Problem mit Nimbus Roman

Dieses Thema im Forum "Gentoo" wurde erstellt von Libby, 27.01.2005.

  1. Libby

    Libby Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits :-)

    Ich habe ein Problem mit der "Nimbus Roman"-Schriftart. Es sind zwei Varianten installiert "Medium", was aber fett ist und "Regular", was normal ist. Firefox benutzt z.B. bei meinem Gentoo nur "Medium", das heißt, der Ganze serife Text erscheint Fett, und fetter Text ist nicht mehr hervorgehoben. OpenOffice hingegen benutzt nur "Regular", und als fett formatierter Text erscheint nicht fett.
    Bei meiner SuSE-9.0-Installation sind auch nur diese beiden Varianten installiert, aber alle Programme wählen die richtige Schriftart. Was muß ich einstellen, damit das auch unter Gentoo der Fall ist? Kann das was mit fonts.conf zu tun haben?

    MfG, Libby
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
  4. Libby

    Libby Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab grad die Anleitung befolgt, hat aber nichts gebracht ... nach wie vor benutzt Fx nur das fette Nimbus Roman und OO das normale ...
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hast du mal versucht die Systemschriften im OO zu installieren ?
     
  6. Libby

    Libby Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Naja, Nombus Roman ist ja als Schriftart in OO verfügbar - also müßte ich's ja nicht nochmal extra installieren müssen, oder?
     
  7. Libby

    Libby Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    emerge urw-fonts hat das Problem mit Open Office beseitigt. Aber der Rest des Systems benutzt immernoch nur die bold-Variante von Nimbus Roman ... muß ich das evtl. noch irgendwo reinschreiben? Open Office benutzt doch ein eigenes Font-Management-System, oder?
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Problem mit Nimbus Roman

Die Seite wird geladen...

Problem mit Nimbus Roman - Ähnliche Themen

  1. Virtualboxproblem

    Virtualboxproblem: Hallo Folgnedes Problem: Ich kann ohne Probleme In Debian-Sid, 64Bit und virtualbox-dkms Unixoide installieren, wenn es sich um eine...
  2. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  3. Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0)

    Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0): Hi, seit paar Tagen habe ich einige Probs. Dachte es sei mal an der Zeit für ein Update und nun tauchen da einige Fehler auf: Es müssen noch 0 B...
  4. Probleme mit YUM

    Probleme mit YUM: Hallo, ich habe CentOs 7 als Dualboot mit Windows 7 auf einen Dell Latitude E5510 installiert. Dies hat soweit auch alles geklappt. Leider habe...
  5. Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA

    Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA: Hallo rundherum, vielleicht hat jemand eine Idee... Habe jetzt schon 1 1/2 Tage damit verbraten und den Fehler nicht gefunden. Problem:...