Probleme mit KolabInstallation IMAP-Dienst

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von chris2306, 03.12.2006.

  1. #1 chris2306, 03.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2006
    chris2306

    chris2306 Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    habe die Groupware Kolab installliert. Dies klappte auch alles, bis ich zum Schritt der Einrichtung kam. Hier prüft ein Script, ob Dienste wie Apache,IMAP gestartet sind. Nun habe ich das Problem, dass das Script mitteilt:

    IMAP an Port 143 gestartet

    Mit Webmin habe ich nun versucht den Dienst zu lokalisieren, der auf Port 143 zugreifen könnte. MTA wie Postfix o.ä. - Aber vergebens - In der Prozessliste ist auch keiner aufgeführt.

    Wie bekomme ich nun heraus, welcher Dienst an Port 143 anliegt und wie beende ich diesen dann?

    Danke im Voraus.
    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. szk

    szk Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mit "telnet localhost 143" sollte sich Dein Imap-Server melden.
    Als root auf dem Server sollte "netstat -tcp" helfen.

    sk.
     
Thema:

Probleme mit KolabInstallation IMAP-Dienst

Die Seite wird geladen...

Probleme mit KolabInstallation IMAP-Dienst - Ähnliche Themen

  1. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  2. Probleme mit YUM

    Probleme mit YUM: Hallo, ich habe CentOs 7 als Dualboot mit Windows 7 auf einen Dell Latitude E5510 installiert. Dies hat soweit auch alles geklappt. Leider habe...
  3. Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler

    Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler: Eine Gruppe von Forschern hat Fälle identifiziert, in denen der Scheduler im Linux-Kernel falsche Entscheidungen trifft und die CPUs nicht so gut...
  4. München: LiMux als Sündenbock für IT-Probleme?

    München: LiMux als Sündenbock für IT-Probleme?: Im Münchner Stadtrat soll später in diesem Jahr erneut über den Einsatz von Linux in der Stadtverwaltung diskutiert werden. Die Grünen vermuten,...
  5. BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL

    BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat OpenSSL auf seine Sicherheit untersuchen lassen. Die Analyse zeigt vor allem, dass die...