openvpn auf debian eingerichtet, probleme mit iptables und routing

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von krutt, 03.05.2011.

  1. krutt

    krutt Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.05.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo liebe unixboard.de gemeinde,

    lange profitiere ich schon von euch, da mich oftmals google-links zu euch fuehren, oder ihr eine meiner priorisierten anlaufstellen seit. danke dafuer.

    gestern habe ich angefangen auf meinem rootserver (debian) openvpn zu installieren und zu konfigurieren.

    mein derzeitiger status beschreibt sich folgendermaßen. ich bin btw. nach folgendem tutorial vorgegangen. zumindest teilweise.
    ( http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=169354 )

    ich kann von meinem client aus, (windows 7 ulti 64bit) ueber openvpn gui eine verbindung initialisieren. stabil. solange meine fw (iptables) nicht auf der gegenseite rennt. diese ist allerdings unablaessig. es folgt der winzige auszug meines iptables scriptes, welches auf das vpn bezogen ist:

    ## IP VPN FORWARDING SHIT ## // PROBLEM MIT IPTABLES BEHOBEN // <- EDIT (es fehlte zeile 3)
    iptables -A FORWARD -i tun0 -j ACCEPT
    iptables -A INPUT -i tun0 -m state --state NEW -p udp --dport 59000 -j ACCEPT
    iptables -A INPUT -i tun0 -j ACCEPT

    nun folgt die openvpn server config, mit dieser wird openvpn auf meinem root initialisiert:

    dev tun
    proto udp
    port 59000
    ifconfig 10.1.0.1 10.1.0.2
    tls-server
    dh /etc/openvpn/zertifikate/dh2048.pem
    ca /etc/openvpn/zertifikate/ca.crt
    cert /etc/openvpn/zertifikate/server.crt
    key /etc/openvpn/zertifikate/server.key
    user nobody
    group nogroup
    status /etc/openvpn/openvpn-status.log
    comp-lzo
    verb 3

    nun folgt dies von meinem windows client genutztem openvpn gui:

    dev tun
    remote XX.XXX.XX.XXX ##remoteIP
    ifconfig 10.1.0.2 10.1.0.1
    tls-client
    ca E:\\miragecertz\\ca.crt
    cert E:\\miragecertz\\client1.crt
    key E:\\miragecertz\\client1.key
    port 59000
    user nobody
    group nogroup
    comp-lzo
    verb 3

    nun bräuchte ich noch hilfestellung um mit meinem vpn client ueber den vpn server auf internet zugreifen zu koennen. sprich routing. wird das in iptables gemacht? Oo

    falls ich noch etwas vergessen haben sollte, um mit eine umfassende hilfestellung leisten zu koennen, gebt bitte laut.

    vielen dank fuer die zeit die ihr euch nehmt um mit mir an diesem problem zu arbeiten.

    lg, krutt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

openvpn auf debian eingerichtet, probleme mit iptables und routing

Die Seite wird geladen...

openvpn auf debian eingerichtet, probleme mit iptables und routing - Ähnliche Themen

  1. Openvpn Server im Autostart (Debian Etch)

    Openvpn Server im Autostart (Debian Etch): Hallo zusammen, kann mir jemand von euch ein gutes Howto zu o.g. Thema geben ? Ich hab zwar gegooglet aber naja.....war nich so wirklich...
  2. Debian OpenVPN Installation

    Debian OpenVPN Installation: Hallo, ich möchte gerne OpenVPN installieren auf einem "Debian GNU/Linux 3.1" Sollte ja ganz einfach gehen mit "apt-get install openvpn"!!!...
  3. Sicherheitslücke in OpenVPN-Server geschlossen

    Sicherheitslücke in OpenVPN-Server geschlossen: Eine kritische Sicherheitslücke in OpenVPN Server wurde von den Entwicklern geschlossen. Die Lücke erlaubte auf recht einfache Weise, Rechner mit...
  4. Bridging Conf für OpenVPN

    Bridging Conf für OpenVPN: Moin, da ich das zum ersten Mal mache frag ich lieber ob das so korrekt ist. Und zwar möchte ich eine Bridge zwischen enp0s3 und tap0...
  5. Openvpn will nicht

    Openvpn will nicht: Hallo, ich habe hier ein Openvpn installiert, das irgendwie etwas anderes macht, als das, was es soll. ---------- ra0 Link...