /test
     
  8. #7 Schwedeii, 04.03.2008
    Schwedeii

    Schwedeii Tripel-As

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Mist, keine Chance, das loop-device existiert, aber;
    ioctl: LOOP_SET_FD: Das Argument ist ungültig
    Was haben die bloss mit dem Linux angestellt?
     
  9. #8 Bâshgob, 04.03.2008
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Probiere das ganze mal mit -v, ggf. lässt sich mit der Option mehr herausbekommen.

    aus: man mount.
     
  10. #9 Schwedeii, 04.03.2008
    Schwedeii

    Schwedeii Tripel-As

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Nöö, ich krieg die meldung, dass er auf loop0 gehen will, die bekannte Fehlermeldung, und als drittes, dass der mount fehlgeschlagen ist, und das sieht dann so aus:
    mount -v -t iso9660 -o loop KNOPPIX_V5.1.1CD-2007-01-04-DE.iso /test
    mount: going to use the loop device /dev/loop0
    ioctl: LOOP_SET_FD: Das Argument ist ungültig
    mount: failed setting up loop device
     
  11. espo

    espo On the dark side

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Als tip,
    nimm dir das linux deiner Wahl und buegel es über das Haus eigene drüber.
    Dann kannst
    a) alle Software verwenden die du willst
    b) musst den Kernel net neukompilieren das 2 gig Ram verwenden kannst. Asus hat den Kernel vom vorgefertigten Linux auf 1 gig limitiert.
    c) hast dein loop problem auch geloest :)

    greetings
     
  12. #11 tuxlover, 04.03.2008
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    ja und du kannst zum beispiel ein kleineres linux verwenden. z.b. Damn Small linux, was dir mehr speicherplatz zur verfügung stellt.

    OT:
    Ist 4 gb nicht ein bissel wenig?
     
  13. #12 Schwedeii, 05.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2008
    Schwedeii

    Schwedeii Tripel-As

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Das ist genau das, was ich will. Aber ich muss dei Daten des Installers erst mal auf einen USB-Stick kriegen...
    sieht dann so aus:
    mount -v -t iso9660 -o loop debian-testing-i386-businesscard.iso /test
    mount: going to use the loop device /dev/loop0
    ioctl: LOOP_SET_FD: Das Argument ist ungültig
    mount: failed setting up loop device

    ist eben auch nicht besser.

    solange DSL immer noch auf dem 2.4er Kernel rumreitet, wird das nix, selbst das Knoppix 5.11 mit dem 2.6.18er Kern kann weder Sound noch sonstwas, die Hälfte der Sache Streikt.
    Ausserdem kann ich ja auch eine Debian so knapp draufschmieden, dass es nicht mehr als 44M RAM benötigt, iste eben nur ein bissel Handarbeit.
    Zum Asus: Ich hab leider noch nicht rausgekriegt, womit die Starten, der grub isses jedenfalls nicht, auch wenn er (wie eine Falle!) im System mit erscheint, er ist nicht im root-Sektor und lässt sich auch nicht dahin installieren. (BIOS???)

    Nachtrag: Die Debian soll dann auf einen 8GB-USB-Stick drauf, das sollte relativ fix gehen (hoffentlich)
     
  14. espo

    espo On the dark side

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Kein USB Cdrom oder sowas? Weil davon kann der eee PC ja booten.

    Greetings
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Schwedeii, 05.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2008
    Schwedeii

    Schwedeii Tripel-As

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich USB schon, davon (USB-Stick) hat er ja das Knoppix gestartet, aber entweder hab ich da was verpasst, oder esist so:
    kein Sound,
    keinZugriff auf das Interne Flash-Laufwerk

    und was weiss ich noch alles. leider hab ich meinen Stick mit Knoppix formatiert, wollte ihn wieder zurückschreiben, aber s.o.

    Deshalb der Thread...

    Nachtrag: Mit CD-ROM wollte ich nicht wieder anfangen, USB-Stick ist schneller und kleiner, deshalb hab ich keine Ahnung, ob CD geht...
    Ich will mir auch kein externes CD-ROM-drive erst kaufen.
     
  17. espo

    espo On the dark side

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hmm ich weis nur von arch und von nem debian projekt das wohl fehler frei funktioniert. Ich hatte kurzzeitig arch auf meinem eee PC bevor ich es wieder verkauft hab.

    greetings
     
Thema:

Probleme mit mounten von iso's

Die Seite wird geladen...

Probleme mit mounten von iso's - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim mounten eines Serververzeichnisses auf einen Client

    Probleme beim mounten eines Serververzeichnisses auf einen Client: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wir haben einen NIS-Server mit einem User root und PW xyz. Auf diesem wurde ein Verzeichnis...
  2. probleme beim mounten von ntfs

    probleme beim mounten von ntfs: probleme beim mounten von ntfs - edit hi leute, ich habe eine festplatte mit ntfs und möchte diese mounten. doch beim mountversuch kommt eine...
  3. Anfänger Probleme (X, UTF8 und mounten)

    Anfänger Probleme (X, UTF8 und mounten): Hi, ich spiel mich jetzt schon ein bissal mit Gentoo, bin jaetzt aber auf ein paar Probleme gestoßen. Die Mittlere Maustatse funktioniert...
  4. Probleme beim mounten & ntfs-3g

    Probleme beim mounten & ntfs-3g: Hallo, ich habe jetzt Debian drauf und folgendes Problem: ntfs-3g lässt sich nicht installieren, habe es als debian Paket (.deb) Wenn ich es...
  5. Probleme mit Festplatte mounten

    Probleme mit Festplatte mounten: Hi, also ich hab das Problem das ich die Festplatte nicht gemountet krieg >.< dmesg schreibt: [66291.344000] usb-storage: device found at 6...