Problem

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von .rootix, 10.11.2008.

  1. #1 .rootix, 10.11.2008
    .rootix

    .rootix *nix-Fortgeschrittener :)

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich drehe gleich durch.
    Ich glaube ich erzähl euch erstmal mein Problem, Also:

    Ich habe Sidux installiert. Auf meiner sda2-Platte. Läuft auch prima, alles wunderbar.
    So, da ich mich mit der Materie der folgenden Distribution auseinander setzen wollte, habe ich auf sda1 bzw. sda5 (Warum heißt meine Festplatte sda1, und dann darunter sda5?! Klick![​IMG]) Backtrack installiert. (BTW falls es hilft das ist nur 1 Festplatte mit 2 Partitionen (Sidux/Backtrack)
    So, ich habe vergeblich versucht in der /boot/grub/menu.lst folgende Zeilen hinzuzufügen:
    Code:
    title = Backtrack 3 KDE
    root = (sda5)
    kernel = /boot/vmlinuz vga=791 root=/dev/sda5 ro autoexec=xconf;kdm
    boot
    
    Das hat aber nicht funktioniert, denn er hat Probleme mit der Festplatte (No such device).
    Wenn ich probiere manuell auf die Fesplatte zuzugreifen, sagt er "Berechtigung verweigert". Sogar nach Formatierung der Platte.

    Ich hab nirgendwo verwertbare Info gefunden. Auch nicht auf der Homepage.

    Ich bin verzweifelt, was mache ich falsch? Ich denke mal das meine menu.lst nicht stimmt, da die Festplatte ja zweifelsfrei vorhanden ist. Und warum heißt meine Festplatte in GParted sda1 auf einmal sda5, und welche von beiden muss ich in der menu.lst angeben?

    Ich brauche Hilfe, sonst tu ich mir was an. :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 slackfan, 11.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2008
    slackfan

    slackfan König

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Hallo,

    immer ruhig. Es ist festgelegt, dass es maximal vier primäre oder erweiterte Partitionen geben darf. Bei dir ist sda2 eine primäre Partition und sda1 eine erweiterte Partition. Erweiterte Partitionen können weitere Partitionen aufnehmen, sogenannte logische Partitionen. Genau das ist in deinem Fall sda5. Die 5 kommt daher, dass konsequenter Weise einfach nach den maximal zulässigen primären oder erweiterten Partitionen weiter hochgezählt wird und in deinem Fall jene Partition sda5 die erste logische Partition in deiner ersten erweiterten Partition ist.

    Ich kenne mich mit Grub nur schlecht aus, aber ich kann mich erinnern, dass das root = (hd0,4) anstatt root = (sda5) lauten muss.

    cu


    Edit:

    Achso, auf welcher Partition liegt denn dein /boot Verzeichnis? Wenn das unter sda2 liegt, musst du das ganze natürlich dahin umbiegen, sprich root = (hd0,1) und root=/dev/sda2.
     
  4. #3 .rootix, 11.11.2008
    .rootix

    .rootix *nix-Fortgeschrittener :)

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke, hat super geklappt soweit. : )

    Ich bin jetzt soweit das alles fast läuft, jetzt hab ich ein Problem was mir noch größere Sorgen bereitet.
    Ich hab eine Live Installation von BT gemacht, wenn ich versuche diese zu starten, scheint diese auch erst zu funktionieren, nachdem er das Livesystem gestartet hat, bekomme ich folgende Fehlermeldung:
    Code:
    ...
    * starting Linux Distribution
    usage: init 0123456SsAaBbCcUu
    Ich habe in etlichen Foren und sonstigen obszönen Seiten geguckt, niemand hat wirklich eine Lösung dafür. Deswegen jetzt meine Frage ob sich jmd. hier damit vllt. auskennt!?

    Btw meine Grub menu.list:
    Code:
    rootnoverify (hd0,3)
    boot=/boot/vmlinuz vga=0 noapic root=/dev/sda5 autoexec:xorg.conf;kde
    initrd=/Boot/initrd.gz
    
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

    Das passt nicht zusammen:

    Code:
    rootnoverify (hd0,[B]3[/B])
    boot=/boot/vmlinuz vga=0 noapic root=/dev/sda[B]5[/B]
    Grub zählt von "0" beginnend, das noch als kleiner Tipp.
     
  6. #5 slackfan, 11.11.2008
    slackfan

    slackfan König

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Das müsste /boot/initrd.gz und nicht /Boot/initrd.gz lauten. Ob autoexec:xorg.conf;kde stimmt, weiß ich nicht. Mag gut sein, sieht aber lustig aus.

    cu
     
  7. #6 .rootix, 11.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2008
    .rootix

    .rootix *nix-Fortgeschrittener :)

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Oh sorry, mein Fehler, hab da (hd0,4) und /boot/initrd.gz stehen, hatte das nur so im Kopf.

    War so vorgegeben von BT.
    Weiß jmd. eine Lösung wegen dem usage: init 0123456SsAaBbCcUu Stuff?
     
  8. Gast1

    Gast1 Guest

    Ja, "man init" weiß das.
     
  9. #8 .rootix, 11.11.2008
    .rootix

    .rootix *nix-Fortgeschrittener :)

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ok, kannst du mir seine ICQ Nummer geben oder so?

    Also, man init sagt mir unter Boot:
    Soll ich daraus schliessen das wenn er kein Eintrag findet das ich meiner menu.lst eine Zeile mit "runlevel x" anhängen soll?
     
  10. Gast1

    Gast1 Guest

    Wie wäre es mit Lesen?

    Code:
    If there is no such entry (or no/etc/inittab at all), 
    [B]a runlevel must be entered at the system console
    [/B]
     
  11. #10 .rootix, 12.11.2008
    .rootix

    .rootix *nix-Fortgeschrittener :)

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich mir durchgelesen, ok.
    Ich geh mal davon aus, dass das die Platte betrifft auf der BT sich befindet und auf die habe ich kein Zugriff.
     
  12. Gast1

    Gast1 Guest

    Und wie wäre es damit, die Partition unter Sidux zu mounten und von dort aus die entsprechenden Änderungen zu machen?
     
  13. #12 .rootix, 12.11.2008
    .rootix

    .rootix *nix-Fortgeschrittener :)

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Code:
    root@hackbox:/home/st7x# mount /dev/sda5
    mount: can't find /dev/sda5 in /etc/fstab or /etc/mtab
    root@hackbox:/home/st7x# mount /dev/sda1
    mount: can't find /dev/sda1 in /etc/fstab or /etc/mtab
    Aber die Platten sind zweifelsfrei vorhanden, werden auch in GParted angezeigt.
     
  14. #13 slackfan, 12.11.2008
    slackfan

    slackfan König

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    sda1 kannst du nicht mounten, weil das keine Partition mit Dateisystem ist. Dein Screenshot sagt, dass sda5 keinen Mountpoint besitzt, also müsste der Befehl
    z.B.
    Code:
    mkdir /home/st7x/irgendwas && mount /dev/sda5 /home/st7x/irgendetwas
    lauten.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 .rootix, 12.11.2008
    .rootix

    .rootix *nix-Fortgeschrittener :)

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ah, Danke, wieder was gelernt. :) So, wenn ich die Platte jetzt gemounted habe, muss ich dann einfach im Terminal init 3 eingeben und dann hat er das automatische auch auf sda5 übertragen?
     
  17. #15 supersucker, 12.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Wie wäre es wenn du endlich mal anfängst, das zu lesen was man dir hier vorsetzt?

    Rain_Maker hat den entsprechenden Abschnitt sogar schon gepostet:

    Du sollst den default-runlevel in die /etc/inittab des gemounteten Backtracks-Systems schreiben.

    (Wobei das Backtrack eigentlich per default schon vorkonfiguriert, ich bin mir also ziemlich sicher, das du dein System eh schon irgendwie vermurkst hast.)
     
Thema:

Problem

Die Seite wird geladen...

Problem - Ähnliche Themen

  1. Virtualboxproblem

    Virtualboxproblem: Hallo Folgnedes Problem: Ich kann ohne Probleme In Debian-Sid, 64Bit und virtualbox-dkms Unixoide installieren, wenn es sich um eine...
  2. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  3. Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0)

    Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0): Hi, seit paar Tagen habe ich einige Probs. Dachte es sei mal an der Zeit für ein Update und nun tauchen da einige Fehler auf: Es müssen noch 0 B...
  4. Probleme mit YUM

    Probleme mit YUM: Hallo, ich habe CentOs 7 als Dualboot mit Windows 7 auf einen Dell Latitude E5510 installiert. Dies hat soweit auch alles geklappt. Leider habe...
  5. Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA

    Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA: Hallo rundherum, vielleicht hat jemand eine Idee... Habe jetzt schon 1 1/2 Tage damit verbraten und den Fehler nicht gefunden. Problem:...