Probleme mit CD-Rom Laufwerk bzw. BIOS

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von hazelnoot, 23.12.2010.

  1. #1 hazelnoot, 23.12.2010
    hazelnoot

    hazelnoot www.mywm.dl.am

    Dabei seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Geiersberg
    Hi Community!

    Vorgeschichte:
    Ich habe mir vor kurzem eine neue SATA-Festplatte gekauft und diese paralell zu meiner alten Festplatte eingebaut. Diese Konstellation funkioniert einwandfrei. Dieser einbau ist nun einige Zeit her.
    Nun passiert es leider von Zeit zu Zeit(bis jetzt 2 mal seit dem ich den PC habe[diesen habe ich nun schon 6 jahre]), warum weiß ich auch nicht genau, dass sich mein BIOS auf die Standardeinstellungen zurücksetzt.
    Immer wenn mein BIOS dies macht muss ich nur SATA im BIOS wieder aktivieren und alles geht wieder.

    Mein Problem:
    Heute wollte ich eine CD-Brennen und siehe da mein CD/DVD-Brenner ist in meinem Linux nichtmehr auffindbar.

    Natürlich habe ich gleich folgende sachen probiert:
    Code:
    rsickinger@rsickinger-desktop:~$ eject
    eject: kann Gerät `cdrom' nicht finden/öffnen
    
    Code:
    rsickinger@rsickinger-desktop:~$ ls -al /dev/cd*
    ls: Zugriff auf /dev/cd* nicht möglich: No such file or directory
    
    rsickinger@rsickinger-desktop:~$ ls -al /dev/dvd*
    ls: Zugriff auf /dev/dvd* nicht möglich: No such file or directory
    
    meine fsTab sieht folgendermaßen aus:

    Code:
    proc                                       /proc           proc      nodev,noexec,nosuid         0  0
    /dev/sda1                                  /               ext4      errors=remount-ro           0  1
    # /usr/local was on /dev/sda6 during installation
    UUID=56e80a11-e7e6-4e8f-9342-6938c9b6f801  /usr/local      ext4      defaults                    0  2
    # swap was on /dev/sda5 during installation
    UUID=a199ffe9-6cac-4ae0-991d-d23668dab25f  none            swap      sw                          0  0
    #/dev/fd0                                  /media/floppy0  auto      rw,user,auto,exec,utf8      0  0
    #/dev/sda5                                 /media/sda5     reiserfs  rw,user,auto,uid=1000       0  0
    #/dev/sda1                                 /media/sda1     ntfs      rw,user,auto,exec,uid=1000  0  0
    #/dev/sda4                                 /media/sda4     ntfs      rw,user,auto,exec,uid=1000  0  0
    /dev/sdb1                                  /media/sdb1     ext4      defaults                    0  0
    /dev/sda2                                  /media/sda2     swap      defaults                    0  0
    /dev/sda4                                  /media/sda4     ntfs      defaults                    0  0
    /dev/sda5                                  /media/sda5     ext3      defaults                    0  0
    #/dev/sdc                                   /media/sdc      vfat      defaults                    0  0
    
    Diese Tests lassen mich zu dem Schluss kommen, dass der Brenner prinzipiell nicht erkannt wird schon vom BIOS nicht. Meine Vermutung stimmt. Wenn ich in meinem BIOS nachsehe unter den Laufwerken, kann ich meinen Brenner nicht finden.

    Ach ja der Brenner ist nicht an einen SATA port angeschlossen!

    Nun meine Frage:
    Was kann es da haben?
    Habe ich bei den BIOS Einstellungen was übersehen?
    Muss ich bei der JUMPERUNG irgendetwas besonderes beachten?

    Was könnte ich noch überprüfen bzw. machen damit ich erkennen kann ob mein Brenner kaputt ist und deswegen nicht erkannt wird (die lämpchen des Brenners leuchten beim einschalten!).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 23.12.2010
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Wechsel mal die Batterie

    mfg
    schwedenmann
     
  4. #3 marcellus, 23.12.2010
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Und wenns die batterie nicht ist würd ichs mit einem bios flash probieren.

    Aber nur, weil er sich die Einstellungen nicht merkt würd ich nicht so weit gehen und behaupten, dass das mit deinem verschwundenen cd laufwerk was zu tun hat. Ich würd eher drauf tippen, dass dein ide/strom kabel locker geworden ist.
     
  5. #4 hazelnoot, 24.12.2010
    hazelnoot

    hazelnoot www.mywm.dl.am

    Dabei seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Geiersberg
    Hi!

    Danke für die schnellen Rückmeldungen.

    Bezüglich der Batterie:
    Ich glaube damit hat es nicht wirklich was zu tun da er sich die Einstellungen ja merkt. Nur manchmal, eben bis jetzt ist mir das zwei mal passiert, hat es die Einstellungen resetted.

    @marcellus
    Ich habe die Kabel überprüft alle sitzen fest!

    Biosflash:
    Diese Maßnahme möchte ich erst in letzter Instanz ergreifen.
     
  6. #5 MayorCheppert, 24.12.2010
    MayorCheppert

    MayorCheppert Jungspund

    Dabei seit:
    24.12.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Klassische Diagnose schon ausprobiert (alles ab nur cd-laufwerk dran)?

    Ansonsten das Bios nochmal manuell auf die Standard Einstellungen zurücksetzen...

    Und ganz WICHTIG beim Einschalten des SATA, SATA nicht auf ATA ersetzen einstellen, bei meinem Bios ist das zum Beispiel so, ist das eingestellt werden die ATA Steckplätze deaktiviert...

    naja viel glück
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 hazelnoot, 25.12.2010
    hazelnoot

    hazelnoot www.mywm.dl.am

    Dabei seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Geiersberg
    Hi!

    Danke für eure hilfe es hat geklappt!
    Ich habe einen BIOS-Reset gemacht und danach alles nochmal von grund auf neu eingestellt.

    Nun klappt alles wieder
     
  9. #7 MayorCheppert, 25.12.2010
    MayorCheppert

    MayorCheppert Jungspund

    Dabei seit:
    24.12.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Na dann ist ja perfekt ;)

    Dann wünsche Ich dir jetzt noch frohe Weihnachtstage ;)
     
Thema:

Probleme mit CD-Rom Laufwerk bzw. BIOS

Die Seite wird geladen...

Probleme mit CD-Rom Laufwerk bzw. BIOS - Ähnliche Themen

  1. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  2. Probleme mit YUM

    Probleme mit YUM: Hallo, ich habe CentOs 7 als Dualboot mit Windows 7 auf einen Dell Latitude E5510 installiert. Dies hat soweit auch alles geklappt. Leider habe...
  3. Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler

    Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler: Eine Gruppe von Forschern hat Fälle identifiziert, in denen der Scheduler im Linux-Kernel falsche Entscheidungen trifft und die CPUs nicht so gut...
  4. München: LiMux als Sündenbock für IT-Probleme?

    München: LiMux als Sündenbock für IT-Probleme?: Im Münchner Stadtrat soll später in diesem Jahr erneut über den Einsatz von Linux in der Stadtverwaltung diskutiert werden. Die Grünen vermuten,...
  5. BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL

    BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat OpenSSL auf seine Sicherheit untersuchen lassen. Die Analyse zeigt vor allem, dass die...