Plattformunabhängigkeit mit Gtk und C++ (Socket und Threads)

Dieses Thema im Forum "C/C++" wurde erstellt von miketech, 26.02.2005.

  1. #1 miketech, 26.02.2005
    miketech

    miketech Routinier

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    ich habe eine Frage zu Gtk mit C++. Wenn ich mit z.B. Qt und C++ Anwendungen entwickel habe ich ja viele Funktionen von Qt, die sonst nicht Teil vom C++ Standard sind, z.B. Threads, Sockets usw.

    Für Gtk mit C++ habe ich gtkmm. Damit kann ich schonmal mit C++ GUIs bauen. Nur was mach ich jetzt mit Sockets und Threads? Es gibt ja einmal die Boost-Library, die eventuell bald zu Teilen in den Standard aufgenommen werden soll. Dann hätte ich schonmal plattformunabhängige Threads. Aber was ist mit plattformunabhängiger Socketprogrammierung? Gibt es dafür auch was? Die Glib bietet ja wohl auch einiges an Funktionen. Ist die bei gtkmm dabei? Oder gibt es auch andere Libs, die sich dafür eignen?

    Gruß

    Mike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
    Also ich kann dir da nicht wirklich weiterhelfen. Ich könnte jetzt nur mal Mono einwerfen, was auch recht Plattformunabhängig ist. Nur geht das dann wieder in eine ganz andere Richtung, aber ich wollts mal erwähnen :-)
     
  4. oenone

    oenone Freier Programmierer[Mod]

    Dabei seit:
    22.08.2002
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    es gibt ja den POSIX standard... halte dich daran und füge für die unterschiedlichen Plattformen ein paar #ifdefs ein (richtige header, evtl ein paar typen anpassen) und schon läuft es überall :)

    auf bald
    oenone
     
  5. #4 miketech, 26.02.2005
    miketech

    miketech Routinier

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Windows hat aber kein POSIX, oder? Das geht nur mit Cygwin, soweit ich weiß. Aber z.B. Standard-C++ kann ich unter Windows und Linux ohne Änderungen kompilieren. Wenn Gtk installiert ist, geht das auch. Nur mit Sockets und Threads ist das jetzt ein Problem. Das möchte ich wenn möglich auch plattformunabhängig machen. Wie gesagt: Für Threads scheint ja wohl Boost eine Möglichkeit zu werden. Aber Sockets ist noch so ne Sache. Wäre klasse, wenn es da auch irgendwas gäbe.

    Gruß

    Mike
     
  6. oenone

    oenone Freier Programmierer[Mod]

    Dabei seit:
    22.08.2002
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
  7. #6 miketech, 26.02.2005
    miketech

    miketech Routinier

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Oh das ist natürlich super, das vereinfacht die Sache natürlich :)

    Danke schön

    Mike
     
  8. panzi

    panzi Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.08.2003
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Und HURD 1.0 ist auch kurtz vorm Release. ;)
    SCNR

    Klar, ist ja auch aus BSD kopiert worden. Kein Schertz, steht (stand?) sogar in einen der Winsock-Header.
     
  9. oenone

    oenone Freier Programmierer[Mod]

    Dabei seit:
    22.08.2002
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    @pantzi: klemmt deine "t"-Taste? *SCNR*

    Wie ich Microsoft kenne hätten sie genausogut die API so deformieren können, dass es wieder inkompatibel ist..

    auf bald
    oenone
     
  10. panzi

    panzi Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.08.2003
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Also das mit dem t Kapier ich nicht. panzi kommt von Panzenböck (mein Nachname).

    Und das mit BSD stimmt und ist ja sogar legal, sofern man eben auch angibt, das es kopiert wurde. Bei der BSD Lizenz muss man nichtmal den Quellcode veröffentlichen.
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. oenone

    oenone Freier Programmierer[Mod]

    Dabei seit:
    22.08.2002
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    das mit dem t war wegen deinem "kurtz" und "Schertz"...

    und das mit BSD ist ja gut so.. wenn ich open source programmiere, dann nur unter BSD-lizenz.

    auf bald
    oenone
     
  13. panzi

    panzi Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.08.2003
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Wah, ich hasse manche deutschen Wörter. Hab keine Ahnung wie man die schreibt. Arzt, jetzt, kurz, Scherz usw. All diese z Wörter. Ich höre da keinen Unterschied heraus, und kann net ermitteln ob da jetzt ein t ghört oder nicht. Liegt wohl daran, das z ca. wie ts klingt. Also wan ghört jetzt vor ein z ein t und wann nicht? Ist IMHO nciht logisch, ergo merk ich's mit nicht.
     
Thema:

Plattformunabhängigkeit mit Gtk und C++ (Socket und Threads)