Partitionierung bei der Installation

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von SethGecko, 01.01.2006.

  1. #1 SethGecko, 01.01.2006
    SethGecko

    SethGecko Nich aussem Block!

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Naehe FFM
    Hallo.

    Nunja, ich habe es nun endlich geschafft Kubuntu auf meiner Notebook zu installieren.
    Bei der Installation habe ich ausgewählt, dass Kubuntu auf /dev/hda5 installiert werden soll, da auf dieser Partiotion noch ca. 68 GB frei waren.
    Kubuntu sollte 14% nutzen, was ich auch so in diese Zeile während der Installation eingetragen habe.

    Als ich gestern nun nochmal Windows bootete, bin ich aber doch etwas zusamengezuckt.

    Auf D... also /dev/hda5 waren nurnoch 4 GB frei? Aber bei der Installation sollte Kubuntu doch nur 14% der 68 GB erhalten...

    Kann mir jemand erklären, wie ich nun nachträglich auf die 14% komme, da ich unter Windows halt mehr Platz für die ganzen Programme etc. brauche?!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sono

    sono Sack Flöhe Hüter

    Dabei seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    http://webfrap.de
    Ich glaub du hast da beim Begriff Partitionieren noch ein paar kleinere Wissenslücken.

    Ich verstehe ned ganz was du damit meinst auf hda5 installiert und dann waren nur noch 4 GB für Win auf hda5 frei ??

    hda5 ist die erste logische Partition auf deiner Platte. Wenn da Linux drauf geht kein win mehr drauf sondern vielleicht auf hda6 oder so.

    Bitte poste mal das was den cfdisk /dev/hda ausgibt.

    Das dürfte das ganze etwas vereinfachen.

    Gruß Sono
     
  4. #3 SethGecko, 01.01.2006
    SethGecko

    SethGecko Nich aussem Block!

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Naehe FFM
    ahhh war von mir falsch ausgedrück.

    hda1 Boot Primäre NTFS 8587,20
    hda5 Logische NTFS [] 10001,95
    hda6 Logische Linux swap / Solaris 2525,17
    hda3 Primäre Linux ext3 [/] 58909,46

    hda1 ist unter win c:
    hda5 ist unter win d:

    auf d: waren unter windows noch 68GB frei... von diesen 68 GB wollte ich einen Teil für Kubuntu abzwacken. Bei der Installation habe ich die Option gewählt... Resice dev/hda5/ and use FreeSpace.
    Anschließend habe ich dort wo man gefragt wird, wieviel Platz man abgeben möchte 14% eingetragen.

    Nun ist es aber so, dass Kubuntu mehr als die 14% in Anspruch genommen hat. Unter Windows in der Verwaltung sieht das ganze so aus, dass die Platte nun 4 Partitionen hat... wovon zwei die Linuxpartitionen sind.
    Die eine hda6 hat ca. 2 GB und die andere hda3 knapp 59 GB.

    Also Ziel ist es... 43 GB von /dev/hda3 wieder an /dev/hda5 zu bekommen.
     
  5. #4 tobiedl, 01.01.2006
    tobiedl

    tobiedl Tripel-As

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Könnte es nicht sein, das die Partition /dev/hda5 auf 14% ihrer Größe geschrumpft wurde? Wenn man mal 14 Prozent von 68 nicht, kommt man nämlich auf ~10 GB und diese Größe hat ja bei dir /dev/hda5.
     
  6. #5 Wolfgang, 01.01.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Bei der Installation ist genau das passiert, was du angegeben hast.
    - resize hda5 auf 14% = Größe verändern auf 14% der vorherigen Größe
    - nutze anschließend den verbleibenden freien Platz für die Installation.


    Um eventuelle Probleme zu vermeiden, wär es ohnehin günstiger gewesen die primäre hda3 zu einer logischen hda7 zu machen, um dort ubuntu zu installieren.

    Um die hda3 unter Linux zu verkleinern, brauchst du nun eine LiveCD oder ein anderes Medium. Du kannst nicht die aktiv als System genutzte Partition verkleinern.
    Also LiveCd rein, die hda3 verkleinern, die Swap verschieben oder löschen, dann deine hda5 vergrößern und gegebenenfalls die swap neu erstellen.


    Gruß Wolfgang
     
  7. #6 Schlubber, 01.01.2006
    Schlubber

    Schlubber Aurox ,Win XP User

    Dabei seit:
    14.12.2004
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/schlubber
    Moin

    Das was Wolfgang sagt stimmt genau den es wird dir vermutlich kaum gelingen eine linux distributation auf eine NTFS Partition zu installieren und wenn du es wirklich schaft (das was ich nicht glaube) wirst du eine Menge Probleme haben:brav:
     
  8. #7 SethGecko, 01.01.2006
    SethGecko

    SethGecko Nich aussem Block!

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Naehe FFM
    Oder... man macht es so:

    Windows booten.
    Böses PartitionMagic installieren.
    Die beiden Linuxpartitionen löschen.
    NTFS formatieren
    Die neue Partition mit D zusammenfügen
    Und alles nochmal neu installieren... und dann den Text bei der Installation richtig verstehen. :D
     
  9. #8 Schlubber, 01.01.2006
    Schlubber

    Schlubber Aurox ,Win XP User

    Dabei seit:
    14.12.2004
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/schlubber
    Warum willst du das Linux auf der Partition mit linux gemeinsam haben??
     
  10. #9 SethGecko, 01.01.2006
    SethGecko

    SethGecko Nich aussem Block!

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Naehe FFM
    Nein mein Problem ist folgendes durch meinen Fehler steht mit unter Windows auf Partition D nichtmehr genügend Speicherplatz zur Verfügung um mehrere Programme zu installieren.
    Nun wollte ich von der Partition /dev/hda3 mehrere GB wegnehmen um diese im Windows an Laufwerk D zu hängen.
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Schlubber, 01.01.2006
    Schlubber

    Schlubber Aurox ,Win XP User

    Dabei seit:
    14.12.2004
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/schlubber
    achso

    dann kannst das mit PartitionMagic machen :)
     
  13. #11 SethGecko, 01.01.2006
    SethGecko

    SethGecko Nich aussem Block!

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Naehe FFM
    so, is nun alles so wies sein sollte...

    aber ich habe mir den text bei der paritionierung nochmal durchgelesen... den kann man leicht misverstehen finde ich.
     
Thema:

Partitionierung bei der Installation

Die Seite wird geladen...

Partitionierung bei der Installation - Ähnliche Themen

  1. Partitionierung vor Installation

    Partitionierung vor Installation: Hallo! Als erstes möchte ich festhalten, dass ich bis zu diesem Wochenende noch nie ein Linux installiert habe. Das heißt also ich bin...
  2. Partitionierung und Installation O.O

    Partitionierung und Installation O.O: hi erstmal ich habe mir nun SlackWare, Debian und FreeBSD runtergeladen und angefangen über die Partitionierung nachzudenken und zwar wollte...
  3. Partitionierung nach Installation

    Partitionierung nach Installation: Hi, Ich fang gleich mal mit meinem Problem an :) Und zwar hab ich einen Rootserver mit 2 x 250 gig Sata. Auf der einen Platte ist ein ext3...
  4. Partitionierung bei Installation, Mist gebaut

    Partitionierung bei Installation, Mist gebaut: Ich (Linux-Anfänger) brauche jetzt mal Hilfe von fachkundigen Linuxern. - JVC MP-XP7210 notebook (mit USB, PCMCIA, Netzwerkanschluss) - Ich...
  5. Installation, Partitionierung Solaris 10

    Installation, Partitionierung Solaris 10: Hallo Leute, ich habe ein kleines Problem mit meiner Solaris 10 Install, auch auf die Gefahr hin , dass diese Frage schon 100 mal aufgetaucht...