Probleme mit FAT Partitionen

Dieses Thema im Forum "Arch Linux" wurde erstellt von -=Lava186=-, 12.01.2008.

  1. #1 -=Lava186=-, 12.01.2008
    -=Lava186=-

    -=Lava186=- .::Feel The 2.6 Force::.

    Dabei seit:
    11.05.2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/Lava186
    mein Problem besteht darin, dass ein normaler User ohne Rootrechte nix auf einer FAT Partition schreiben kann...in meiner fstab steht folgendes

    Code:
    /dev/sda3 /mnt/SPIELE		vfat		users,gid=users,exec	0 0
    
    unter SUSE war es ja so das durch gid=users alle die in der Gruppe Users sind auch auf dieser Platte schreiben dürfen, nur hier gehts anscheind nicht...hab auch versucht einfach mal rw zunutzen, nur kommt da das gleiche Resultat, dass ich keine Rechte besitze...

    und das ist ja nicht mal das einzige, hddtemp läst mich auch nicht mehr die Temp der Festplatte auslesen als normaler Nutzer...das ganz funktioniert nur unter Root ohne Probleme, schreiben und das auslesen der Festplattentemp is dort kein Prob
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. t0n1

    t0n1 Doppel-As

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Gibts denn bei Dir eine Gruppe "users"?
    Bist Du da drin?

    Das mit der Temperatur kannst Du ja über chgrp oder chown o.ä. ändern.
    Am besten vielleicht mit chmod?
     
  4. Gast1

    Gast1 Guest

    Nein, dafür ist dieser Parameter nicht gedacht.

    Mit dem Eintrag würde es auch unter SuSE nicht gehen (wen wunderts, schließlich funktionieren mount und fstab unter jeder $LINUX_DISTRIBUTION gleich).

    Zwar ist diese Anleitung für SuSE, aber das wird auch unter Arch funktionieren.

    http://wiki.linux-club.de/Zugriff_auf_Windows-Partitionen#Einbinden_von_FAT32-Partitionen

    Dein bester Freund wird der "umask"-Parameter sein, siehe auch man mount.

    Greetz,

    RM
     
  5. #4 -=Lava186=-, 12.01.2008
    -=Lava186=-

    -=Lava186=- .::Feel The 2.6 Force::.

    Dabei seit:
    11.05.2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/Lava186
    das Problem mit dem nicht vorhandenen Schreibrecht ist jetzt behoben, es hat wirklich nur noch der umask befehl gefehlt...

    das andere Problem ist da noch hddtemp...ich glaube kaum wenn ich es durhc ein anders Programm ersetze das dann die Ausgabe der Temp wider klappt...
    folgendes klappt nämlich schon gar nicht

    #hddtemp /dev/sda

    da bekomme ich nämlich die Meldung, dass ich ungenügend Rechte habe, ich glaube kaum das ein anders Prog mir da helfen könnte, außerdem hat hddtemp unter Suse auch funktioniert also klappts unter Arch genauso...nur versteh ich partu nicht wieso ich diese Meldung bekomme

    @t0n1
    ja die Gruppe User existiert und mein Benutzer ist auch dort eingetragen
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Probleme mit FAT Partitionen

Die Seite wird geladen...

Probleme mit FAT Partitionen - Ähnliche Themen

  1. Erkennungsprobleme von anderen Partitionen

    Erkennungsprobleme von anderen Partitionen: Hi @ all. Um dies gerade jetzt zu sagen, ich bin ein Linux-Neuling und hab ziemlich wenig ahnung davon. (ich habs wenigstens auf den Rechner...
  2. Probleme nach Veränderung von Partitionen

    Probleme nach Veränderung von Partitionen: Guten Tag! Ich hoffe ich bin hier nicht im falschen Forum, wenn doch, bitte verzeit mir, ich bin noch ein ganz frischer User :) Ich habe ein...
  3. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  4. Probleme mit YUM

    Probleme mit YUM: Hallo, ich habe CentOs 7 als Dualboot mit Windows 7 auf einen Dell Latitude E5510 installiert. Dies hat soweit auch alles geklappt. Leider habe...
  5. Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler

    Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler: Eine Gruppe von Forschern hat Fälle identifiziert, in denen der Scheduler im Linux-Kernel falsche Entscheidungen trifft und die CPUs nicht so gut...