Probleme beim Laden des neuen WLAN-Treibers von Packman für Realtek rt2500

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von kiara, 07.06.2006.

  1. kiara

    kiara Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hat jemand schon Erfahrungen mit dem neuen WLAN-Treiber von Packman für Realtek rt2500 (diesen hier: http://packman.links2linux.de/?action=831) gemacht und ihn zum Laufen bekommen?

    Bei mir hat er sich auf meiner Suse 10.1 64-bit problemlos installieren, aber dann nicht laden lassen. Ein "modprobe rt2500" ergab einen Fatal Error - das Modul rt2500 existiere nicht...

    Habe ich irgendwas falsch gemacht oder vergessen? Wie kann ich den Treiber ins System einbinden, so dass ich mein WLAN-Modul im Yast sehen kann?

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

    LG eure Kiara
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 slasher, 07.06.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    probier mal "modprobe rt2x00"
     
  4. kiara

    kiara Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Muss ich mal probieren, wenn ich daheim bin...

    Wäre komisch, wenn es das ist, denn das Paket ist im Yast unter Software installieren/löschen mit dem Namen "rt2500" eingetragen...
     
  5. #4 slasher, 07.06.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
  6. kiara

    kiara Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Leider keine Info über rt2500... Das Modul was ich meine, ist ein einfaches rpm - nichts was man erst selbst kompilieren muss...
     
  7. #6 slasher, 07.06.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    keine Infos? Direkt auf der ersten Seite des Links steht folgendes:
    Also wird das Modul wohl "rt2x00" heißen, das für sämtliche ralink-basierten Karten funktioniert *vermut*.
    Aber bitte antworte nicht, wenn du es nicht ausprobieren kannst. Fahr nach Hause, tipp als root "modprobe rt2x00" ein und schau, was passiert. Wenn es dann immer noch nicht klappt, schreibst du hier einfach wieder. Alles andere ist aber, meiner Meinung nach, momentan sinnlos, da du eh nichts aussagen kannst, ohne an dem entsprechenden Rechner zu sitzen.
     
  8. kiara

    kiara Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Sodele, ich habs ausprobiert. War aber nix mit modprobe rt2x00.

    Das Problem war, dass ich hätte 2 der Packete bei Packman intallieren müssen. Ich hatte in dem Glauben, dass die restlichen einfach nur für andere Distributionen sind, nur eins davon installiert.

    Mein WLAN läuft mit dem Treiber aber trotzdem nicht. Ich hänge an einer Fritzbox Fon WLAN 7050. Über Ethernet kein Problem, aber WLAN - no way. Alles eingerichtet wie unter Windoof. Mit WPA-Verschlüsselung, DHCP etc. Ich bekomme einfach keine IP.

    Und es nervt mich langsam. Die simpelsten Sachen sind unter Unix bzw. Linux einfach nur kompliziert.
     
  9. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Das hat nix mit "kompliziertem Linux" zu tun .... wenn du Hardware gekauft hättest, die auch gescheit unter Linux laufen würde, dann hättest damit auch keine Probleme.

    Ist aber kein Vorwurf an Dich, sondern eher an diese Mickeymaus-Hersteller :(
     
  10. #9 slasher, 08.06.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    die Ralink basierten Karten sind aber meistens problemlos einzubinden, sofern der aktuelle "Treiber" verwendet wird, der momentan täglich große Schritte macht, und sollte es trotzdem nicht funktionieren, muss man halt den Weg über ndiswrapper gehen.
    Fakt ist aber, dass der Treiber für Ralink-basierte Karten OpenSource ist und somit alles andere als eine Mickeymouse-optimierte Hardware ist.
     
  11. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Vergleich den Ralink Treiber mal mit dem Madwifi Treibern von den Atheros Karten ... dann verstehst du was ich meine.

    (Oder mit Prism/Orinoco Treibern ;) )
     
  12. #11 slasher, 08.06.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    es ging in deiner ersten Aussage doch um Mickeysoft-Hardware, die nicht unterstützt wird, was aber bei RaLink nicht richtig ist, da es dafür schon länger OpenSource-Treiber für gibt. Selbst OpenBSD und NetBSD-current erkennen die RaLink Karten und man kann sie wie jede andere Netzwerkkarte konfigurieren.
    Und diese Situation gibts nun auch seit einiger Zeit für Linux, da dieses Serialmonkey Projekt die OpenSource Treiber irgendwie komplett neugeschrieben haben.
    Welche Features und welche nicht, war doch garnicht Thema deiner ersten Aussage und deswegen wundere ich mich gerade :-).
     
  13. kiara

    kiara Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ihr könnt mir also nicht sagen, was ich falsch gemacht habe?

    Ich habe erstmal versucht, das über KNetwork einzubinden. Automatisch findet Linux mein WLAN überhaupt nicht, und wenn ich über "Mit WLAN verbinden" rein will, kriege ich keine IP...
     
  14. #13 slasher, 08.06.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    mach doch mal:
    Code:
    iwconfig ral0 essid "BLABLA"
    iwlist ral0 scan
    
    dann müsste er dir schonmal was anzeigen.
    Wenn du ein offenes Netzt hast, einfach deiner Karte eine IP geben oder mittels dhcp zuteilen lassen.
    Mögliche dhcp-clients sind "dhclient ral0" oder "dhcpcd".

    Und bitte die Manpages lesen, wenn du WEP oder andere Sachen nutzt.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. kiara

    kiara Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also ich nutze WPA. Wenn ich mit ifup rangehe, dann kommt die Meldung, dass WPA offensichtlich nicht unterstützt wird. Aber meine Karte unterstützt das definitiv, denn unter Windoof läuft es so...

    Und ein offenes Netz - lieber nicht...

    Wie sieht das denn aus - kann man unter Linux überhaupt Ethernet und WLAN parallel betreiben, d. h. so dass beide Verbindungen aktiviert sind? Vielleicht liegt ja da der Hund begraben... Wenn man beide Schnittstellen konfiguriert hat - wie sollten diese denn am besten gestartet werden - beim Systemstart, bei Kabelanschluss, falls Hotplug oder manuell? Vielleicht rennen die sich ja bei mir irgendwie gegenseitig in die Quere...
     
  17. #15 slasher, 08.06.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    ich würde vorschlagen das Netz kurz "offen" zu machen, um zu schauen, ob die Verbindung über das WLAN überhaupt funktioniert. Bei Erfolg kannst du ja dann genau sagen, dass der Hund woanders begraben sein muss. Danach müsstest du dann gucken, wie das mit WPA funktioniert (dafür brauchst du wpa_supplicant) und ob du es überhaupt richtig konfiguriert hast.
     
Thema:

Probleme beim Laden des neuen WLAN-Treibers von Packman für Realtek rt2500

Die Seite wird geladen...

Probleme beim Laden des neuen WLAN-Treibers von Packman für Realtek rt2500 - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim installieren

    Probleme beim installieren: Moin! Ich habe mir vor ein paar Wochen einen Hyrican Intel® i5, 8192MB DDR3-RAM, 1TB Speicher + 120GB SSD,GF GTX750Ti »Military 4610 PC gekauft....
  2. Probleme beim Ubuntu-Update

    Probleme beim Ubuntu-Update: Bei der Aktualisierung von Ubuntu 13.04 auf die neueste Ubuntu-Version 13.10 kann es unter bestimmten Konstellationen zu Problemen kommen....
  3. Probleme beim lesen einer CD

    Probleme beim lesen einer CD: Hallo zusammen, ich habe eine Daten-CD mit xfburn unter Fedora 15 erstellt. Diese muss ich bei uns in der Uni-Bibliothek abgeben. Auf der CD...
  4. Probleme beim mounten eines Serververzeichnisses auf einen Client

    Probleme beim mounten eines Serververzeichnisses auf einen Client: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wir haben einen NIS-Server mit einem User root und PW xyz. Auf diesem wurde ein Verzeichnis...
  5. probleme beim installieren von rpm unixODBC (libODBC) und anderen packages

    probleme beim installieren von rpm unixODBC (libODBC) und anderen packages: Hallo! Ich kenne mich nicht wirklich gut aus mit dem rpm. Nichts desto trotz hat man mir die Bürde auferlegt mich mit nem RedHat Server (RHEL...