Partitionstabelle

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von patschi, 17.11.2006.

  1. #1 patschi, 17.11.2006
    patschi

    patschi Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo!

    Ich habe ein mittelschweres Problem.
    Fürs Studium wollte ich schnell Gentoo mit dem grafischen Installer (sollte man wahrscheinlich nicht machen, aber es sollte schnell gehen) installieren, da alle Bibliotheken fürs Praktikum vom Prof schön mit portage und emerge bereitgestellt wurden.
    Jedenfalls hat der Installer meine Partitionstabelle zerwürgt, obwohl ich dem Installer gesagt habe, dass er auf dieser Platte weder etwas partitionieren noch mounten soll.
    TestDisk findet von den 4 ext3 Partitionen nur 2 (das sind dummerweise die auf die ich hätte verzichten können). Eine tiefere Suche findet ebenfalls nichts. Und nun? Das einzige, was ich weiß ist, dass alles logische Partitionen waren und dass die ersten 3 hintereinander liegen und die 4. am Ende (dazwischen ist ein wenig platz). Die zwei ersten sind die 2 wichtigen.
    Kann es vielleicht sein, dass ein paar Superblocks defekt sind? Mit den Partitionen konnte ich aber ohne Probleme arbeiten und die automatische und regelmäßige überprüfung fand auch keine fehler.
    Das lustige ist, dass ich im Windows mit Explore2fs alle Partitionen nachwievor sehe (als icon), aber wie immer nur die 2 unwichtigeren (und von testdisk gefundenen) partitionen lesen kann.

    Viele Grüße
    Patschi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfgang, 17.11.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Schnapp dir mal eine LiceCD mit Linux und lass cfdisk darauf los.
    Poste dann mal die Ausgabe.

    Gruß Wolfgang
     
  4. #3 patschi, 17.11.2006
    patschi

    patschi Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    cfdisk gab mir folgendes im raw-Format aus:
    Code:
    Disk Drive: /dev/sdb
    Sector 0:
    0x000: EB 48 90 D0 BC 00 7C FB 50 07 50 1F FC BE 1B 7C
    0x010: BF 1B 06 50 57 B9 E5 01 F3 A4 CB BD BE 07 B1 04
    0x020: 38 6E 00 7C 09 75 13 83 C5 10 E2 F4 CD 18 8B F5
    0x030: 83 C6 10 49 74 19 38 2C 74 F6 A0 B5 07 B4 03 02
    0x040: 80 00 00 20 01 00 00 00 00 02 FA 90 90 F6 C2 80
    0x050: 75 02 B2 80 EA 59 7C 00 00 31 C0 8E D8 8E D0 BC
    0x060: 00 20 FB A0 40 7C 3C FF 74 02 88 C2 52 BE 7F 7D
    0x070: E8 34 01 F6 C2 80 74 54 B4 41 BB AA 55 CD 13 5A
    0x080: 52 72 49 81 FB 55 AA 75 43 A0 41 7C 84 C0 75 05
    0x090: 83 E1 01 74 37 66 8B 4C 10 BE 05 7C C6 44 FF 01
    0x0A0: 66 8B 1E 44 7C C7 04 10 00 C7 44 02 01 00 66 89
    0x0B0: 5C 08 C7 44 06 00 70 66 31 C0 89 44 04 66 89 44
    0x0C0: 0C B4 42 CD 13 72 05 BB 00 70 EB 7D B4 08 CD 13
    0x0D0: 73 0A F6 C2 80 0F 84 EA 00 E9 8D 00 BE 05 7C C6
    0x0E0: 44 FF 00 66 31 C0 88 F0 40 66 89 44 04 31 D2 88
    0x0F0: CA C1 E2 02 88 E8 88 F4 40 89 44 08 31 C0 88 D0
    0x100: C0 E8 02 66 89 04 66 A1 44 7C 66 31 D2 66 F7 34
    0x110: 88 54 0A 66 31 D2 66 F7 74 04 88 54 0B 89 44 0C
    0x120: 3B 44 08 7D 3C 8A 54 0D C0 E2 06 8A 4C 0A FE C1
    0x130: 08 D1 8A 6C 0C 5A 8A 74 0B BB 00 70 8E C3 31 DB
    0x140: B8 01 02 CD 13 72 2A 8C C3 8E 06 48 7C 60 1E B9
    0x150: 00 01 8E DB 31 F6 31 FF FC F3 A5 1F 61 FF 26 42
    0x160: 7C BE 85 7D E8 40 00 EB 0E BE 8A 7D E8 38 00 EB
    0x170: 06 BE 94 7D E8 30 00 BE 99 7D E8 2A 00 EB FE 47
    0x180: 52 55 42 20 00 47 65 6F 6D 00 48 61 72 64 20 44
    0x190: 69 73 6B 00 52 65 61 64 00 20 45 72 72 6F 72 00
    0x1A0: BB 01 00 B4 0E CD 10 AC 3C 00 75 F4 C3 00 00 00
    0x1B0: 00 00 00 00 00 00 00 00 6E 22 6F 22 00 00 00 00
    0x1C0: 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    0x1D0: 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    0x1E0: 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    0x1F0: 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 55 AA
    
    table:
    Code:
    Partition Table for /dev/sdb
    
             ---Starting---      ----Ending----    Start     Number of
     # Flags Head Sect Cyl   ID  Head Sect Cyl     Sector    Sectors
    -- ----- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ----------- -----------
     1  0x00    0    0    0 0x00    0    0    0           0           0
     2  0x00    0    0    0 0x00    0    0    0           0           0
     3  0x00    0    0    0 0x00    0    0    0           0           0
     4  0x00    0    0    0 0x00    0    0    0           0           0
    
    sectors:
    Code:
    Partition Table for /dev/sdb
    
                   First       Last
     # Type       Sector      Sector   Offset    Length   Filesystem Type (ID) Flag
    -- ------- ----------- ----------- ------ ----------- -------------------- ----
       Pri/Log           0   488392064      0#  488392065 Free Space           None
    
    Außerdem hat die Platte laut cfdisk:
    Size: 250059350016 bytes, 250.0 GB
    Heads: 255
    Sectors per Track: 63
    Cylinders: 30401
     
  5. #4 Wolfgang, 17.11.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Dann hast du im MBR keine Partitionstabelle mehr.
    Du schreibst, dass dort nur eine erweiterte Partition mit logischen Partitionen war.
    Wenn du den Start-End-Sektor nicht mehr kennst, wirst du wohl kaum etwas retten können.

    Man kann zwar die gesamte Platte nach endsignaturen (55AA) durchsuchen, aber ob die Werte dann ausreichen und exakt sind, ist sehr fraglich.

    Hat diese Erweiterte Partition denn die gesamte Platte ausgefüllt?
    Wenn ja könntest du versuchen mit cfdisk eine solche neu zu erstellen, ohne darin logische Partitionen zu erstellen.

    Eventuell steht der Startsektor der erweiterten noch an richtiger Stelle.

    Wie wichtig sind die Daten? Von denen du latürnich kein Backup hast gelle ;)
    Gruß Wolfgang
     
  6. #5 Goodspeed, 17.11.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    testdisk und gpart könnten dir vielleicht beim rekonstruieren helfen ...
     
  7. #6 patschi, 17.11.2006
    patschi

    patschi Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo!

    wie lege ich denn mit cfdisk eine erweiterte partition an? ich kann irgendwie nur primäre und logische anlegen, die einen Typ haben, aber keine erweiterte.
    und wie würde es dann weitergehen?
    Das einzige tröstende ist, dass ich von der einen partition ein backup auf DVD's habe, aber damit bekomme ich nur ca. 80% wieder hin, da der letzte Backup eine Weile zurück liegt.

    Wie lange läuft denn gpart so im Schnitt? Ich kann nicht abschätzen wie lange es noch dauern wird. habe im WWW etwas von 2 tagen gelesen.
    Schlägt denn gpart an, wenn testdisk keine Erfolge gebracht hat?

    Kann ich die Tabelle nicht auch irgendwie manuell erstellen und mit etwas Glück beim Raten zum Efolg kommen?

    Danke für die bisherige hilfe
     
  8. #7 Wolfgang, 17.11.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Die erweiterte ist eine primäre Partition.
    Wahrscheinlich ist es bei dir eine fat32 Type f.
    Du kannst natürlich mit einem Hexeditor auch direkt reinschreiben, aber ob du das fehlerfrei hinbekommst?
    Dazu solltest du erstmal genaue Kenntnisse über HDD Geometrie erwerben.

    Gruß Wolfgang
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 patschi, 17.11.2006
    patschi

    patschi Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    die geometrie könnte ich ja mit diversen programmen auslesen,oder?
    Auf die Idee bin ich gekommen, als ich erstmal die tabelle meiner anderen platte gesichert habe: sfdisk -d /dev/sda > sda.pt
    Code:
    # partition table of /dev/sda
    
    unit: sectors
    
    /dev/sda1 : start=       63, size= 20964762, Id=83
    /dev/sda2 : start= 20964825, size= 19551105, Id=83
    /dev/sda3 : start= 40515930, size=220845555, Id= f
    /dev/sda4 : start=261361485, size= 51215220, Id= 7
    /dev/sda5 : start=123829083, size=  2104452, Id=82
    
    Nun könnte ich mir doch solch eine datei basteln und dann mit sfdisk schreiben. Mir fehlt nur ein Ansatz für die Größen, sonst müsste ich komplett raten und wahrscheinlich nur im dunkeln stochern.
     
  11. #9 Wolfgang, 17.11.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Das Problem ist doch aber das Auslesen.
    Die primären Partitionen stehen im MBR beim Offset 446 bis 510.
    Pro Eintrag 16 Byte
    Die Logischen stehen im ersten Sektor deiner erweiterten Partition.
    Im MBR schein ja aber keine mehr vorhanden zu sein.
    Einzige Hoffnung wäre es also, den ersten Sektor der erweiterten zu finden.
    Also erstell eine erweiterte mit gleicher Größe wie vorher und hoffe, dass dort die Daten noch vorhanden sind.
    Wenn du die genaue Größe kennst, kannst du diese logischen Partitionen auch neu erstellen.
    Die Größe kannst du errechnen.
    1 Sektor 512 Byte.

    Gruß Wolfgang
     
Thema:

Partitionstabelle

Die Seite wird geladen...

Partitionstabelle - Ähnliche Themen

  1. Partition / Partitionstabelle defekt? / Experte hat's verschlimmert...

    Partition / Partitionstabelle defekt? / Experte hat's verschlimmert...: Hallo Forum, Ich habe hier eine Festplatte mit einer ungültigen Partition, an der sich schon ein "Experte" versucht hat, und es meiner Meinung...
  2. Partitionstabelle nachträglich ändern

    Partitionstabelle nachträglich ändern: Hallo Leute, ich habe ein Problem mit dem erstellen einer Partition. Ich habe bei einem Server (Hetzner) 4x 1,5TB im Raid5 laufen. Womit mir...
  3. Raid mit MSDOS Partitionstabelle erstellt, nachträgliche Migration möglich?

    Raid mit MSDOS Partitionstabelle erstellt, nachträgliche Migration möglich?: Moin Leute, folgendes Problem: Ich hatte einen Raid aus 8x 250GB Platten im Software-Raid, deren Daten ich auf meinen neuen Hardware Raid...
  4. keine Partitionstabelle?

    keine Partitionstabelle?: Hallo zusammen, ich glaub ich hab etwas Murks mit dem neuen Computer meiner Freundin gebaut :-/ Sie hat sich also bei Dell einen Laptop...
  5. Keine gültige Partitionstabelle,und nun?

    Keine gültige Partitionstabelle,und nun?: kann mir jemand sagen, wie man mit Hilfe von Knoppix oder besser Kanotix eine ungültige Partitionstabelle wiederherstellt?