Problem nach Installation des Kernels 2.6

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von manthano, 22.11.2004.

  1. #1 manthano, 22.11.2004
    manthano

    manthano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi!

    Ich benutze Suse 9.0 (mit Kernel 2.4) und möchte mal den neuen 2.6.9er Kernel ausprobieren. Hab mir das Teil also runtergeladen, in /usr/src entpackt, konfiguriert und mit make bzImage modules modules_install kompiliert. Dannach die Datei /usr/src/linux-2.6.9/arch/i386/boot/bzImage ins /boot Verzeichnis, kopiert, entsprechende Liloeinträge gemacht und rebootet. Kernel wurde auch brav geladen, allerdings werden laut /var/log/messages zig Module nicht gefunden, der Netzwerktreiber z. B. muss von Hand geladen werden und X funktioniert auch nicht. :(
    Was habe ich bei der Installation falsch gemacht?

    Schon mal ein großes THX
    Gruß manthano
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    SuSE verwendet einen gepatchten Kernel. ==> Der Standard Kernel von kernel.org läuft nicht ohne weiteres,
    da er viele von SuSE benötigten Patches und Updates nicht beinhaltet.
    Außerdem hat SuSE *fast* den ganzen Kernel als Module kompiliert.
    Für die gefundene Hardware wird das entsprechende Modul geladen.
    Für SuSE brauchst du einen SuSE Kernel.
    (Das war früher noch nicht der Fall)
    Wenn du am Kernel rumbasteln willst, empfehle ich dir: nimm eine andere Distribution! ;)
     
  4. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    @ avaurus
    Die Erfahrung habe ich mit SuSE ( > 7.x) gemacht! ;)
     
  5. #4 manthano, 22.11.2004
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2004
    manthano

    manthano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank für die Antworten.

    So ein Mist! :(
    Andere Distribution... Debian hab ich schon auf nem Zweitrechner laufen, aber wirklich gut komme ich damit nicht klar. Na mal gucken, vielleicht Mandrake oder so...

    @avarus: Das kann ich mir nu sparen, was?

    ~edit~
    Ich will jetzt hier keine große Diskussion anfangen, aber könntet ihr mir vielleicht einen kleinen Tipp geben, welche Distribution gut ist? Sollte halbwegs benutzerfreundlich sein - ich bin nicht so der große Linuxexperte.
     
  6. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    @ avaurus
    dito ;)

    Aber auch Debian, Gentoo, ArchLinux, u.a. dürften keine Probleme machen, wenn´s um eigens kompilierte Kernel geht.
     
  7. sysdef

    sysdef variable konstante

    Dabei seit:
    08.11.2004
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Albufeira
    hi und willkommen im forum,
    schau mal auf http://distrowatch.com vorbei.
    ( oder per boardsuche nach dem begriff flamewar. gibt auch gute ergebnisse *scnr* :D )
    ich rate zuerst mal zu was leichtem wie fedora, dann lesen, lesen, lesen und dann ggf. weiter zu professionelleren systemen wie beispielsweise gentoo, slackware oder debian*.
    was nicht ist ...

    gruss, sd.

    *)my choice ;)
     
  8. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    @ systemdefender
    [..... zu professionelleren systemen wie beispielsweise gentoo, slackware oder debian*] <== was hat der * hinter debian zu bedeuten? ;)

    Ich würde auch ganz klar Fedora vor SuSE vorziehen. :]
     
  9. sysdef

    sysdef variable konstante

    Dabei seit:
    08.11.2004
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Albufeira
    das ist ne fussnote ( schau mal unter "gruss, sd." )

    <whisper>
    deswegen hab ich's nicht erwähnt ;D
    ich dachte, wenn ichs nicht ins spiel bringe, gibt's kein flamewar deswegen.
    </whisper>

    gruss, sysdef.
     
  10. #9 manthano, 24.11.2004
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2004
    manthano

    manthano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Erstmal vielen Dank fuer alle Antworten.
    Ich habe nun mal Slackware installiert und war zuerst ueberrascht, wie einfach die Installation und Konfiguration ist, vor allem nach meinen nicht so guten Erfahrungen mit Debian. Mein einziges Problem ist momentan X. Ich konnte zwar ohne irgendwelche Konfiguration gdm starten, aber anscheinend gibt es weder das Programm xf86config, noch die entsprechende Konfigurationsdatei. Das waere kein Problem, aber irgendwie hab ich unter X jetzt eine etwas gewoehungsbeduerftige Tastaturbelegung (deshalb schreibe ich auch die ganze Zeit ohne Umlaute) - ich vermute mal, das ist die amerikanische Tastaturbelegung.
    Waere dankbar, wenn ihr mir sagen koenntet, wie man X unter Slackware konfiguriert. :O

    MfG
    manthano

    edit
    Oje, noch so eine Sache - ich kann auch kein /etc/init.d Verzeichnis finden... Wo liegen denn die Init-Skripten?
     
  11. #10 Lord Kefir, 24.11.2004
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Slackware benutzt den xorg-Server. Kannst'e mit "xorgconfig" (oder ähnlich) konfigurieren.

    Die Startscripte findest Du unter /etc/rc.d

    Mfg, Lord Kefir
     
  12. #11 manthano, 24.11.2004
    manthano

    manthano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Super, danke für die schnelle Antwort!
    Gnome funktioniert immer noch nicht, aber KDE läuft mit korrekt konfiguriertem X.
     
  13. #12 Lord Kefir, 24.11.2004
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2004
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 manthano, 24.11.2004
    manthano

    manthano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wollte nur noch Bescheid sagen: Funktioniert alles, jetzt auch mit Kernel 2.6. Nochmals vielen Dank an alle, Slackware war ne gute Idee.
     
  16. #14 Lord Kefir, 24.11.2004
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Und der nächste wurde bekehrt ;)

    Mfg, Lord Kefir
     
Thema:

Problem nach Installation des Kernels 2.6

Die Seite wird geladen...

Problem nach Installation des Kernels 2.6 - Ähnliche Themen

  1. Internet Problem mit Router nach PPPoe konfiguration

    Internet Problem mit Router nach PPPoe konfiguration: Hallo zusammen, ich habe mir heute irgendwie den Internetzugang zerschossen. Normalerweise lasse ich die Verbindung über einen Router laufen,...
  2. Nach IP Umstellung: SSL Problem: ssl_error_rx_record_too_long

    Nach IP Umstellung: SSL Problem: ssl_error_rx_record_too_long: Ich musste auf meinem ubuntu server die Server-IP ändern. Jetzt komme ich nicht mehr auf die https Seite, welche unter /var/www mit Zertifikat...
  3. rsync: Problem - Verzeichnisse mit Suffix umbenennen - nach 2.6.9

    rsync: Problem - Verzeichnisse mit Suffix umbenennen - nach 2.6.9: Hallo unixboard-Mitglieder, Mit rsync version 2.6.9 hat es noch funktioniert: root/lmarkus$ rsync --version...
  4. Probleme nach Update auf Suse 12.1

    Probleme nach Update auf Suse 12.1: Hallo Leute, Ich habe heute per Netzwerk-CD mein Sytem von 11.4 auf 12.1 upgegradet. Die Installtion ging ohne Fehlermeldungen von statten....
  5. apt-get problem - nach "Lese Changelogs... Fertig" geht's nicht mehr weiter...??!

    apt-get problem - nach "Lese Changelogs... Fertig" geht's nicht mehr weiter...??!: hallo zusammen, versuchte gerade gnome per apt-get install gnome zu installieren. der download klappt, aber nach der meldung "Lese...