paar Fragen: tightVNC, aMule

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Rockhound, 08.11.2005.

  1. #1 Rockhound, 08.11.2005
    Rockhound

    Rockhound Foren As

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    HAllo zusammen,

    Habe einen Ubuntu Server (5.10 breezy) der als fileserver dient.

    Habe dann den Desktop freigegeben und kann auch per tightVNC drauf zugreifen aber nur wenn Gnome geladen ist.

    Nun meine Frage: Wie stelle ich es an das ich schon beim Anmeldebildschirm über VNC mich anmelden kann???

    2. Habe ich aMule auf dem Rechner laufen welcher dann per Tight VNC benutzt werden soll zum downloaden. Wenn habe dann auch rechte vergeben für die Freigabe ordner und einen Ordner auf dem Alle zugreifen sollen. In diesen lädt auch aMule runter nur kann mein Bruder die Dateien zwar sehen, aber nicht öffnen oder sonstiges da die Dateien dem Nutzer Thomas (also mir) zugeordnet sind.

    Kurz: wie kann ich festlegen das alles was in dem Incoming ordner ist und später hinzukommt für alles nutzbar ist???

    Hoffe auf schnelle antwort

    Gruß

    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Zu 2.: Mach dir nen Cronjob, der regelmaessig die Datei-Rechte fuer den Ordner so setzt, dass die Gruppe, in der beide User (also deiner und der deines Bruders) drin sein muessen, Lese/ und Schreibrechte bekommt.
    Zu 1: Was meinst du? :think: Willst du den GDM im VNC haben? Das geht bestimmt irgendwie, da du ja im Prinzip den XServer innerhalb des VNC startest (laeuft zwar im System nicht wirklich so, aber so kannst du dir das etwa vorstellen). Dabei wird ein Fenster/Display-Manager geladen und du verbindest dich dann mit dem laufenden XServer. Es sollte also auch irgendwie moeglich sein, den VNC-Server dazu zu bewegen dir nen GDM zu praesentieren, sofern er als root gestartet wird. Ich wuerde einfach mal versuchen in die /root/.xinitrc den GDM einzutragen. Aber garantieren kann ich dir nicht, dass es funktioniert. Normalerweise startet naemlich einfach jeder User seinen eigenen VNC und gut ist. Nen VNC als root zu starten ist auf jeden Fall ne ziemlich unsichere Sache und reisst dir nen grosses Sicherheitsloch ins System, aber nur so koenntest du nen grafischen Login bekommen.
     
  4. #3 damager, 09.11.2005
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    ja, das geht auch ... allerdings mit einem vnc der bereits bei start des x-servers aktiviert ist. stichwort "X11VNC.

    problem 2 wurde je bereits gelöst ... obwohl es auch "schönere" methoden gibt :D
    und da ich heute nur stichwörter verteile ... hier noch eins "umask"

    es liegt ja daran das amule unter einem bestimmten user läuft. die dateien die von amule angelegt werden gehören dann auch diesen user. das gute an linux ist halt eben das diese automatisch geschützt sind. man kann die user die darauf zugreiffen sollen in einen gruppe packen und über "umask" eben einstellen das die gruppe eben auch zugreiffen darf.
     
  5. #4 Rockhound, 09.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2005
    Rockhound

    Rockhound Foren As

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Gut werd mir das mal alles heute wenn ich feierabend habe zu gemüte führen. Das mit umask ist ja auch irgendwie logisch, hätte ich auch drauf kommen können.

    Was ich aber bei der VNC freigabe bei Gnome nicht verstehe: Wenn ich über Tight VNC drauf zugreife dann sehe ich den Desktop von dem wo ich mich bei Gnome angemeldet habe (also thomas) und wenn mein Broder drauf zugreift hat er ja auch meinen Desktop und kann da unfug machen (der kennt sich damit nicht aus und sollte dann nix verstellen deshalb hat er auch nur eingeschränkte rechte...)

    Also ich will ja eigentlich nur das 2 Benutzer über VNC den aMule bedienen können ohne das mein Benutzerkonto notwendig ist.

    Bei Windows ging das mit dem Remotedesktop ja das sich schon beim Anmeldefenster eine Verbindung aufbauen lies das war schon fein...
     
  6. #5 damager, 09.11.2005
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    hmmm denke nicht das dies mit vnx lösbar ist....
    es sind mehrere verbindungen möglich aber immer nur auf einen screen... evtl. mit einem 2'te vnc-server auf einem anderen port!?

    hast dich schon mal über XDMCP schlau gemacht? der müsste sowas können _inho_
     
  7. #6 compaqt, 09.11.2005
    compaqt

    compaqt Jungspund

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zürich
    zu 2 ich bin mir fast sicher, dass amule eine Einstellungsmöglichkeit für die Dateirechte hat. Es kann sein, dass dies nur in der CVS Version drin ist.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Rockhound, 09.11.2005
    Rockhound

    Rockhound Foren As

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Bei eMule habe ich noch nichts wegen Datei rechte gefunden!? Wo soll das denn sein?

    Was ist denn bitte eine CVS VErsion???
     
  10. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Eine CVS-Version ist ein Quelltext, der direkt aus dem Source-Verwaltungssystem der Entwickler gezogen wird. Anleitungen dazu gibt es Unmengen im www.
     
Thema:

paar Fragen: tightVNC, aMule

Die Seite wird geladen...

paar Fragen: tightVNC, aMule - Ähnliche Themen

  1. Sicherung der Systempartition inkl. Bootloader + ein paar Verständnisfragen

    Sicherung der Systempartition inkl. Bootloader + ein paar Verständnisfragen: Hallo, ich habe 2 Mediacenter-PC im Wohn- und Schlafzimmer in denen jeweils Ubuntu auf einer SSD installiert wurde. Einer läuft mit einem Bios,...
  2. LUKS Verschlüsselung ein paar Fragen - entschlüsseln beim Boot ohne Passwortabfrage

    LUKS Verschlüsselung ein paar Fragen - entschlüsseln beim Boot ohne Passwortabfrage: Ich habe mich schon hier und da belesen, sehe aber noch nicht so richtig durch. Mein System ist ein aktuelles CentOS 6.2 mit 3 mdraid...
  3. Proxy einrichten, ein paar Fragen

    Proxy einrichten, ein paar Fragen: Hi. Ich möchte einen Caching Proxy einrichten, der auch das "Accountig" übernimmt. Am liebsten wäre mir, wenn es ein transparenter Proxy mit...
  4. Ein paar Fragen zu Linux Mint

    Ein paar Fragen zu Linux Mint: Hallo, ich würde gerne folgendes erfahren. Beinhaltet das Setup von Linux Mint Debian LVM und CryptFS? Falls ja, gilt das auch für die Linux...
  5. NetBSD ein paar Fragen

    NetBSD ein paar Fragen: Hi Ich habe festgestellt das FreeBSD nicht so ganz meine Anforderungen abdeckt. Ich suche ein OS mit einer langen Lifetime, ZFS unterstützung...