Problem mit Grub

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von dazzius, 28.07.2007.

  1. #1 dazzius, 28.07.2007
    dazzius

    dazzius Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.07.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe auf meinem System seit einigen Monaten Windows XP Sp2 am laufen und heute wollte ich Debian Etch 4.0 installieren.
    Das hat mir den GRUB Bootloader installiert.
    Die Partitionierung sieht folgendermaßen aus:
    Zwei HDs, Windows XP läuft auf hd0,0 und Debian auf hd1,1.
    Windows bootet fehlerfrei, wenn ich allerdings Debian booten will, dann erhalte ich folgenden Hinweis:
    Code:
    VFS: Cannot open root device "sdb2" or unknown-block(0,0)
    Please append a correct "root=" boot option
    Kernel panic - not syncing: VFS: Unable to mount root fs on unknown-block(0,0)
    Ich habe leider bisher noch nie bzw. recht wenig mit Linux Systemen gearbeitet, allerdings habe ich durch Eigenrecherche herausgefunden, dass es irgendwas mit dem Dateisystem zu tun hat.
    Der Kernel Parameter in /boot/grub/menu.lst sieht so aus:
    Code:
    kernel		/boot/vmlinuz-2.6.18-4-amd64 root=/dev/sdb2 ro 
    Woran kann der Fehler liegen? Mir ist auch während der Installation aufgefallen, dass es einen Fehler bei der Installation des Kernels gab, also habe ich den Schritt einfach übersprungen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 28.07.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    grub

    Hallo


    Poste mal deine /boot/grub/menu.lst


    ohne deren Inhalt kann man nur spekulieren.

    mfg
    schwedenmann
     
  4. #3 b3ll3roph0n, 28.07.2007
    b3ll3roph0n

    b3ll3roph0n Tripel-As

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Und dazu die /boot/grub/device.map sowie die Ausgabe von fdisk -l (<- Kleines "L" - als root).
     
  5. #4 dazzius, 28.07.2007
    dazzius

    dazzius Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.07.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    boot.lst:
    Code:
    # menu.lst - See: grub(8), info grub, update-grub(8)
    #            grub-install(8), grub-floppy(8),
    #            grub-md5-crypt, /usr/share/doc/grub
    #            and /usr/share/doc/grub-doc/.
    
    ## default num
    # Set the default entry to the entry number NUM. Numbering starts from 0, and
    # the entry number 0 is the default if the command is not used.
    #
    # You can specify 'saved' instead of a number. In this case, the default entry
    # is the entry saved with the command 'savedefault'.
    # WARNING: If you are using dmraid do not change this entry to 'saved' or your
    # array will desync and will not let you boot your system.
    default		0
    
    ## timeout sec
    # Set a timeout, in SEC seconds, before automatically booting the default entry
    # (normally the first entry defined).
    timeout		5
    
    # Pretty colours
    color cyan/blue white/blue
    
    ## password ['--md5'] passwd
    # If used in the first section of a menu file, disable all interactive editing
    # control (menu entry editor and command-line)  and entries protected by the
    # command 'lock'
    # e.g. password topsecret
    #      password --md5 $1$gLhU0/$aW78kHK1QfV3P2b2znUoe/
    # password topsecret
    
    #
    # examples
    #
    # title		Windows 95/98/NT/2000
    # root		(hd0,0)
    # makeactive
    # chainloader	+1
    #
    # title		Linux
    # root		(hd0,1)
    # kernel	/vmlinuz root=/dev/hda2 ro
    #
    
    #
    # Put static boot stanzas before and/or after AUTOMAGIC KERNEL LIST
    
    ### BEGIN AUTOMAGIC KERNELS LIST
    ## lines between the AUTOMAGIC KERNELS LIST markers will be modified
    ## by the debian update-grub script except for the default options below
    
    ## DO NOT UNCOMMENT THEM, Just edit them to your needs
    
    ## ## Start Default Options ##
    ## default kernel options
    ## default kernel options for automagic boot options
    ## If you want special options for specific kernels use kopt_x_y_z
    ## where x.y.z is kernel version. Minor versions can be omitted.
    ## e.g. kopt=root=/dev/hda1 ro
    ##      kopt_2_6_8=root=/dev/hdc1 ro
    ##      kopt_2_6_8_2_686=root=/dev/hdc2 ro
    # kopt=root=/dev/sdb2 ro
    
    ## default grub root device
    ## e.g. groot=(hd0,0)
    # groot=(hd1,1)
    
    ## should update-grub create alternative automagic boot options
    ## e.g. alternative=true
    ##      alternative=false
    # alternative=true
    
    ## should update-grub lock alternative automagic boot options
    ## e.g. lockalternative=true
    ##      lockalternative=false
    # lockalternative=false
    
    ## additional options to use with the default boot option, but not with the
    ## alternatives
    ## e.g. defoptions=vga=791 resume=/dev/hda5
    # defoptions=
    
    ## should update-grub lock old automagic boot options
    ## e.g. lockold=false
    ##      lockold=true
    # lockold=false
    
    ## Xen hypervisor options to use with the default Xen boot option
    # xenhopt=
    
    ## Xen Linux kernel options to use with the default Xen boot option
    # xenkopt=console=tty0
    
    ## altoption boot targets option
    ## multiple altoptions lines are allowed
    ## e.g. altoptions=(extra menu suffix) extra boot options
    ##      altoptions=(single-user) single
    # altoptions=(single-user mode) single
    
    ## controls how many kernels should be put into the menu.lst
    ## only counts the first occurence of a kernel, not the
    ## alternative kernel options
    ## e.g. howmany=all
    ##      howmany=7
    # howmany=all
    
    ## should update-grub create memtest86 boot option
    ## e.g. memtest86=true
    ##      memtest86=false
    # memtest86=true
    
    ## should update-grub adjust the value of the default booted system
    ## can be true or false
    # updatedefaultentry=false
    
    ## ## End Default Options ##
    
    title		Debian GNU/Linux, kernel 2.6.18-4-amd64
    root		(hd1,1)
    kernel		/boot/vmlinuz-2.6.18-4-amd64 root=/dev/sdb2 ro 
    savedefault
    
    title		Debian GNU/Linux, kernel 2.6.18-4-amd64 (single-user mode)
    root		(hd1,1)
    kernel		/boot/vmlinuz-2.6.18-4-amd64 root=/dev/sdb2 ro single
    savedefault
    
    ### END DEBIAN AUTOMAGIC KERNELS LIST
    
    # This is a divider, added to separate the menu items below from the Debian
    # ones.
    title		Other operating systems:
    root
    
    
    # This entry automatically added by the Debian installer for a non-linux OS
    # on /dev/sda1
    title		Microsoft Windows XP Home Edition
    root		(hd0,0)
    savedefault
    makeactive
    chainloader	+1
    
    device.map:
    Code:
    (hd0)	/dev/sda
    (hd1)	/dev/sdb
    
     
  6. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Jetzt noch fdisk -l
     
  7. #6 dazzius, 28.07.2007
    dazzius

    dazzius Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.07.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Oh, hab ich vergessen.
    Wie kann ich denn Zugriff auf die Shell bekommen, wenn ich keinen Zugriff auf die Debian Partition habe? Das ist meine einzige Linux Partition.
     
  8. #7 schwedenmann, 28.07.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    grub

    Hallo

    Wieso liegt Linux auf sdb1 und nciht auf sdb0 ?

    oder hast du noch eine /boot ?


    Dann müßte die /boot/grub/mneu.lst anders ausehen.


    mfg
    schwedenmann
     
  9. #8 dazzius, 28.07.2007
    dazzius

    dazzius Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.07.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Linux liegt auf sdb1, weil ich die Festplatte noch zur Datensicherung auf meiner Windows Partition nutze.
    Möglicherweise habe ich etwas bei der Partitionierung falsch gemacht, oder wo meinst du liegt der Fehler?
    /boot/grub liegt halt auf sdb1
     
  10. #9 b3ll3roph0n, 28.07.2007
    b3ll3roph0n

    b3ll3roph0n Tripel-As

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ohne die Ausgabe von fdisk -l ist das alles nur Kaffeesatzleserei.

    Entweder du besorgst die Ausgaben mit Hilfe einer Live-CD oder du versuchst Debian aus der Grub-Shell zu booten.

    Mit <C> (im Bootmenü) gelangt man IIRC zu einem Grub-Promt ... und dann:

    An dem Bootpromt
    Code:
    grub>
    mal folgendes eingeben:
    Code:
    find /boot/vmlinuz<TAB>
    Dann sollte eine Ausgabe wie
    Code:
    (hd0,X)
    kommen (wobei X für eine Zahl steht).
    Dann folgendes eingeben:
    Code:
    kernel (hd0,X)/boot/vmlinuz<TAB> root=/dev/sdbX+1
    initrd (hd0,X)/boot/initrd<TAB>
    boot
    (X bzw. X+1 durch die entspr. Ziffern ersetzen)
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 dazzius, 28.07.2007
    dazzius

    dazzius Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.07.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So, entschuldigt die Unannehmlichkeiten.
    Ich hab einfach nochmal alles drüberinstalliert, jetzt funktioniert es (fragt mich nicht wieso).
    Ich danke euch allen und ich suche auch schon verzweifelt nach der Bewertungsfunktion für die Beiträge^^
     
  13. #11 gropiuskalle, 28.07.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    [​IMG]

    ...aber nutzt diese Bewertungsfunktion überhaupt jemand?
     
Thema:

Problem mit Grub

Die Seite wird geladen...

Problem mit Grub - Ähnliche Themen

  1. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  2. Grub2 Problem/eure Erfahrungen damit

    Grub2 Problem/eure Erfahrungen damit: Einen schönen guten. Abend. @all Da nun mein Gentoosystem, bis auf's Wlan, schön läuft wollte ich nun mein lilo bootloader durch grub ersetzen....
  3. grub legacy Problem

    grub legacy Problem: Hallo, ich möchte auf einem älteren Rechner gentoo zum Laufen bringen. Die Kiste hat nForce2-Chipsatz und nen XP3200. Es sind zwei Platten...
  4. Probleme mit Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht

    Probleme mit Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht: Hallo, ich habe Probleme mit der Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht. Ich habe folgende Partitionen (2...
  5. Probleme mit Grub

    Probleme mit Grub: Hallo, ich habe mir auf Basis von BuildRoot ein Mini-Linux zusammengestellt und auf ein Image kopiert. Zuvor hatte ich auf der Image Datei eine...