Opensuse11 and Rocketraid 1740

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von novell1, 14.10.2008.

  1. #1 novell1, 14.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2008
    novell1

    novell1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Opensuse11 and Raidcontroller hpt 1740

    --------------------------------------------------------------------------------
    Hello

    who can help me with installing a raid hpt raid1740 driver to a existing system?
    I boot from a normal ide disk. I like to add a Raidcontroller with 3disks to get more diskspace. I have a other system with Opensuse 10.2 and the same controller, at that time i could install the driver from hpt 1740 opensuse 10.2 with no problem.
    But now there is only a open source linux driver (http://www.highpoint-tech.com/BIOS_D...10-1311.tar.gz), not special to opensuse. Who is fit and can help me to build (compile), integrate the driver to opensuse 11?
    I thought a new OS should have more device drivers......

    Thanks a lot!
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Der Grünschnabel kann auch einwenig deutsch...
    Hallo zusammen,
    wer kann mir behilflich sein einen driver (High-Point 1740) zu compilieren (rr1740.ko) in Opensuse11?
    In OPensuse 10.2 hatte ich einen fertigen treiber, damals hatte ich kein Problem...
    Aber mit den neueren Kernelversionen klappts überhaupt nicht. Der Hersteller hat keine schlaue Anleitung die für Opensuse11 passt. (http://www.highpoint-tech.com)
    Bin für jede Anregung dankbar!!!!!!

    Gruss novell1
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast1, 14.10.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.10.2008
    Gast1

    Gast1 Guest

    Wie wäre es mit einem funktionierenden Downloadlink statt mittels copy&paste den selben Thread von einem Forum zum anderen zu befördern?

    How about a working link for download instead of just using copy and paste to "deliver" your post from one forum to the other (am I right or not?) without taking care?

    And cross-referencing between all the fora, where you posted this stuff, should also be the natural thing to do.

    //Edit:

    Well in that case, it's plain simple:

    - install kernel-source, gcc and make

    - build and install the driver via make and make install (as root) from the "rr174x-linux-src-v2.1/product/rr1740pm/linux"-directory.

    Code:
    make
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.25.16-0.1-obj/i386/default'
    make -C /usr/src/linux-2.6.25.16-0.1 O=/usr/src/linux-2.6.25.16-0.1-obj/i386/default/. modules
      CC [M]  /tmp/rr174x-linux-src-v2.1/product/rr1740pm/linux/.build/os_linux.o
      CC [M]  /tmp/rr174x-linux-src-v2.1/product/rr1740pm/linux/.build/osm_linux.o
      CC [M]  /tmp/rr174x-linux-src-v2.1/product/rr1740pm/linux/.build/div64.o
      CC [M]  /tmp/rr174x-linux-src-v2.1/product/rr1740pm/linux/.build/hptinfo.o
      CC [M]  /tmp/rr174x-linux-src-v2.1/product/rr1740pm/linux/.build/config.o
      LD [M]  /tmp/rr174x-linux-src-v2.1/product/rr1740pm/linux/.build/rr174x.o
      Building modules, stage 2.
      MODPOST 1 modules
    WARNING: could not find /tmp/rr174x-linux-src-v2.1/product/rr1740pm/linux/.build/.him_rr1740pm.o.cmd for /tmp/rr174x-linux-src-v2.1/product/rr1740pm/linux/.build/him_rr1740pm.o
      CC      /tmp/rr174x-linux-src-v2.1/product/rr1740pm/linux/.build/rr174x.mod.o
      LD [M]  /tmp/rr174x-linux-src-v2.1/product/rr1740pm/linux/.build/rr174x.ko
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.25.16-0.1-obj/i386/default'
    Works for me™
     
  4. #3 novell1, 18.10.2008
    novell1

    novell1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Make error

    Hallo Rain_maker

    danke für deinen Tip. Der Grund ist das ich in einem zweiten Forum geschrieben habe ist der, das ich schon lange mit demselben Problem herumkämpfe! (In der Not frisst der Teufel fliegen..)
    Zum Thema:

    habe gcc, kernel-source und make installiert in yast
    entpacke rr174x-linux-src-v2.10 und kopiere es ins root

    wechsle in das directorie "\..\...\..\linux" und rufe dann make auf.
    Es gibt an:
    no such file or Directory expr syntax error *** only kernel 2.4/2.6 is supported but you use 2 Stop

    Fehlt da was?
    Habe im Anhang das gezippte doc File, das genau zeigt wie ich es aufgerufen
    habe.
    Vielen Dank für eure Hilfe!!!!!!!!!!!¨¨
     
  5. #4 Nikey1410, 22.12.2008
    Nikey1410

    Nikey1410 Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Opensuse 11.1 mit Rocketraid 1740 SATA-Controller auf Festplatte installiert

    Hallo,

    ich habe es jetzt nach zig Stunden geschafft Linux auf einer Festplatte, angeschlossen an diesem Controller, zu installieren.
    Da ich mich bisher erst recht wenig in dem Linux-Universum herumgetrieben habe, ist meine Lösung ziemlich zeitaufwendig und unkonventionell.
    Zumindest sehe ich das im Moment so, da ich ganz schön lang dran saß... :)


    Zuerst habe ich mir eine Opensuse 11.1 Live CD heruntergeladen.
    dann:
    - nur ein DVD-Rom-Laufwerk, den Controller und die Festplatte angeschlossen
    - LiveCD gestartet
    - über Yast folgende Module eingespielt: Kernel-Source, make und gcc
    - Treiber (rr174x in Version 2.1) von Highpoint heruntergeladen und entpackt
    - alles folgende mit Kommandozeile:
    - Treiber mit Root-Rechten mit "make" und "make install" installiert
    - aus dem Verzeichnis "/sbin" heraus mit "sudo ./modprobe -r sata_mv" alten Treiber aus Kernel entfernt
    - mit "sudo find -iname 'sata_mv'" aus "/" heraus alle Treiberdateien aufgespürt und anschließend mit "rm" gelöscht
    - in "/sbin" mit "sudo modprobe rr174x" treiber in Kernel geladen
    - mit der Yast-Installationsroutine die auf dem Desktop zu finden ist, Linux auf der Festplatte installiert

    Vielleicht hilft meine Herangehensweise jemanden weiter.

    Viel Spaß..

    Frohe und glückliche Feiertage und einen guten Rutsch wünsch ich noch.


    Mit freundlichen Grüßen

    Nicky
     
  6. #5 novell1, 29.12.2008
    novell1

    novell1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Rocketraid Controller Raid5 und Imageing

    Hallo zusammen,
    nach langen hin-und her ist es auch mir gelungen den Raidcontroller zu aktivieren. Ebensolange hat es gedauert das ich die Disk Imagen (Klonen) konnte. Das Problem war, nach dem Imagen auf eine neue Disk hat sich Linux an die alte Platte erinnert.
    Der Grund ist das Opensuse11.1 Stanard mässig ber Disk By-id installiert wird.
    Dies macht ein erfolgreiches Klonen und schnelles Hochfahren eines Systems nicht einfach!
    Um dies zu ändern muss man mein Doc lesen. dieses beschreibt kurz wie man mit Imagen mit Clonezilla / Ghost / Acronis schnell ein Linux wieder auf eine neue Disk bringen kann.
    Hoffe das viele bei Diskproblemen (oder Diskaustausch) mit Ihrem Linux freude haben werden.
    Novell1
     

    Anhänge:

Thema:

Opensuse11 and Rocketraid 1740

Die Seite wird geladen...

Opensuse11 and Rocketraid 1740 - Ähnliche Themen

  1. KDE3 unter OpenSuse11.1 Startmenü ist aber wie KDE4

    KDE3 unter OpenSuse11.1 Startmenü ist aber wie KDE4: Hallo, ich habe gestern OpenSuse 11.1 mit KDE3.5 installiert. Was mich persönlich stört, ist die Tatsache dass das Startmenü wie bei KDE4 ist...
  2. x11vnc Fehler on Opensuse11.1

    x11vnc Fehler on Opensuse11.1: -------------------------------------------------------------------------------- hallo, meine opensuse 11.1 box macht probleme beim starten...
  3. opensuse11 festplatten kopier fehler

    opensuse11 festplatten kopier fehler: Hallo ich hab vor kurzer zeit auf meinen PC opensuse11 installiert, jetzt wollte ich ein Backup von der ganzen Festplatte (IDE) mit dd...
  4. OpenSuse11 Internet funktioniert nicht

    OpenSuse11 Internet funktioniert nicht: Hi Leute,:hilfe2: ich habe heute endlich OpenSuse11 installiert, aber ich komme nicht ins Internet. Auf dem angehängten Bild sieht man unten...
  5. AVM-WLAN-Stick mit OpenSuse11

    AVM-WLAN-Stick mit OpenSuse11: Problem: AVM-WLAN-Stick mit OpenSuse11 Tach zusammen! Ich neu hier und auch im umgang mit Linux noch sehr unerfahren, daher behandelt mich...