Ordnerzugriff

Dieses Thema im Forum "Samba" wurde erstellt von /home/Tux, 27.06.2006.

  1. #1 /home/Tux, 27.06.2006
    /home/Tux

    /home/Tux Eroberer

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi, ich hab ein RH9 Rechner den ich in meinen Netzwerk als Fileserver lassen moechte. Er soll so laufen, dass jeder Benutzer ohne Eingabe von Benutzernamen und Passwort auf dem Server Dateien Kopieren, Lesen, Loeschen und Bearbeiten kann.
    Auf den Server kann ich Zugreifen nur kommt dann eine Fehlermeldung (siehe Bild)
    Eingeloggt bin ich auf den Linux Rechner als normaler User ( Benutzername: server)
    Der Ordner der als Freigabe dienen soll ist

    /home/server/lan

    Wo liegt das Problem jetzt?
     

    Anhänge:

    • samba.JPG
      samba.JPG
      Dateigröße:
      26,2 KB
      Aufrufe:
      31
    • smb.txt
      Dateigröße:
      234 Bytes
      Aufrufe:
      16
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 damager, 27.06.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    also mit "read only = Yes" (publich in smb.conf) in dem share wird er nicht schreiben können.
    für mich sieht es eher so aus als ob er den server gar nicht sehen würde...

    schon mal mit \\ip-adresse\public probiert?
    schon mal die workgroup über die netzwerkumgebung gebrowset....taucht der server dort auf?
     
  4. #3 /home/Tux, 27.06.2006
    /home/Tux

    /home/Tux Eroberer

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Unter Win kann ich auf den Rechner zugreifen nur auf den Ordner nicht, da kommt dann die Fehlermeldung von Win (siehe Bild)
     
  5. #4 damager, 27.06.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    was heisst "zugreifen" für dich? taucht dieser server in der netzwerkliste auf oder nich? ping oder ähnliches ist uninteressant.
     
  6. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Standardfrage:
    Stimmen die lokalen Zugriffsrechte für den freigegebenen Ordner? Also nicht die Samba Rechte sondern die lokalen Linux-Rechte.
     
  7. #6 /home/Tux, 27.06.2006
    /home/Tux

    /home/Tux Eroberer

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @damager

    Zugreifen heißt, dass ich auf den Rechner komme, spricht, ich finde ihn auch in der Netzwerkliste. Ich kann nur nicht auf den Ordner zugreifen

    @Zico

    Bei dem Ordner steht die Rechte auf 700.


    Mir fällt grade ein, dass ich ja garnicht die Rechte fuer den Freigebenden Ordner garnicht in der smb.conf habe. Daran wird es bestimmt liegen. Wie heisst die stelle in der smb.conf wo ich die Rechte reinschreiben muss und welche Zahl ist es? -> 757?
     
  8. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die lokalen Rechte auf 700 stehen und du diesen Ordner bsp als Root angelegt hast, wird kein Samba Nutzer darauf zugreifen können.
    Ist er jedoch dem Nutzer zugewiesen, sollte das kein Problem sein.
    Schau dir mal "valid users" in der smb.conf manpage an. Das sollte dann alle Unklarheiten beseitigen.
     
  9. nain

    nain Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    [public]

    comment = Ordner

    path = /home/server/lan

    public = yes

    guest ok = Yes

    browsable = Yes

    zudem:

    root # chmod -R 777 /home/server/lan

    notfalls samba restart /etc/init.d/samba restart
     
  10. #9 /home/Tux, 27.06.2006
    /home/Tux

    /home/Tux Eroberer

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke Nain fuer den Tip aber jetzt erscheint zwar, wie vorher auch, der Server unter Win aber mit der Meldung das der Netzwerkpfad nicht gefunden werden kann (siehe Bild)
     
  11. #10 damager, 28.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    was sagt
    oder
    unter windows denn?

    ach ja, wie sehen den die samba logs aus? schreibst du welche?
    da müssten, wenn geloggt wird, auch nicht erfolgreiche zugriffe protokolliert werden :]

    hast du in deiner smb.conf sowas wie:
     
  12. #11 /home/Tux, 28.06.2006
    /home/Tux

    /home/Tux Eroberer

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Da komische ist, wenn ich die smb.conf so schreibe, wie ich sie bei meinen Post hier hatte, kommt auch, dass der Netzwerkpfad nicht gefunden wird.

    @damager

    LAN-Verbindung 2:
    Knoten-IP-Adresse: [192.168.6.8] Bereichskennung: []

    NetBIOS-Namentabelle des Remotecomputers

    Name Typ Status
    ---------------------------------------------
    SERVER <00> EINDEUTIG Registriert
    SERVER <03> EINDEUTIG Registriert
    SERVER <20> EINDEUTIG Registriert
    PINGUIN <00> GRUPPE Registriert
    PINGUIN <1E> GRUPPE Registriert

    MAC Adresse = 00-00-00-00-00-00

    Loop1 ********

    Host nicht gefunden.

    Loop ist meine Interverbindung
     
  13. #12 damager, 28.06.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    wie ist den nun der richtige servername? server? pinguin? oder ganz anders?

    wenn der windows-explorer bereits bei der eingabe von \\servername\ sagt das der netzwerkpfad nicht gefunden werden kann ...dann stimmt mit samba was nicht.
    hast du nun mal nach den samba-logs geguckt?
     
  14. #13 /home/Tux, 28.06.2006
    /home/Tux

    /home/Tux Eroberer

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Pinguin ist die Workgroup
    in Hosts unter Netzkwerkeinstellungen steht als name TuxServer
    der Netbiosname ist Server

    Und zum zweiten mal. Es gibt keine Log von Samba, wie ich oben schon mal erwähnt habe.

    Wieso tauscht der Rechner in der Netzkwerkumgebung auf aber ich kann nicht Zugreifen. Da stehen doch nur ein paar Zeilen in der SMB.conf
    Meine Aktuelle hab ich mal wieder gepostet inkl. die Ausgabe von testparm
     

    Anhänge:

  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 damager, 28.06.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    wenn du meinen ersten beitragen wegen den logfiles genauer lesen würdest ...dann würde dir evtl die idee kommen das logging in deine smb.conf einzutragen um eben genauere informationen zu bekommen! :rtfm:

    vieleicht reichen eben deine "paar" zeilen dort nicht!? könnte ja sein...

    ausserdem werde ich versuche die aggressive-tonlage zu ignorieren :]
     
  17. #15 /home/Tux, 28.06.2006
    /home/Tux

    /home/Tux Eroberer

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Auf den gleich Gedanken bin ich auch gekommen, dass ich Logfiles mit laufen lasse, aber erst nach den Post :D
    Es sollte keine Aggressive-Tonlage sein, mir geht es nur gegen den Strich wieso es nicht geht, es steht das wichtigste in der SMB.conf drin und das ist das, was ich nicht verstehe.
    Hier die Log. Nicht wundern wegen dem Datum da liegt daran, weil ich es das Aktuelle Datum/Uhrzeit nicht im BIOS eingestellt habe. Vergessen :think:

    Hoff mal das die Log jetzt Aufschluss gibt, was los ist :hilfe2:
     

    Anhänge:

    • log.txt
      Dateigröße:
      8 KB
      Aufrufe:
      5
Thema:

Ordnerzugriff