Probleme mit Mails

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von jonic, 31.12.2006.

  1. #1 jonic, 31.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2006
    jonic

    jonic Grünschnabel

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Experten,

    ich hab da ein kleines Problem.
    Ich habe einen Server (Debian Sarge Linux 2.4.27-3-386 #1) mit einem funktionierenden Apache, MySQL und PHP (PHP Version 4.4.4-0.dotdeb.3).
    Es läuft auch fast alles gut, bis auf die Mails.

    Ich kann von der Konsole aus Mails lokal verschicken, kein Thema. Ich kann auch Mails an meinen Account bei yahoo.de verschicken...geht auch.

    Was nicht geht, sind alle anderen Mails, wie an 1und1 oder gmx oder web.de
    Die werden alle zurückgewiesen. Was ich ja eigentlich nur will ist, daß wenn jemand sich zum Newsletter anmeldet, er eine Mail mit einem Bestätigungslink bekommt. Ich will keine sonstigen Mails über den Server abholen und will auch keine verschicken, also nur die automatischen Mails.

    Ich verwende sendmail, da ich schon postfix, procmail usw ausprobiert, jedoch keines zum laufen gebracht habe....X(

    Hier mal eine Mail, die an yahoo verschickt werden konnte:


    X-Apparently-To: pjoern@yahoo.de via 66.163.178.110; Sun, 31 Dec 2006 01:15:57 -0800
    X-YahooFilteredBulk: 88.134.238.25
    X-Originating-IP: [88.134.238.25]
    Authentication-Results: mta318.mail.mud.yahoo.com from=jonic.de; domainkeys=neutral (no sig)
    Received: from 88.134.238.25 (EHLO localhost.localdomain) (88.134.238.25)
    by mta318.mail.mud.yahoo.com with SMTP; Sun, 31 Dec 2006 01:15:57 -0800
    Received: from localhost.localdomain (localhost.localdomain [127.0.0.1])
    by localhost.localdomain (8.13.4/8.13.4/Debian-3sarge3) with ESMTP id kBV9HssJ013171
    for <pjoern@yahoo.de>; Sun, 31 Dec 2006 10:17:54 +0100
    Received: (from root@localhost)
    by localhost.localdomain (8.13.4/8.13.4/Submit) id kBV9Hsid013169
    for pjoern@yahoo.de; Sun, 31 Dec 2006 10:17:54 +0100
    Date: Sun, 31 Dec 2006 10:17:54 +0100
    From: root <root@jonic.de>
    Message-Id: <200612310917.kBV9Hsid013169@localhost.localdomain>
    To: pjoern@yahoo.de
    Subject: testmail

    Danke für die Hilfe
    Gruß Jörn
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Hallo,

    das Problem habe ich soeben gelöst!.
    Ich habe Postfix folgendermaßen installiert:


    1. Schritt: Stellen sie sicher, dass folgende Module unter SuSE Linux zusätzlich zu Postfix auf Ihrem Rechner installiert sind:
    Postfix 1.x
    postfix-tls
    libsasl2-modules



    2. Schritt: Editieren Sie die Datei /etc/postfix/main.cf, sie muss folgende Zeilen enthalten:
    relayhost = smtp.1und1.de
    smtp_sasl_auth_enable = yes
    smtp_sasl_password_maps = hash:/etc/postfix/sasl_passwd
    smtp_sasl_security_options = noanonymous


    3. Schritt: Die Datei /etc/postfix/sasl_passwd enthält folgenden Eintrag:
    smtp.1und1.de m12345678-1:mypass


    m12345678-1 und mypass sind durch den Postfachnamen und das dazugehörige Passwort zu ersetzen. Die Rechte der Datei sollten (-rw------) root.root sein.
    4. Schritt: Konvertieren Sie die Datei in .db-Format: postmap /etc/postfix/sasl_passwd und starten Sie Postfix erneut: /etc/init.d/postfix reload


    Gruß
    Jörn
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    biste selbst schon drauf gekommen, aber sowas kann diverse Ursachen haben. Die beliebteste ist ein Block durch SORBS, wenn man bei einem ISP eine dynamische IP zugewiesen bekommt. Viele große Mail-Provider blocken das, weil damit zu viel gespammt wurde.

    Aber auch sonst, der Relay-Host verlangt ne vernünftige Autorisierung, ohne die die halt nichts annehmen / weiterleiten. Ich hab z.B. auch ein Postfix, das problemlos Mails empfängt, aber ohne gültigen Relay-Host nur mit sich selbst als Absender meist geblockt wird. An hosts, die nicht blocken (mit einem Firmenserver getestet), kann er aber mailen, es geht also technisch. Nur eben politisch nicht gewollt.
     
  4. #3 pitschi5, 31.12.2006
    pitschi5

    pitschi5 ***BOFH

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wasserliesch, Germany
    hi,
    mit einem Mailserver hinter einem DSL-Anschluss mit dynamischer IP oder auch fixer IP hast du keine Chance Mails irgendwo einzuliefern.

    Worauf es ankommt ist, dass du einen vernünftigen Reverse-DNS hast, da so gut wie alle Provider eine DNS-Auflösung machen (Amavis z.B.)

    Es gibt 2 Möglichkeiten, entweder eine fixe IP und du bittest deinen Provider um einen vernünftigen Reverse-DNS oder du gibst einen anderen Relayhost an, dann musst du aber auch die Authentifizierung richtig über deinen Mailserver regeln.

    so long...
     
  5. Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Das ist nicht richtig. Man kann sich auch mit User/Pass authentifizieren, egal ob man eine dynamische IP hat.
     
  6. #5 pitschi5, 31.12.2006
    pitschi5

    pitschi5 ***BOFH

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wasserliesch, Germany
    Klar, kannst du, hab ich ja auch als 2. Möglichkeit angegeben, dann musst du aber auch einen Relayhost angeben wo du dich authentifizierst. Ich sprach davon, wenn du direkt Mails von deinem Mailserver bei den Empfänger-Providern einliefern willst.

    so long...
     
  7. Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, hab ich überlesen. ;)
     
  8. #7 pitschi5, 31.12.2006
    pitschi5

    pitschi5 ***BOFH

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wasserliesch, Germany
    no prob...
     
  9. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Das und sorbs halt. Wenn der empfangende Server dich SMTP machne läßt (und das tut halt in dieser Konstellation niemand mit Verstand), kannst du aber tatsächlich selbst mit einem DynDNS-Namen mailen, den der naturgegeben nicht kennt.

    Ist halt bloß wahnsinn, sein SMTP so offen zu haben, in der Regel passiert sofort "kenn' ich nicht, raus hier!"

    Über DynDNS kannst du sogar einen MX-Record haben, dann fliegst du bei GMX & Co. trotzdem wegen SORBS aus der Kurve. Und SORBS läßt da nicht mit sich handeln, ich hab die Diskussion mit denen und GMX vor ein paar Jahren tatsächlich mal geführt.

    Und bei DynDNS klappt ja auch der Reverse-Lookup nicht, weil sich die IP zu irgend einem t-online- oder hansenet-blahblah auflöst, dein Absender aber anders heißt.

    Wenn man solche Server nutzen will, ist denke ich der Weg über gültigen Relay-Host und waschechter Autentifizierung der beste, am einfachsten weil lokal zu regeln und "politisch korrekt".. oder übersehe ich jetzt noch was?
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. jonic

    jonic Grünschnabel

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich schicke jetzt direkt meine Mails über den SMTP Server von 1und1 und das trotz dynamischer IP und DSL. Ich muss mich halt in den Config-Dateien von Postfix authentifizieren und dann klappt das auch problemlos.

    Gruß Jörn

    http://jonic.mine.nu
     
  12. #10 Jabo, 03.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2007
    Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    ja sage ich ja...

    Ja genau, meine ich ja. Damit nutzt du 1&1 als Relay und logst dich dabei regulär ein. Auf die Weise wird halt von 1&1 die Mail angenommen und dann von *denen* an die Zieladresse gemailt.

    Problem ist eben nur, wenn du dich mit dynamischer IP und DynDNS selber als "Relay" nimmst, mit solchen Variablen wie $myhost und $mydomain oder irgendwelchen Zusammensetzungen daraus - oder einfach den DynDNS-Namen da einträgst. Das wird als "Fremdkörper" angesehen (macht Postfix standardmäßig übrigens auch so, die Einträge bei # TRUST AND RELAY CONTROL in der main.cf. Das klappt auch ganz gut - neulich hat ja ORDB den Löffel abgegeben, aber ich habe mal mein Postfix damit gecheckt und es auch so lange laufen lassen, bis das Ergebnis kam. War kein offenes Relay, damit ist genau das gemeint. Sonst wirst du ne Spamschleuder, wenn der SMTP-Port nach außen offen ist und jeder von sonst nach wo mailen darf auf dem Teil).
     
Thema:

Probleme mit Mails

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Mails - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Sendmail als MTA (Annahme und Änderung vom Emails)

    Probleme mit Sendmail als MTA (Annahme und Änderung vom Emails): Hallo liebe community, ich bin dabei Sendmail als MTA einzurichten, stoße aber immer wieder auf Hindernisse. Zum Konzept, ich versuche...
  2. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  3. Probleme mit YUM

    Probleme mit YUM: Hallo, ich habe CentOs 7 als Dualboot mit Windows 7 auf einen Dell Latitude E5510 installiert. Dies hat soweit auch alles geklappt. Leider habe...
  4. Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler

    Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler: Eine Gruppe von Forschern hat Fälle identifiziert, in denen der Scheduler im Linux-Kernel falsche Entscheidungen trifft und die CPUs nicht so gut...
  5. München: LiMux als Sündenbock für IT-Probleme?

    München: LiMux als Sündenbock für IT-Probleme?: Im Münchner Stadtrat soll später in diesem Jahr erneut über den Einsatz von Linux in der Stadtverwaltung diskutiert werden. Die Grünen vermuten,...