pcmcia netgear karte bezieht keine IP vom router

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von michls, 13.10.2006.

  1. michls

    michls Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo leute,

    hab mal zu euch gefunden nettes forum ... ich muss hier mal mein problem schildern evtl. hats ja der eine oder andere auch schon mal erlebt

    ich hab ein laptop mit einer rtl 8139 lan on board (die funktioniert ohne probs)
    und eine pcmcia netgear MA521 karte .. die eigentlich auch richtig erkannt wird ..

    mein system ist suse 10.0 ganz frisch installiert ..

    Code:
    35: PCI 200.0: 0200 Ethernet controller
      [Created at pci.277]
      UDI: /org/freedesktop/Hal/devices/pci_10ec_8180
      Unique ID: PL6s.QEFGDiB8dNA
      Parent ID: lgGW.jYuQiZoXdB7
      SysFS ID: /devices/pci0000:00/0000:00:0c.0/0000:02:00.0
      SysFS BusID: 0000:02:00.0
      Hardware Class: network
      Model: "Netgear RTL8180L 802.11b MAC"
      Hotplug: CardBus
      Socket: 0
      Vendor: pci 0x10ec "Realtek Semiconductor Co., Ltd."
      Device: pci 0x8180 "RTL8180L 802.11b MAC"
      SubVendor: pci 0x1385 "Netgear"
      SubDevice: pci 0x4700
      Revision: 0x20
      Driver: "rtl8180"
      Device File: wlan1
      Features: WLAN
      I/O Ports: 0x2000-0x2fff (rw)
      Memory Range: 0x22000000-0x220001ff (rw,non-prefetchable)
      IRQ: 9 (410262 events)
      HW Address: 00:09:5b:bc:44:39
      Link detected: no
      WLAN channels: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
      WLAN frequencies: 2.412 2.417 2.422 2.427 2.432 2.437 2.442 2.447 2.452 2.457 2.462 2.467 2.472 2.484
      WLAN bitrates: 1 2 5.5 11
      WLAN authentication modes: open
      Module Alias: "pci:v000010ECd00008180sv00001385sd00004700bc02sc00i00"
      Driver Info #0:
        Driver Status: r8180 is active
        Driver Activation Cmd: "modprobe r8180"
      Config Status: cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown
      Attached to: #19 (CardBus bridge)
    
    Code:
    linux:/etc/sysconfig # ifconfig
    eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:C0:4F:51:AC:B3
              inet addr:xx.xxx.xx.xxxBcast:255.255.255.255  Mask:255.255.255.0
              inet6 addr: fe80::2c0:4fff:fe51:acb3/64 Scope:Link
              UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:604937 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:94053 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:1000
              RX bytes:138305226 (131.8 Mb)  TX bytes:9694254 (9.2 Mb)
              Interrupt:5 Base address:0x2000
    
    lo        Link encap:Local Loopback
              inet addr:127.0.0.1  Mask:255.0.0.0
              inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
              RX packets:299 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:299 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:0
              RX bytes:20298 (19.8 Kb)  TX bytes:20298 (19.8 Kb)
    
    wlan1     Link encap:Ethernet  HWaddr 00:09:5B:BC:44:39
              inet6 addr: fe80::209:5bff:febc:4439/64 Scope:Link
              UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:79 errors:1 dropped:1 overruns:0 frame:0
              TX packets:240 errors:37 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:1000
              RX bytes:3441 (3.3 Kb)  TX bytes:115435 (112.7 Kb)
              Interrupt:9 Memory:dd1a8000-dd1a8100
    
    
    Code:
    linux:/etc/sysconfig # iwlist scan
    lo        Interface doesn't support scanning.
    
    sit0      Interface doesn't support scanning.
    
    wlan1     Scan completed :
              Cell 01 - Address: xx:11:xx:28:xx:90
                        ESSID:"NETZ"
                        Mode:Master
                        Frequency:2.437 GHz (Channel 6)
                        Bit Rate:1 Mb/s
                        Bit Rate:2 Mb/s
                        Bit Rate:5.5 Mb/s
                        Bit Rate:11 Mb/s
                        Bit Rate:6 Mb/s
                        Bit Rate:12 Mb/s
                        Bit Rate:24 Mb/s
                        Bit Rate:36 Mb/s
                        Quality=17/100  Signal level=-123 dBm  Noise level=-256 dBm
                        Encryption key:on
    
    eth0      Interface doesn't support scanning.
    
    so wenn ich nun ein ifup wlan1 mache bekomm ich das hier

    Code:
    linux:/etc/sysconfig/network # ifup wlan1
        wlan1     device: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8180L 802.11b MAC (rev 20)
        wlan1     configuration: wlan-bus-pcmcia
    ifup-wireless: command 'iwconfig wlan1 nick linux' returned
    ifup-wireless:  Error for wireless request "Set Nickname" (8B1C) :
    ifup-wireless:     SET failed on device wlan1 ; Operation not permitted.
    Starting DHCP Client Daemon on wlan1... . . . . . no IP address yet... backgrounding.
    
    ja das ding bezieht keine ip .. die einstellungen wie zb. der 128bit key channel usw. sind def. richtig! auch wenn ich die ip fix eintrage komm ich nicht online damit .. beide LED`s auf der pcmcia karte leuchten .. jedoch wenn ich den router oder einen anderen computer im eigenen netz pinge bekomme ich eine meldung "ziel netz nicht erreichbar"

    ich hoffe es kann mir wer von euch helfen ..

    lg

    michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. thobit

    thobit Routinier

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Steht der Router weit weg von deinem PC?

    Code:
    Quality=17/100  Signal level=-123 dBm  Noise level=-256 dBm
    Die Linkqualität ist mit 17/100 nicht gerade die höchste.

    Code:
    RX packets:79 errors:1 dropped:1 overruns:0 frame:0
    TX packets:240 errors:37 dropped:0 overruns:0 carrier:
    Viele Packete sind wohl fehlerhaft. Vielleicht klappt es wenn du näher an den Router ranrückst.
     
  4. michls

    michls Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    der scan bezieht sich von jetzt .. der lapi steht jetzt grad in meiner firma die haben natürlich ein haus-wlan

    zuhause ist der pegel natürlich besser .. es funktioniert ja auch nicht fixer ip .. und ohne key hab ichs auch grad versucht

    ich muss dazu sagen das mein kollege und ich grad nen router ausgepackt haben kompl. ohne key und verschlüsselung geht auch nichts ?(

    es ist besser wenn ich heute abend hier weiter poste wenn mein lapi wieder zuhause steht

    BTW: "RX bytes:3441 (3.3 Kb) TX bytes:115435 (112.7 Kb)" er bekommt ja was .. nur keine IP *ggg*
     
  5. #4 michls, 16.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2006
    michls

    michls Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    so hab nun endlich die zeit gefunden mich dem thema noch mal anzunehmen

    die link qualität wundert mich .. 1/100 das laptop steht 1 meter neben dem router .. der ist sicher mit wlan online da mein junior im zimmer ganz normal mit vollem empfang online ist!

    nur mein kleiner stinkender laptop will nicht :think:


    Code:
    linux:/home/devnull # ifconfig
    eth0      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:90:F5:3E:0D:25
              inet Adresse:10.100.0.7  Bcast:10.100.0.255  Maske:255.255.255.0
              UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:4313 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:5145 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
              RX bytes:863258 (843.0 Kb)  TX bytes:1343309 (1.2 Mb)
              Interrupt:5 Basisadresse:0x2000
    
    lo        Protokoll:Lokale Schleife
              inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
              RX packets:200 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:200 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:0
              RX bytes:11156 (10.8 Kb)  TX bytes:11156 (10.8 Kb)
    
    wlan1     Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:09:5B:BC:44:39
              UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:27 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
              RX bytes:0 (0.0 b)  TX bytes:15930 (15.5 Kb)
              Interrupt:9 Speicher:dceb4000-dceb4100
    
    linux:/home/devnull # ifdown-dhcp wlan1
    linux:/home/devnull # ifup-dhcp wlan1
    Starting DHCP Client Daemon on wlan1... . . . . . no IP address yet... backgrounding.
    linux:/home/devnull # iwlist scan
    lo        Interface doesn't support scanning.
    
    eth0      Interface doesn't support scanning.
    
    wlan1     Scan completed :
              Cell 01 - Address: 00:0F:B5:19:C7:66
                        ESSID:"wlan"
                        Mode:Master
                        Frequency:2.437 GHz (Channel 6)
                        Bit Rate:1 Mb/s
                        Bit Rate:2 Mb/s
                        Bit Rate:5.5 Mb/s
                        Bit Rate:11 Mb/s
                        Quality=1/100  Signal level=-81 dBm  Noise level=-256 dBm
                        Encryption key:on
    
    linux:/home/devnull #
    
    
    module sind geladen und aktiv

    Code:
    35: PCI 200.0: 0200 Ethernet controller
      [Created at pci.277]
      UDI: /org/freedesktop/Hal/devices/pci_10ec_8180
      Unique ID: PL6s.QEFGDiB8dNA
      Parent ID: lgGW.jYuQiZoXdB7
      SysFS ID: /devices/pci0000:00/0000:00:0c.0/0000:02:00.0
      SysFS BusID: 0000:02:00.0
      Hardware Class: network
      Model: "Netgear RTL8180L 802.11b MAC"
      Hotplug: CardBus
      Socket: 0
      Vendor: pci 0x10ec "Realtek Semiconductor Co., Ltd."
      Device: pci 0x8180 "RTL8180L 802.11b MAC"
      SubVendor: pci 0x1385 "Netgear"
      SubDevice: pci 0x4700
      Revision: 0x20
      Driver: "rtl8180"
      Device File: wlan1
      Features: WLAN
      I/O Ports: 0x2000-0x2fff (rw)
      Memory Range: 0x22000000-0x220001ff (rw,non-prefetchable)
      IRQ: 9 (30664 events)
      HW Address: 00:09:5b:bc:44:39
      Link detected: no
      WLAN channels: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
      WLAN frequencies: 2.412 2.417 2.422 2.427 2.432 2.437 2.442 2.447 2.452 2.457 2.462 2.467 2.472 2.484
      WLAN bitrates: 1 2 5.5 11
      WLAN authentication modes: open
      Module Alias: "pci:v000010ECd00008180sv00001385sd00004700bc02sc00i00"
      Driver Info #0:
        Driver Status: r8180 is active
        Driver Activation Cmd: "modprobe r8180"
      Config Status: cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown
      Attached to: #19 (CardBus bridge)
    linux:/home/devnull #
    
    
    linux:/home/devnull # dmesg |grep 8180

    Code:
    
    ieee80211_crypt_r8180: module not supported by Novell, setting U taint flag.
    ieee80211_r8180: module not supported by Novell, setting U taint flag.
    ieee80211-r8180: loading with WEP enabled.
    r8180: module not supported by Novell, setting U taint flag.
    Linux kernel driver for RTL8180 / RTL8185 based WLAN cards
    rtl8180: Initializing module
    rtl8180: Wireless extensions version 18
    rtl8180: Initializing proc filesystem
    rtl8180: Configuring chip resources
    rtl8180: Memory mapped space @ 0x22000000
    rtl8180: Hardware frame sequence numbers disabled
    rtl8180: MAC controller is a RTL8180 (v. F)
    rtl8180: This is a CARDBUS NIC
    rtl8180: Reported EEPROM chip is a 93c56 (2Kbit)
    rtl8180: Card MAC address is 00:09:5b:bc:44:39
    rtl8180: EEPROM version 102
    rtl8180: RfParam: 5
    rtl8180: Card reports RF frontend by Philips.
    rtl8180: OK! Philips SA2400 radio chipset is supported.
    rtl8180: Analog PHY found
    rtl8180: Energy threshold: b
    rtl8180: PAPE from CONFIG2: 6
    rtl8180: Antenna A is default antenna
    rtl8180: Antenna diversity is enabled
    rtl8180: Carrier sense 1
    rtl8180: 40-bit WEP is NOT supported in hardware
    rtl8180: 104-bit WEP is NOT supported in hardware
    rtl8180: IRQ 9
    rtl8180: Driver probe completed
    rtl8180: WW:Card reset timeout!
    rtl8180: Freeing irq 9
    rtl8180: wlan driver removed
    rtl8180: Configuring chip resources
    rtl8180: Memory mapped space @ 0x22000000
    rtl8180: Hardware frame sequence numbers disabled
    rtl8180: MAC controller is a RTL8180 (v. F)
    rtl8180: This is a CARDBUS NIC
    rtl8180: Reported EEPROM chip is a 93c56 (2Kbit)
    rtl8180: Card MAC address is 00:09:5b:bc:44:39
    rtl8180: EEPROM version 102
    rtl8180: RfParam: 5
    rtl8180: Card reports RF frontend by Philips.
    rtl8180: OK! Philips SA2400 radio chipset is supported.
    rtl8180: Analog PHY found
    rtl8180: Energy threshold: b
    rtl8180: PAPE from CONFIG2: 6
    rtl8180: Antenna A is default antenna
    rtl8180: Antenna diversity is enabled
    rtl8180: Carrier sense 1
    rtl8180: 40-bit WEP is NOT supported in hardware
    rtl8180: 104-bit WEP is NOT supported in hardware
    rtl8180: IRQ 9
    rtl8180: Driver probe completed
    rtl8180: Setting SW wep key
    rtl8180: Setting SW wep key
    ieee80211_crypt_wep_r8180: module not supported by Novell, setting U taint flag.
    rtl8180: Bringing up iface
    rtl8180: Card successfully reset
    rtl8180: Creating BSS on ch 11
    rtl8180: Enabling beacon TX
    rtl8180: Bringing up iface
    rtl8180: Card successfully reset
    rtl8180: Creating BSS on ch 11
    rtl8180: Enabling beacon TX
    rtl8180: Setting SW wep key
    rtl8180: Setting SW wep key
    rtl8180: Bringing up iface
    rtl8180: Card successfully reset
    rtl8180: Creating BSS on ch 11
    rtl8180: Enabling beacon TX
    rtl8180: Bringing up iface
    rtl8180: Card successfully reset
    rtl8180: Creating BSS on ch 11
    rtl8180: Enabling beacon TX
    rtl8180: Setting SW wep key
    rtl8180: Setting SW wep key
    rtl8180: Bringing up iface
    rtl8180: Card successfully reset
    rtl8180: Creating BSS on ch 11
    rtl8180: Enabling beacon TX
    rtl8180: Bringing up iface
    rtl8180: Card successfully reset
    rtl8180: Creating BSS on ch 11
    rtl8180: Enabling beacon TX
    rtl8180: Bringing up iface
    rtl8180: Card successfully reset
    rtl8180: Creating BSS on ch 11
    rtl8180: Enabling beacon TX
    linux:/home/devnull #
    
    link lampe auf der pcmcia karte leuchtet .. ip fix eintragen bringt auch nichts .. funktioniert auch nicht


    EDIT:

    hab den hotkey für die intere wlan karte betätigt

    Code:
    linux:/home/devnull # iwlist scan
    lo        Interface doesn't support scanning.
    
    eth0      Interface doesn't support scanning.
    
    wlan1     Scan completed :
              Cell 01 - Address: 00:0F:B5:19:C7:66
                        ESSID:"wlan"
                        Mode:Master
                        Frequency:2.437 GHz (Channel 6)
                        Bit Rate:1 Mb/s
                        Bit Rate:2 Mb/s
                        Bit Rate:5.5 Mb/s
                        Bit Rate:11 Mb/s
                        Quality=55/100  Signal level=-103 dBm  Noise level=-256 dBm
                        Encryption key:on
    
    totzdem bezieht das teil keine ip
     
  6. #5 Lumpi, 16.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2006
    Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo

    Hast du das Modul iw2200 geladen?
    modprobe iw2200
    [EDIT]
    Schon selber bemerkt, musst ja ndiswrapper nutzen...
    Hast du dieses "HowTo" (4.Link) gesehen?

    Des Weiteren würde ich dir empfehlen, den ordner /home/devnull
    umzubenennen. "/dev/null" ist der Gully von *nix. :D
    Ein Kommando an der falschen Stelle, und du jagst mit Sicherheit
    sehr viele Daten (nämlich alle) beim Verschieben in der Konsole
    ins Nirvana.

    Gruß Lumpi
     
  7. michls

    michls Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    sers lumpi

    also mein user "devnull" den gibts schon länger da passiert schon nichts :devil:

    hmm wozu ndiswrapper krücke verwenden wenn suse 10.0 das modul r8180 e schon hat und die karte auch eigentlich richtig erkennt .. ode rmeinst das dieser treiber von linux nichts kann ?

    und die ipw2200 hab ich schon gar nicht zum laufen gebracht weils für mein laptop keine switch software gibt die damit kompatibel wäre .. acerhk und rfswitch wollen nicht so recht .. deswegen wieder zurück zur netgear
     
  8. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo,

    Ich kann nicht sagen, wie gut oder schlecht dieser treiber ist.
    Ich habe kein WLAN, und kann daher nur "theoretisch" reden.

    Hast du die PCMCIA -Module geladen?
    "yenta_socket" sollte das Modul sein....
    Wird das WLAN vom Yast erkannt?
    In SUSE gibt es das Paket "wireless-tools" --> installiert?

    Es kann sein, dass ich mich irre, aber wie aktivierst du deine WLAN?
    Dürfte doch, rein logisch gedacht, nicht funktionieren oder?

    Beim durchackern deiner "demsg" viel mir auf, dass dein Modul
    ieee80211_crypt_wep_r8180 sehr spät geladen wird.
    (Wenn ich "dmesg" richtig interpretiere, sogar zu spät...)
    Was passiert, wenn du testweise keine Verschlüsselung verwendest?

    Wenn ich ganz falsch liegen sollte oder gar "trollig" für dich...
    bitte erschlage mich nicht. ;)
    Ich versuche nur, dein Problem zu verstehen.

    Gruß Lumpi
     
  9. michls

    michls Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    nene lumpi haut schon hin .. nur weisst ich bin eigentlich seit suse 6.4 dabei .. hab noch alles zum laufen gebracht aber das thema wlan .. ja ich komm da nicht weiter ... noch dazu ist das mein erster laptop

    ja habs schon ohne verschlüsselung probiert .. ging auch nicht ...
    und ja es ist def. unlogisch .. die FN taste + F11 gedrückt bedeutet im windoof das der sender der ipw2200 eingeschaltet wird .. dürfte somit eigentlich nichts mit der pcmcia karte zu tun haben ...

    dieses yenta dingens ist aktiv denk ich mal

    Code:
     │wireless-tools - Tools für Wireless LAN-Karten                                                                     │
     │Version: 28pre8-16 Installiert: 28pre8-16 Größe: 497.8 kB Medium Nr.: 1                                            │
     │Lizenz: LGPL, Unknown                                                                                              │
     │Paketgruppe: Hardware/Andere                                                                                       │
     │Enthält: libiw.so.28, wireless-tools = 28pre8-16                                                                   │
     │Autoren: Jean Tourrilhes                           
    
    wl- tools sind drauf und ja yast erkennt das ding ..
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo

    mit lsmod bekomst du alle geladenen Module gelistet....

    Warum aktivierst du deine interne WLAN (Module ipw2200 und acerhk) nicht?
    Dazu gibt es doch sehr viele HowTo´s dafür.
    Welchen Laptop hast du denn?

    Gruß Lumpi
     
  12. michls

    michls Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Code:
    linux:~ # lsmod|grep yenta
    yenta_socket           23820  2
    rsrc_nonstatic         12800  1 yenta_socket
    pcmcia_core            39952  3 pcmcia,yenta_socket,rsrc_nonstatic
    linux:~ #
    
    Code:
    linux:~ # lsmod|grep r8180
    ieee80211_crypt_wep_r8180     4992  1
    r8180                  60684  0
    ieee80211_r8180        33156  1 r8180
    ieee80211_crypt_r8180     5252  2 ieee80211_crypt_wep_r8180,ieee80211_r8180
    linux:~ #
    
    ipw2200 funktioniert nicht mit acherhk keine chance hab einige anleitungen durchprobiert von suse 9.3 auf 10.0 ein update gemacht .. die ipw wollte gar nicht .. da bin ich inzwischen mit der netgear weiter ...

    und

    linux:~ # hwinfo --pcmcia

    bringt auch das hier ... dh. (so interpretiere ich das) das die netgear die da drin steckt auch erkannt wurde

    Code:
    26: PCI 200.0: 0200 Ethernet controller
      [Created at pci.277]
      UDI: /org/freedesktop/Hal/devices/pci_10ec_8180
      Unique ID: PL6s.QEFGDiB8dNA
      Parent ID: lgGW.jYuQiZoXdB7
      SysFS ID: /devices/pci0000:00/0000:00:0c.0/0000:02:00.0
      SysFS BusID: 0000:02:00.0
      Hardware Class: network
      Model: "Netgear RTL8180L 802.11b MAC"
      Hotplug: CardBus
      Socket: 0
      Vendor: pci 0x10ec "Realtek Semiconductor Co., Ltd."
      Device: pci 0x8180 "RTL8180L 802.11b MAC"
      SubVendor: pci 0x1385 "Netgear"
      SubDevice: pci 0x4700
      Revision: 0x20
      Driver: "rtl8180"
      Device File: wlan1
      Features: WLAN
      I/O Ports: 0x2000-0x20ff (rw)
      Memory Range: 0x22000000-0x220001ff (rw,non-prefetchable)
      IRQ: 9 (no events)
      HW Address: 00:09:5b:bc:44:39
      Link detected: no
      WLAN channels: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
      WLAN frequencies: 2.412 2.417 2.422 2.427 2.432 2.437 2.442 2.447 2.452 2.457 2.462 2.467 2.472 2.484
      WLAN bitrates: 1 2 5.5 11
      WLAN authentication modes: open
      Module Alias: "pci:v000010ECd00008180sv00001385sd00004700bc02sc00i00"
      Driver Info #0:
        Driver Status: r8180 is active
        Driver Activation Cmd: "modprobe r8180"
      Config Status: cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown
      Attached to: #10 (CardBus bridge)
    
    EDIT: laptop vergessen ... das ist ein chligreen D400J (barebone hersteller clevo http://www.clevo.com.tw)
     
Thema:

pcmcia netgear karte bezieht keine IP vom router

Die Seite wird geladen...

pcmcia netgear karte bezieht keine IP vom router - Ähnliche Themen

  1. Suse 10.1 und netgear wg511 wlan pcmcia

    Suse 10.1 und netgear wg511 wlan pcmcia: hi, ich versuche schon seid stunden meine pcmcia wlan karte von netgear zum laufen zu bekommen. sie hat einen prism54 chip und is die v2 made...
  2. Netgear WG511 PCMCIA Karte - Probleme

    Netgear WG511 PCMCIA Karte - Probleme: Hallo alle zusammen, ich sitze grade an dem Laptop eines Freundes mit der aktuellen SUSE 9.3 und versuche ihn mit einer Netgear WG511 PCMCIA...
  3. CardBus / PCMCIA will nicht.

    CardBus / PCMCIA will nicht.: Auf meinem neuen Notebook will der CardBus Slot nicht so wie ich... lspci gibt mir nichtmal einen CardBus Controller oder ähnliches aus, daher...
  4. PCMCIA-WLan Karte für iBook

    PCMCIA-WLan Karte für iBook: Ola! Ich suche eine PCMCIA W-Lan Karte, die ich in mein schönes G3 900 MHz iBook verbauen kann. Natürlich könnte ich mir eine Airport...
  5. hsdpa faehige pcmcia card

    hsdpa faehige pcmcia card: hsdpa faehige Expresscard HI Leute ! Ich bin auf der Suche nach einer hsdpa faehigen pcmcia card ! Ich habe ein Lenovo T60 und nutze Ubuntu...