problem: verbindung ins www

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von dark_apollo, 17.01.2005.

  1. #1 dark_apollo, 17.01.2005
    dark_apollo

    dark_apollo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodø, Nord Norway
    Hallo Community

    erst einmal ein Hallo (ich bin neu hier)

    Bisher ging ich immer über einen freien Acces Point ins Internet. Da die Verbindung nicht grade das gelbe vom Ei war, habe ich mir einen ADSL Anschluss von BlueCom geholt.

    BlueCom ist ein Provider in Norwegen und dort läuft der Hase ein wenig anders. Splitter und ADSL Modem einstecken, und die Netzwerkkarte auf DHCP einstellen. Das funktioniert auch ganz gut, aber dummerweise nur im Windows

    Per ipconfig (windows)habe ich mal nachgeschaut. Wie die IP Nummer vom Gateway ist die man von Bluecom bekommt. Da kam die IP 81.191.16.1 raus. Ok, dachte ich mir. Lässt du den DNS Kram im Yast automatisch und gibst nur diese IP 81.191.16.1 im Gateway zusätzlich mit an. Aber nix! Mozilla findet keine Seite obwohl meine Netzwerkkarte von Bluecom eine IP bekommen hat und sich der Server mit der obengenannten IP anpingen lässt.

    ich hab nun alles durchprobiert ... mit und ohne. Mal mit Eingabe der DNS Server von Bluecom ... kein Erfolg. Der Mozilla bleibt stumm.

    Hat einer eine Idee was ich falsch machen könnte (und sicherlich auch mache)

    mfg d_a

    achso ... ich habe Susi 9.2
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 qmasterrr, 17.01.2005
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    Hi,

    Hast du schonmal versucht auf eine seite über deren IP zu gelangen (um ein DNS problem auszuschließen).
    Versuch mal 193.99.144.71 das ist die IP von heise.de

    btw: Falsches Topic
     
  4. #3 StyleWarZ, 17.01.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    mit qmasterrr's tipp stimme ich überein! aight
     
  5. #4 dark_apollo, 17.01.2005
    dark_apollo

    dark_apollo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodø, Nord Norway
    hi hi qmaster

    ja deinen Tip bin ich einmal nachgegangen und habe versucht heise (ip 193.99.144.71) anzuwählen. Ohne Erfolg...

    In der Konsole kommt nach einen ping auf Heise die Meldung "network unreachable" Das einzige was sich anpingen lässt ist der Gateway mit der ip 81.191.16.1 Allerdings kommen mir die Pingzeiten von ca. 30 - 40ms ein bischen lahm vor.

    Ein ping zu den beiden DNS Servern 217.118.32.12 & 217.118.32.13 geht auch ins Leere. meldung: Network unreachable.

    Also langsam zweifel ich an mir selber. So bescheuert kann man doch nicht sein und eth0 einzustellen.

    Gruss nach Deutschland
    Jörg
     
  6. #5 redlabour, 17.01.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Moment mal. Was passiert denn wenn Du den normalen Weg per DHCP nimmst unter SUSE ?

    Hat BlueCom (http://www.bluecom.no/) keinen Support der Dir fix die Vorgehensweise unter Linux (dürfte ja nicht nur bei SUSE scheitern) erklären kann ?
     
  7. #6 dark_apollo, 17.01.2005
    dark_apollo

    dark_apollo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodø, Nord Norway
    Hi Redlabour

    das war eigentlich meine erste Aktion, alles auf "automatisch zu setzen, also DHCP. Was ich jetzt noch probiert hatte war das Häckchen unter "Hostname" automatisch beziehen rauszunehmen. Das Resultat war nun dass die Pings zum Gateway recht flott sind (0.03 ms)

    Der Rest ist das selbe in Grün. > Network not reachable

    Kann es sein das meine Orinoco PCMCIA Karte die momentan auch auf DHCP eingestellt ist dazwischenfunkt ?

    mfg Jörg
     
  8. #7 redlabour, 17.01.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Hast Du die Möglichkeit es mal mit Kabel statt Wireless zu testen ?
     
  9. #8 dark_apollo, 17.01.2005
    dark_apollo

    dark_apollo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodø, Nord Norway
    Ich glaube du verstehst mich falsch :)

    Die Wireless Verbindung über die Orinoco Karte funktioniert ohne Probleme. Jedenfalls sobald ich die Antenne einstecke. Aber ich möchte meinen DSL Anschluss (bluecom) nutzen. Immerhin bezahle ich dafür jeden Monat.

    Was den Support von Bluecom angeht, existiert für denen nur Microsoft und Mac. Von Linux ist im Handbuch nichts zu finden. Ich könnte da ja mal anrufen, grosse Hoffnungen mache ich mir da aber keine

    mfg Jörg
     
  10. #9 redlabour, 17.01.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Ein guter Provider sollte Dir schon sagen können wie Du dich über Linux einwählst bzw. was Du beachten musst.

    Also die Karte funzt das war schon klar. Hast Du sie also nun einmal abgestöpselt und es über den Netzwerkanschluss probiert ?
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 dark_apollo, 17.01.2005
    dark_apollo

    dark_apollo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodø, Nord Norway
    Ich habs nun geschafft ...

    Die Netzwerkkarte eth0 habe ich so eingestellt wie es auch sein muss. Alles auf automatisch ohne Angabe von Gateway und DNS. Also wie gehabt. Das Problem lag, wie ich zum Schluss vermutet hatte an der PCMCIA Orinoco Karte (ath0). Auch sie war auf DHCP eingestellt. Erst hatte ich sie rausgezogen, danach einfach eine feste IP verwiesen, inklusive Verschlüsselung.

    Kann es sein, das dass System seine Datenpäckchen zum Anfang alle über ath0 rausschicken wollte und nicht eth0 ? Seltsam ist auch, dass nun beim booten eth0 nicht nur wie vorher die IP Nummer zugewisen bekommt sondern auch den Hostrechner. Seltsam ... wie gesagt, wenn beide eth0 und ath0 auf dhcp eingestellt sind, ist es vorbei und Mozilla schaut in die Röhre.

    Kann man das nicht festlegen auf welchen Gerät das System nach dem www suchen muss?

    mfg Jörg
     
  13. Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Deine WLAN-Karte fürs lokale Netz gedacht ist, musst Du Ihr eine feste IP geben der Art "192.168.x.x", dann funktioniert's auch mit dem www.

    Gruss, Phorus
     
Thema:

problem: verbindung ins www

Die Seite wird geladen...

problem: verbindung ins www - Ähnliche Themen

  1. JBidWatcher: Problem bei loading Auctions in Verbindung mit mySQL

    JBidWatcher: Problem bei loading Auctions in Verbindung mit mySQL: Moin Moin, ich habe das Problem bei JBidWatcher, dass ich das Programm in Verbindung mit einer mySQL-Datenbank nutzen möchte... Leider hängt...
  2. VPN Verbindungsprobleme

    VPN Verbindungsprobleme: Hallo Leute, ich habe ein grosses problem mit vpn. Ich kann mich nicht mit meinem server verbinden. Siehe /var/log/messages client:...
  3. Samba Problem bei Verbindung zu Share

    Samba Problem bei Verbindung zu Share: Hallo zusammen. Ich möchte mit Samba einen einfachen Sahre auf meinem Solaris 10 Server einrichten. Leider erscheint immer wieder das Windows...
  4. SuSE 10.3 bcm43xx WLAN Verbindungsproblem

    SuSE 10.3 bcm43xx WLAN Verbindungsproblem: allo! Ich benutze unter KDE den KNetworkmanager. Dort wird das WLANNetzwerk angezeigt. Wenn ich auf verbinden gehen gebe ich das Kennwort...
  5. [openSUSE 10.3/Gnome] Internetverbindung und weitere Probleme

    [openSUSE 10.3/Gnome] Internetverbindung und weitere Probleme: Grüße Unixboard! Ein weiteres mal dürfen alle (zu recht) genervt das Gesicht verziehen denn: Ich bin ein von Windows kommender Linux Neuling....