Patitionierung korrekt?

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Wayne_28, 02.01.2008.

  1. #1 Wayne_28, 02.01.2008
    Wayne_28

    Wayne_28 Jungspund

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Dies ist mein erster Beitrag im Unixboard. Ich hoffe ihr verzeiht mir mein
    Unwissen.

    Nun folgendes: Ich habe eine Harddisk (SATA, 160GB), mit der wollte ich zwei
    Partitionen machen, eine für Linux, eine für Windows, je 80GB. Jetzt habe ich
    zuerst die ganze Festplatte formatiert. Dann habe ich Ubuntu (7.10) darauf
    installiert und folgende Partition gewählt. 78GB für den root, 2 GB für swap
    und die restlichen 80GB habe ich auf "free space" gelassen (ist das richtig
    so?). Jetzt habe ich Windows auf die noch freien 80GB installiert (glaube ich zu-
    mindest). Wenn ich den PC jetzt starte, bootet der PC automatisch mit
    Windows. Wie kann ich jetzt einen BootLoader (z.b. GRUB) installieren, das ich
    beim PC-Start zwischen Linux und Windows auswählen kann? Es kann auch sein,
    dass ich bei der Partitionierung was falsch gemacht habe. Für jegliche Hilfe bin
    ich sehr dankbar.

    Grüsse Wayne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2TAKTER, 02.01.2008
    2TAKTER

    2TAKTER Foren As

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Würzburg (zugezogen)
    http://www.lespocky.de/lhlinboo.htm
    Unter "Linux im NT Bottloader eintragen" steht eigentlich alles drin.

    Besser ist für künftige Installationen dieser Art
    1. Windows
    2. dann Linux

    Linux installationen verschonen Windows, während Winzigkleins Fenster alles gnadenlos ignoriert außer sich selbst!
     
  4. #3 Wayne_28, 02.01.2008
    Wayne_28

    Wayne_28 Jungspund

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Heisst das also, ich habe die Partitionierung richtig gemacht?

    Gruss Wayne
     
  5. #4 supersucker, 02.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Du hast nichts falsch gemacht.

    Du darfst dich bei Microsoft / Windows bedanken, welches bei der Installation ungefragt alle vorherigen Bootloader überschreibt. (Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.....)

    Dieses Problem ist aber leicht lösbar und wird hier: http://wiki.ubuntuusers.de/GRUB
    sehr gut erklärt.

    Für dich wäre dieser Abschnitt hier relevant um deinen Bootloader wieder herzustellen:
    "Methode 2" dürfte für dich am einfachsten sein, devices musst du natürlich auf dein System anpassen.

    P.S.:

    Um rauszufinden, auf welchem /dev/hd... /dev/sd... dein Ubuntu ist, einfach von live-cd booten und ein

    ausführen.
     
  6. #5 Wayne_28, 02.01.2008
    Wayne_28

    Wayne_28 Jungspund

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Also, das was hier als /dev/hda2 bezeichnet ist, ist bei mir der Root (78GB).
    Die Bezeichnung für die Partition finde ich mit "sudo fdisk -l" heraus
    und binde die dann mit sudo grub-install --root-directory=/mnt "Root-Partition"
    ein, richtig?

    Vielen Dank für die Hilfe

    Gruss Wayne
     
  7. #6 gropiuskalle, 02.01.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Öhm, mal so ganz kurz dazwischengeworfen, wo ist denn /home? Brauchst Du doch auch noch...

    π * Daumen-Rezept zum Partitionieren:

    / - 8 bis 12 GB

    swap - ½ bis 1 GB

    /home - der Rest
     
  8. #7 kartoffel200, 02.01.2008
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Es ist einfach so das im MasterBoot Record der Festplatte ein Eintrag sein muss wo im welchen Sektor er dann hingehen soll. Entweder nimmst du den Grub das ist dein Ubuntu Bootloader oder den NT Bootloader. Da du XP zuletzt installiert hast ist im MAster Boot Record der NT Bootloader. Also musst du im NT Bootloader nun Linux noch eintragen.
     
  9. #8 Wayne_28, 02.01.2008
    Wayne_28

    Wayne_28 Jungspund

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    @gropiuskalle: Öhm, ich bin noch Anfänger, mach das zum ersten Mal, für was ist /home
    denn gut? Heisst das, das ich das ganze Linux neu aufsetzen muss

    @kartoffel200: Ist es auch möglich mit dem Ubuntu Bootloader Windows einzubinden mit
    der Installations-CD von Ubuntu, obwohl ich zuerst Ubuntu installiert habe.
     
  10. #9 gropiuskalle, 02.01.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das heißt auf jeden Fall schon mal zu hinterfragen, ob Deine Installation überhaupt vollständig von Statten ging.

    Hier ein erklärender link zum Thema /home-Partition: » klick «.
     
  11. #10 marcellus, 02.01.2008
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    @gropiuskalle wieso quälst du ihn mit solchen details, ob eine eigene partition auf /home gemountet ist oder nicht ist doch vollkommen nebensächlich.

    @Wayne ja natürlich geht das und zwar so:

    Und vergiss nicht irgendeinen flashigen bootsplash einzuspielen.
     
  12. Shorti

    Shorti Routinier

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    wenn /home nich auf einer seperaten partition liegt, dann ist es bei / mit drin.
    Ich verwende auch nur ne swap-partition und ne /-partition
    da is es naemlich wurscht wie gross die gaudi wird
     
  13. #12 Always-Godlike, 02.01.2008
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Der Vorteil wenn / und /home auf einer Partition liegen ist, dass es nicht vorkommen kann, dass man sich eventuell verschätzt hat und die eine Partition zu früh voll wird, obwohl auf der anderen noch Platz ist.
    Der Nachteil ist, dass wenn das System irgendwie nen Schaden hat, oder neu eingespielt wird, automatisch auch /home in Mitleidenschaft gerät. Da man aber grundsätzlich ein Backup haben sollte iss das nun auch wieder nicht schlimm.
    Also neu installieren brauchst du jetzt ned, sowas kann man rein theoretisch auch nachträglich machen. Hängt nur an dir, ob du jetzt einen Nutzen darin siehst.

    @ Wayne_28: Ja, in der Regel erkennt der GRUB-Bootloader bei der Installation alle installierten Systeme und trägt diese ein (auch Windows). Wenn nicht musst du das von Hand machen (hab ich aber noch nie erlebt)
     
  14. #13 kartoffel200, 02.01.2008
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Jo is es aber da musst du es ermöglichen das er im MBR (Masterbootrecord) nen Grub eintrag hat anstatt ein NT Bootloadereintrag. Da gibt es irgend eine Rettungs CD für den Grub soweit ich weiß.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 supersucker, 02.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Lies dich erst mal in die Materie ein bevor du so einen Schwachfug erzählst.

    Leute, können wir hier mal beim Problem bleiben?
    Primär geht's doch jetzt erst mal darum, das der TE zwischen Ubuntu und Windows beim Booten auswählen kann.

    Jein.

    -> von ubuntu cd booten
    -> "sudo fdisk -l" ausführen und schauen welche deine root-Partition ist. Nachdem was du geschrieben hast:

    wird das mit großer Wahrscheinlichkeit "/dev/sda1" sein.
    -> Die mountest du mittels:

    Code:
    sudo mount /dev/sda1 /mnt
    -> Dann grub neu installieren mittels:

    Code:
    sudo grub-install --root-directory=/mnt
    FERTIG.

    Dann noch evtl. die Einträge in der Datei /boot/grub/menu.lst anpassen, aber dazu kommen wir dann wenn es soweit ist.

    Bzw. müsstest du das nach hier: http://wiki.ubuntuusers.de/menu.lst?highlight=(menu.lst)
    selber schaffen.
    Sprich einfach am Ende der menu.lst folgendes eintragen:

    -> Neubooten, und du solltest zwischen Ubuntu und Windows auswählen können.
     
  17. #15 Wayne_28, 03.01.2008
    Wayne_28

    Wayne_28 Jungspund

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Also vielen Dank an supersucker und Always-Godlike und die anderen.
    Es ist jetzt so: Als ich Windows installiert habe, habe ich Linux überschrieben.
    Ich entschuldige mich für mein nobbhaftiges Verhalten und mein Unwissen und
    danke euch dennoch für eure Antworten. Jetzt ist es so: Ich habe meine
    Festplatte neu partitioniert und zwar 2 Partitionen. Auf die erste Partition
    habe ich jetzt Windows installiert (müsste C:\ sein). So, dass ich jetzt aber
    nicht noch mehr Zeit verliere und noch mehr falsch mache, habe ich ein Bild
    gemacht, ich habe noch nichts angefasst. Könnt ihr mir anhand des unten-
    stehenden Bildes sagen, was ich genau machen muss, damit eine Root-, eine
    SWAP- und eine home-Partition auf die andere Partition legen kann? Vielen
    Dank für Antworten und Geduld.

    [​IMG]

    Gruss Livio
     
Thema:

Patitionierung korrekt?

Die Seite wird geladen...

Patitionierung korrekt? - Ähnliche Themen

  1. Patitionierung für Software-RAID

    Patitionierung für Software-RAID: Hi! Ich habe eine VM unter VMware erstellt um das Erstellen und Verwalten von Software-RAIDs mit mdadm auszuprobieren, bevor ich es auf meinem...
  2. Hfs Patitionierungsprogramm linux

    Hfs Patitionierungsprogramm linux: Hallo, wollte mal fragen ob es ein hfs partitionierungprogramm für linux gibt wenn ja welches?
  3. Neuer Kernel-Zweig nur für Sicherheitskorrekturen

    Neuer Kernel-Zweig nur für Sicherheitskorrekturen: Sasha Levin von Oracle hat angekündigt, von den stabilen Kernel-Versionen eigene Versionen pflegen zu wollen, die bis auf Sicherheitskorrekturen...
  4. glibc 2.23 mit zahlreichen Korrekturen veröffentlicht

    glibc 2.23 mit zahlreichen Korrekturen veröffentlicht: Die glibc-Entwickler haben Version 2.23 der C-Laufzeitbibliothek veröffentlicht. Der Schwerpunkt lag in der neuen Version ganz überwiegend auf...
  5. Script zur Korrektur einer E-Book Datei

    Script zur Korrektur einer E-Book Datei: Hallo, wie der Titel schon sagt, suche ich ein Script (sed?) für eine E-Book Datei. In dieser kommen immer wieder "-" vor innerhalb von Worten, wo...