Pilot-Gerät /dev/pilot existiert nicht.

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Gerhard_IV, 06.08.2006.

  1. #1 Gerhard_IV, 06.08.2006
    Gerhard_IV

    Gerhard_IV Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    beim Einrichten von Kpilot erhalte ich die Meldung
    Pilot-Gerät /dev/pilot existiert nicht.
    Betriebssystem SuSe 10.1
    i386 Architektur

    Angeschlossen ist ein PalmVx über den seriellen Anschluß. Der Palm ist in Ordnung, die DockingStation funktioniert an einer alten Windose, muß also auch in Ordnung sein. Wie kann ich den seriellen Anschluss des Rechners testen bzw ins System einbinden?
    Eigentlich möchte ich alles über einen Rechner unter Linux laufen lassen, in der Palme sind Stunden-Abrechnungen und Adressen drin, die ich über Jahre gesammelt hab, weil jetzt der Abgleich nicht funktioniert will ich mir aber nicht gleich nen neuen Rechner oder PDA kaufen

    Über Tips für mich Neuling bin ich dankbar

    Gruss Gerhard
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Eigentlich sollte das ein ganz kleines Problem sein ;)

    Normalerweise ist /dev/pilot nur ein symbolischer Link auf /dev/ttyS0 oder /dev/ttyS1.

    Du kannst also im kpilot das Device für deine Com1/2 angeben und dann sollte das klappen.

    Oder du legst als root einen symlink auf das /dev/pilot ;)

    (Das erstere wird am einfachsten sein für doch *g*)
     
  4. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Jep, /dev/ttyS0 (COM1) oder /dev/ttyS1 (COM2) als Device auswaehlen funzt problemlos. Hab hier auch noch so'n Ding als EReader fuer unterwegs. :)
     
  5. #4 Gerhard_IV, 06.08.2006
    Gerhard_IV

    Gerhard_IV Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    > Du kannst also im kpilot das Device für deine Com1/2 angeben und dann sollte das
    > klappen.
    >
    > Oder du legst als root einen symlink auf das /dev/pilot ;)

    Weder das eine noch das andere funktioniert.. Wenn ich im Kpilot ttyS0 oder ttyS1 eintrage, oder einen Link unter /dev/pilot erstelle, erhalte ich die Meldung
    " Pilot (Die Wartezeit für die Verbindung ist abgelaufen) wird nicht akzeptiert"
    und die Palme meldet, dass die Verbindung zum Desktop nicht hergestellt werden konnte.
    Im Protokoll erscheinen aber die Meldungen
    " Versuch das Gerät /dev/ttyS0 zu öffnen ...
    Geräteverbindung hergestellt."

    Was da abläuft, übersteigt meinen Horizont, wahrscheinlich ein ganz banaler Fehler (meinerseits)
    Gruß Gerhard
     
  6. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Hat der User, mit dem du kpilot startest die notwendigen Rechte auf die Devices?
     
  7. #6 Gerhard_IV, 07.08.2006
    Gerhard_IV

    Gerhard_IV Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Rechte sind geprüft, das ist in Ordnung. Auch als Root geht kein Datenaustausch.

    Danke für eure Bemühung bisher
    :think:
    Gerhard
     
  8. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Hast du den Palm mal unter Windows initialisiert? Evtl ist einfach noch kein User-Profil auf dem Palm angelegt.
     
  9. #8 Gerhard_IV, 07.08.2006
    Gerhard_IV

    Gerhard_IV Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auf der Asbach DOSe meiner Frau (wir lieben die alten DOS Spiele, deswegen bleibt da DOS + Win95) geht es, damit hab ich gestern den letzten HotSync gemacht.
    Bin gerade dabei, auf einen alten PentiumII Xandros 3.1 aufzuspielen, wenn es damit dann geht, muß bei dem anderen Rechner ein Hardwarefehler sein, da es da unter XP ( hab ich gerade zu Versuchszwecken wieder aufgespielt - wozu hab ich mehrere Festplatten?) auch nicht funktioniert. Abwarten
    ?( :think: :oldman
    Dann muß ich die Rechner nur noch vernetzen, da ich weder genug Platz für mehrere Bildschirme, Tastaturen und Mäuse habe, noch dasGeld, um mir die alle zu kaufen.
    Gruß Gerhard
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Wenn es unter XP nicht funzt, kann es tatsaechlich an der Hardware liegen. Einfach mal ueberpruefen, ob die seriellen Anschluesse richtig verkabelt sind.

    Uebrigens kann man alte DOS-Spiele wunderbar in der DOSBox unter Linux spielen. Die alten Sierra-Adventure sogar noch besser mit ScummVM. :D
     
  12. #10 Gerhard_IV, 08.08.2006
    Gerhard_IV

    Gerhard_IV Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Der Anschluß ist direkt auf dem Motherbord angebracht, das geb ich jetzt auf. Auf allen anderen Rechnern hier im Haus geht es, dann wird halt entweder der Arbeitsplatz gewechselt oder ich bekomme das mit Netzwerk hin. Mal probieren. Dake für die Tips, auch wenns nicht von Erfolg gekrönt war.
    :headup:
    Gruß Gerhard
     
Thema:

Pilot-Gerät /dev/pilot existiert nicht.