Probleme mit Festplatte mounten

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von brabbelj, 29.05.2007.

  1. #1 brabbelj, 29.05.2007
    brabbelj

    brabbelj Doppel-As

    Dabei seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    also ich hab das Problem das ich die Festplatte nicht gemountet krieg >.<

    dmesg schreibt:
    Code:
    [66291.344000] usb-storage: device found at 6
    [66291.344000] usb-storage: waiting for device to settle before scanning
    [66296.344000] usb-storage: device scan complete
    [66296.344000] scsi 4:0:0:0: Direct-Access     WD       5000AAJS Externa 101a PQ: 0 ANSI: 4
    [66296.348000] SCSI device sdc: 976773168 512-byte hdwr sectors (500108 MB)
    [66296.348000] sdc: Write Protect is off
    [66296.348000] sdc: Mode Sense: 11 00 00 00
    [66296.348000] sdc: assuming drive cache: write through
    [66296.348000] SCSI device sdc: 976773168 512-byte hdwr sectors (500108 MB)
    [66296.352000] sdc: Write Protect is off
    [66296.352000] sdc: Mode Sense: 11 00 00 00
    [66296.352000] sdc: assuming drive cache: write through
    [66296.352000]  sdc: sdc1
    [66296.360000] sd 4:0:0:0: Attached scsi disk sdc
    [66296.364000] sd 4:0:0:0: Attached scsi generic sg3 type 0
    
    fdisk -l schreibt:
    Code:
    Disk /dev/sdc: 500.1 GB, 500107862016 bytes
    255 heads, 63 sectors/track, 60801 cylinders
    Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
    
       Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
    /dev/sdc1               1       60801   488384001    7  HPFS/NTFS
    
    Wenn ich mount -t ntfs /dev/sdc1 /media/WS eingebe kommt er:
    Code:
    mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/sdc1,
           missing codepage or other error
           In some cases useful info is found in syslog - try
           dmesg | tail  or so
    
    Bei ntfs-3g /dev/sdc1 /media/WS kommt :
    Code:
    Failed to startup volume: Invalid argument
    Failed to mount '/dev/sdc1': Invalid argument
    The device '/dev/sdc1' doesn't have a valid NTFS.
    Maybe you selected the wrong device? Or the whole disk instead of a
    partition (e.g. /dev/hda, not /dev/hda1)? Or the other way around?
    
    
    Wer kann mir helfen :D

    mfg
    brabbelj
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MrBoe

    MrBoe Routinier

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    braunschweig/nds/de/world
    (Wie) hast du das Dateisystem denn angelegt?

    Geht's mit
    ?
     
  4. #3 brabbelj, 29.05.2007
    brabbelj

    brabbelj Doppel-As

    Dabei seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    es war mal ne Win platte daher hab ich das Dateisytem wenn ich dein Befehl eingebe kommt:
    Code:
    mount: you must specify the filesystem type
    
     
  5. b00

    b00 Haudegen

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    *eek* ich hoffe du hast nicht vor darauf zu schreiben?
    ansonsten die Fehlermeldung ist eindeutig!
     
  6. #5 brabbelj, 29.05.2007
    brabbelj

    brabbelj Doppel-As

    Dabei seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre Ziel 2 gewesen

    erstmal will ich was lesen ^^
     
  7. b00

    b00 Haudegen

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    lesen ist sicher ABER wenn selbst ntfs3g Error bringt (was wohl auch schreiben kann ich aber nicht glaube) und noch alle DAU'es wie mountziel existiert nicht, und 'dmesg | tail' keine hinweise liefert, ausschliesst bleibt nur
    a.) hdd def. -> daten verloren
    b.) keine ntfs module im kernel
    c.) irgentetwas anderes

    [ c.) ist nur über a.) oder b.) lösbar ]

    ich vertaue da ganz mount und würde behaupten das die hdd keine sinnvollen daten enthält [prüfe doch einfach unter'm fenster]
     
  8. #7 Goodspeed, 29.05.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    @b00: Dein "Gebrabbel" ist irgendwie ... daneben.

    1. Schreiben mit ntfs-3g ist sicher
    2. Wenn die HD defekt wäre, gäbe es syslog-Meldungen, so scheint eher nur das FS betroffen zu sein.

    @brabbelj: Das ist ne USB-Platte? Haste die schon mal an eine Win-Kiste gesteckt? Wird da was erkannt bzw. kannst Du damit drauf schreiben?
    Was für einen Kernel verwendest Du?
     
  9. #8 brabbelj, 30.05.2007
    brabbelj

    brabbelj Doppel-As

    Dabei seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ja mit win läuft sie einwandfrei
    Mein Kernel:
    2.6.20-16-generic
    mfg
    brabbelj

    ps:
    Dein "Gebrabbel"
    wenn das ein Wortspiel ist war es sehr amüsant XD
     
  10. b00

    b00 Haudegen

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    @Goodspeed knapp daneben ist auch vorbei!(und ich zerschiess dir gerne deine ntfs partition mit ntfs-3g )

    Code:
    lsmod | grep ntfs
    
    sollte zeigen ob es geladen ist
     
  11. #10 mali, 30.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2007
    mali

    mali noob @ linux

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    Code:
    mount -t ntfs -o force /dev/.... /mnt/...
    siehe hier

    Haste auch im Kernel die Codepage-unterstüzung an??? unter File System -> Native Language Support -> Codepage 437 (US, Canada) und Codepage 850 (Europe)???

    und natürlich die originäre Kernel-ntfs-unterstützung, dann brachste kein ntfs3g.
     
  12. b00

    b00 Haudegen

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    ehrlich gesagt glaube ich nicht das sämtliche security by obscurity backdoors von ntfs gefunden wurden wenn doch *Yippppeeee*
    aber die zeit vergeht schnell und ich werf da mal wieder n blick drauf!
    vielleicht bin ich da wirklich nicht mehr auf dem laufendem!
    ich werde jetzt immer bei ntfs problemen zu dir kommen :D (zum glück muss ich so ein dreck nicht anfassen)
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. mali

    mali noob @ linux

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    Jawohl!!! Tun Sie das!!! ;-)
     
  15. #13 brabbelj, 11.06.2007
    brabbelj

    brabbelj Doppel-As

    Dabei seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Problem gelöst! :D

    Es gab 2 möglichkeiten:
    Einmal automatix diese Geschichte da
    oder
    weil die Festplatte gecryptet war *hrhr

    sry ^^ ich denke das lag an der crypt geschichte
     
Thema:

Probleme mit Festplatte mounten

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Festplatte mounten - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Festplatte auf SXCE Sparc

    Probleme mit Festplatte auf SXCE Sparc: Hallo Allesamt, bin neu hier und neu in der Solaris Welt und hab wie nicht anders zu erwarten so meine Problemchen. Ich habe mir kürzlich eine...
  2. Probleme mit externer Festplatte

    Probleme mit externer Festplatte: Moin! Also folgendes: Kollege kam gestern Abend mit ner Festplatte an die erst nen Monat alt ist (1 TB WD irgendwas) und hat mich gefragt ob ich...
  3. probleme mit der festplatte

    probleme mit der festplatte: hallo! ich habe ein problem: meine festplatte scheint einige katutte sektoren zu haben. wisst ihr, wie man nach kaputten bereichen in der...
  4. Probleme beim formatieren von USB Festplatte

    Probleme beim formatieren von USB Festplatte: Gude, ich habe Problem beim formatieren meiner USB Festplatte. und zwar sagt mir fdisk folgendes: ---------- The number of cylinders for this...
  5. Probleme mir Einhängen und Anzeigen von Festplatten

    Probleme mir Einhängen und Anzeigen von Festplatten: Habe ein seltsames Problem mit 2 Festplatten. /dev/sda5 / ext3 defaults 1 1 /dev/sda4 /home jfs defaults 1 2 /dev/sr0 /mnt/cdrom auto...