Problem mit MP3-Lizenzen

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von BiBe, 25.06.2006.

  1. BiBe

    BiBe Greenhorn

    Dabei seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Hi,
    kann mir jemand erklären, wo genau das Problem mit den MP3-Lizenzen z.B. im Ubuntu liegt? Wieso darf Ubuntu von Haus aus keinen MP3-Decoder mitliefern, in ihren repositories aber ganz einfach Pakete zur Installation der Codecs anbieten?

    Weiß jemand, wie hier die Liznez aussieht?

    Vielen Dank, viele Grüße
    BiBe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vegeta

    Vegeta Tripel-As

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Das liegt leider an den teilweise nicht Verstaendlichen gesetzl. Bestimmungen der einzelnen Laender.
    Hier in Deutschland hat das Frauenhofer-Institut die Patentrechte an dem mp3 encoder/decoder vielmehr
    an dem Algorytmus. Da sich z.b. der Lameencoder in Deutschland in einer rechtlichen Grauzone befindet (wegen seinem Algorytmus, ist zumindest meine Information) geht man Aerger aus dem Weg bietet ihn aber von einem Server zum Download an.Im Gegensatz zum Lameencoder kostet der vom Frauenhofer-Institut GELD.
    Tja so ist das wenn man in einem Rechtsstaat lebt.
     
  4. pinky

    pinky König

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    naja, sowas ist nicht unbedingt das Merkmal für eine Rechtsstaat sondern eher für einen Staat mit überzogenen immateriellen Monopole.
     
  5. #4 miketech, 26.06.2006
    miketech

    miketech Routinier

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Servus,

    hm finde das aber auch etwas komisch: Wieso darf ich das nicht mitliefern, aber problemlos auf einem eigenen Server zum Download anbieten? Wo ist denn da der große Unterschied? Ich biete es ja in beiden Fällen an.

    Gruß

    Mike
     
  6. brahma

    brahma Netzpirat

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Ja, aber der "Import" übers Internet unterliegt da nicht den gleichen Regeln wie per Box z.B. Ausserdem gibt es im Amiland z.B. auch Regeln die den Export diverser Verschlüsselungsprogramme oder die Entwicklung bestimmter Verschlüsselungen verbieten etc.

    Solche Regeln und Gesetzmässigkeiten greifen damit da, die genauen kenn ich net und das nach dem Grund gogglen dauert mir jetzte zu lange ;)

    Soweit ich weiss war RedHat die erste Distri die die nicht mehr mitgeliefert hat, Debian noch nie, SuSE hat sich dem angeschlossen. Es geht da also nur um Lizenzen etc....
     
  7. Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Ich vermute mal, um Kosten zu sparen: Verboten ist das Anbieten (noch) nicht, sonst dürften sie es auch nicht auf den ftp-Servern anbieten. Wenn nun aber der Fall eintritt, dass das Fraunhofer-Institut das freie Nutzen des mp3-Algorithmus verbietet, müssten die Distributoren entsprechend reagieren: entweder sämtliche Distris vom Markt zurücknehmen, einstampfen und geändert wieder auf den Markt bringen, oder einfach ein File vom ftp-Server runternehmen. Zweites scheint mir kostengünstiger ;)

    Gruss, Xanti
     
  8. BiBe

    BiBe Greenhorn

    Dabei seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Hi,
    vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

    Halten wir also fest:
    Es ist nicht auszuschließen, dass das Frauenhofer-Institut als Patentinhaber der Kodierungsalgorithmen für MP3 juristisch gegen das LAME-Projekt vorgeht. Um in diesem Fall schnell reagieren zu können, und vielleicht auch, um die Anzahl der bisher verteilten Codecs undurchsichtig zu gestalten, bietet man entsprechende Pakete nur zur nachträglichen Installation an.
    Setzte das Frauenhofer-Insitut aber seine Patente erfolgreich durch, so wäre das Angebot auf der Installations-CD, wie auch das in den repositories, illegal und würde wohl entfernt werden. Aber soweit wird es ja hoffentlich zumindest hier in Europa nicht kommen.

    Viele Grüße
    BiBe
     
  9. murph

    murph Doppel-As

    Dabei seit:
    19.03.2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    deshalb ist ogg-vorbis ja auch noch da :-)
     
  10. #9 schwedenmann, 27.06.2006
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    mp3

    Hallo


    Sowit ich weiß. hat zwar das Fraunhofer Instaitut die Rechte an mp3, aber sie haben den Codec für den privaten Gebrauch freigegeben. Erst wenn er kommerziell eingesetzt wird sind Lizenzen fällig und bei Distributionen (die ja schließlich zum Kauf angeboten werden, auch Debian) wären dann Lizenzzahlungen zu leisten.



    Mfg
    schwedenmann
     
  11. #10 miketech, 27.06.2006
    miketech

    miketech Routinier

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Also ich finde das klingt dann schon einleuchtender. Ein Vertrieb ist nicht gestattet, da die Distris ja teilweise in der Form kommerziell vertrieben werden, aber wenn man es sich selbst runterläd mit dem Update Programm ist es erlaubt. Aber OpenSuSE z.B. ist nicht kommerziell. Nur Novells SuSE Linux. Hier könnte man es ja dann rausnehmen, oder z.B. durch eine Version mit gekaufter Lizenz ersetzen. Also insgesamt könnte man es vertreiben, wenn die Version, in der es enthalten ist nicht kommerziell vertrieben wird. Das ist ja bei vielen Distris der Fall, trotzdem liefern sie kein Mp3 mit.

    Gruß

    Mike
     
  12. Vegeta

    Vegeta Tripel-As

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,
    ich habe mich mal mit dem Anwalt der Familie über Mp3 usw. unterhalten.
    Da er kein Patentanwalt ist kennt er sich auch nicht richtig aus,konnte mir aber einige Dinge
    dazu sagen.
    1. Das Frauenhofer-Institut (vielmehr der Dr. oder Prof.) der diesen Algorytmus in Tests ermittelt
    hat ist Patent/Urheberrechtsinhaber.
    2. Das Deutsche und Europ.Recht kennt aber z.Zt. keine Patente auf Algorytmen somit ist der in einer
    Grauzone (der Algorytmus).
    3. Seit 2001/2002 wurden Eingaben bei der EU gemacht um auch Algorytmen selbst patentieren
    zu lassen nicht nur vom Frauenhofer-Institut (zur Zeit wird das noch immer geprüft).
    Patent und Urheberrecht greifen aber nur wenn der Algorytmus in eine Software integriert wird.
    Wenn das der fall ist muss man eine Lizenz beim Patent/Urheberrechtsinhaber erwerben,als Einmalzahlung oder mit Beteiligung an der verkauften Software.
    Da es Lame nur als Codec nicht aber als fertige Software gibt können die Distris ihn zum download
    anbieten. Werden Algorytmen aber patentiert gibts für uns immer noch OGG!!!
    @pinky: Tja so ist nun mal ein Rechtsstaat
    SO LONG VEGETA
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Y-Tux

    Y-Tux Tripel-As

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    wie siehts den mit dem AAC codec aus? z..b. ich kann per 3gpWiz(movie converter) auch aac sound erstellen...

    ogg spielt kaum ein mobiler music-player ab...
     
  15. pinky

    pinky König

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    du solltest vorsichtig sein um nicht Patente und Urheberrecht zu vermischen oder den anschein zu erwecken das es was ähnliches wäre. Hier geht es ausschließlich um Patente.

    nein ist es nicht. Das ist höchstens negative Auswüchse eines Rechtsstaates der es teilweise verpasst hat sich selber zu regulieren und seine eigentlichen Ziele (temporär) vergessen hat.
     
Thema:

Problem mit MP3-Lizenzen

Die Seite wird geladen...

Problem mit MP3-Lizenzen - Ähnliche Themen

  1. Virtualboxproblem

    Virtualboxproblem: Hallo Folgnedes Problem: Ich kann ohne Probleme In Debian-Sid, 64Bit und virtualbox-dkms Unixoide installieren, wenn es sich um eine...
  2. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  3. Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0)

    Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0): Hi, seit paar Tagen habe ich einige Probs. Dachte es sei mal an der Zeit für ein Update und nun tauchen da einige Fehler auf: Es müssen noch 0 B...
  4. Probleme mit YUM

    Probleme mit YUM: Hallo, ich habe CentOs 7 als Dualboot mit Windows 7 auf einen Dell Latitude E5510 installiert. Dies hat soweit auch alles geklappt. Leider habe...
  5. Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA

    Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA: Hallo rundherum, vielleicht hat jemand eine Idee... Habe jetzt schon 1 1/2 Tage damit verbraten und den Fehler nicht gefunden. Problem:...