Partitionsgrenze in FDSIK?

Dieses Thema im Forum "FreeBSD" wurde erstellt von compy, 26.06.2007.

  1. compy

    compy Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.06.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo leute
    ich versuche grade eine maschine mit einem 8-port rockedraid controller zu je 500gb western hd's (raid5) in gang zu bringen. das liebe fdisk (welches ja zur installation / partitionierung benötigt wird) zeigt mir aber nicht etwa die gewünschten 3,5 TB sondern nur 1,2 TB.
    Weiss da irgend jemand ob bei freebsd/fdisk eine limite existiert resp. noch besser wäre wie ich das umgehen könnte.
    es 'gurkt' :( mich nämlich an nun wegen diese kleinigkeit windows server 2003 verwenden zu müssen.
    :hilfe2:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Keruskerfürst, 26.06.2007
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Und wie sieht es mit den Zylindergrenzen aus?
     
  4. compy

    compy Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.06.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    cylinder

    das fdisk meldete beim partitionieren, dass es nicht die korrekte geometrie verwenden würde. nur welches ist dann die korrekte geometrie eines raidcontrollers mit 3,5TB? resp. wo erfahre ich das? gem. rocketraid soll ich mich an den hersteller des os wenden.
    wenn ich das os trotzdem installiere, läuft alles super aber eben nur mit 1,2 TB :(
    irgend eine idee?
     
Thema:

Partitionsgrenze in FDSIK?

Die Seite wird geladen...

Partitionsgrenze in FDSIK? - Ähnliche Themen

  1. Partitionsreihenfolge mit FDSIK (Linux) neu setzen? Wie??

    Partitionsreihenfolge mit FDSIK (Linux) neu setzen? Wie??: Hallo Linux achtet nicht auf die richtige Reihenfolge von Partitionen. Sie werden in der Reihenfolge er Erstellung nummeriert. Eine...