OpenSuse und VMware Tools

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von AngelusMalus, 01.09.2007.

  1. #1 AngelusMalus, 01.09.2007
    AngelusMalus

    AngelusMalus Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Ich wollte mich nach langer Zeit mal wieder ran wagen, was über Linux zu lernen.
    Und da ich mittlerweile weiss, dass es für ´nen Linux - Noob wie mich
    keine gute Idee ist, das ganze "richtig" zu installieren, habe ich mich für eine virtuelle Umgebung entschieden, mit der ich nun auch schon ein wenig Erfahrung habe...mit Windows und Mac...-g-

    Soweit, sogut... wenn ich versuche die VMware Tools zu installieren, scheint das auch zu klappen, yast startet, es wird installiert, wunderbar... nur zeigt das ganze keine Wirkung, es ändert absolut garnichts...
    VMware zeigt nachwievor an, dass die Tools nicht installiert wurden und auch sonst ändert sich nichts...

    Nun habe ich hier, in einem älteren Beitrag was von der Kernel - Source gelesen...

    Aber was bedeutet das nun?
    Was genau muss ich tun, bzw. was mache ich falsch?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Ähm, installiert man die nicht in VM ware selber?

    Also bei mir kann ich das aus einem Menu auswählen, wenn ich eine VM gestartet habe.
     
  4. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    warum installierst du dir nicht einfach ein Linux auf deiner platte? so als 2. System. Wennw as scheif geht installierste es neu :-I oder nimmst dir nen 2. rechner. Immer diese Windows abhängigkeit :D
     
  5. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Super Antwort,
    "Mein Auto ist kaputt" "Tja, fahr mit dem Fahrrad, ist eh viel besser für die Umwelt"

    Zum Thema, was genau machst du?

    Hast Suse in einer VMware installiert?
    Oder hast du die VMware unter Suse installiert?
     
  6. #5 tux1984, 01.09.2007
    tux1984

    tux1984 Gelbschnabel

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle (Saale)
    Man könnte ja auch einfach Linux über Windows installieren und könnte dann immer noch auf Windows über Grub oder Lilo zugreifen. Wenn was schief geht einfach Windows CD booten, in die Wiederherstellungskonsole und fixboot und fixmbr ausführen, Windows starten lassen und letztlich die Linux Partitionen in der Computerverwaltung löschen.

    Allerdings solle es in der VM trotzdem ohne Probleme funktionieren und ich selbst hatte noch keine damit, weder mit Virtual PC, noch mit Virtual Box, und mit VMWare auch nicht. Keine Ahnung was da schief läuft.
     
  7. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Sag mal, lest ihr eigentlich was der TE hier gefragt hat?
     
  8. #7 grandpa, 01.09.2007
    grandpa

    grandpa CLOSED

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    ... ist schon ne weile her, aber - muss man nicht noch /usr/bin/vmware-config-tools.pl ausführen (denke mal als root ....) ?
     
  9. #8 AngelusMalus, 01.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2007
    AngelusMalus

    AngelusMalus Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Joho, ganz ruhig... -lach-
    Ich kann und will aus verschiedenen Gründen nicht fest instellieren...
    Erstens sind alle Platten 256 Bit AES verschlüsselt,da kann ich nicht mal eben 3-5 Partitionen für Linux locker machen, zweitens habe ich keinen
    Monitor, sondern einen LCD Fernseher, da ist es schon unter Windows schwer alles leserlich einzustellen, unter Suse ist das einen einzige Katastrophe und drittens muss ich in dieser Lernphase weiterhin in der Lage sein, normal weiter arbeiten zu können und das kann ich unter Linux beim besten Willen nicht, weil ich absolut keine Ahnung davon habe...
    Ich kann unter Windows alles emulieren, unter Linux nicht mal ´nen Treiber installieren...
    Linux ist für ´nen Windowsuser als würde man aufeinmal in einem fremden Land aufwachen, man versteht weder die Sprache, noch die Kultur...
    Immer dran denken...

    So, nun zum Thema:
    Werde deinen Rat mal in die Tat umsetzen, grandpa, danke!
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Ok,das scheint schonmal richtig zu sein... aber ich hänge fest, weil ich auf die folgende frage keine Antwort weiss...

    "What is the location of the directory of C header files that match your running
    kernel? [/usr/src/linux/include]"

    Was??? Wer ist tot???
     
  10. #9 tux1984, 01.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2007
    tux1984

    tux1984 Gelbschnabel

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle (Saale)
    Einfach mit Yes bestätigen, denn in der Regel sind es die Standardpfade von denen VMWare ausgeht. Es sei denn, du hast da was geändert. Da ich davon jetzt mal nicht ausgehe, einfach mal ja sagen.

    EDIT:
    Das ist der Pfad deiner Kernelquellen. Die müssen natürlich installiert sein. Kannst ja mal gucken, ob der Pfad existiert.
     
  11. #10 sinn3r, 01.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2007
    sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Öhm...

    Du hast also Suse auf einem Windowsrechner in einer WMware-Umgebung installiert?

    Dann ist eigentlich recht unnützt in dem Gestsystem (deinem Suse) via Yast die Tools zu installieren. Das muss auf dem Hostrechner (dein Windows) erfolgen...

    Denn wenn du das per Yast installierst, dann installierst du die Tools für die VMware die unter Suse installieren könntest. Das ganze betrifft aber nicht dein Hostrechner...

    Würde ich jedenfalls annehmen...
     
  12. #11 grandpa, 02.09.2007
    grandpa

    grandpa CLOSED

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Die vmware tools sind Erweiterungen für's GAST-system (Grafik, Lan etc. ). Nachdem diese im Gast installiert sind - und z.b. die Toolbox gestartet ist, klappts u.a. auch mit "copy&paste" zwischen Host<>Gast<>Gast.
     
  13. #12 sinn3r, 02.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2007
    sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Also als ich das letzte Mal ne WMware gesehen habe, konnte man die Tools über ein Kontextmenu in der VM ware installieren.

    Das die auf dem Gastsystem installiert werden, macht irgendwie kein Sinn, das System weis ja gar nicht das es eine VM ist...

    Aus
    http://wiki.ubuntuusers.de/VMware/Tools

    Also, die werden auf dem Hostsystem installiert und nicht auf dem Gastrechner.
     
  14. #13 AngelusMalus, 02.09.2007
    AngelusMalus

    AngelusMalus Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    sinn3r, ich erkläre dir das jetzt mal...-g-
    Also, VMware emuliert fast alle hardwarekomponenten, für diese braucht man Treiber ---> die VMware Tools, klickt man im programm auf VMware Tools installieren, wird im Gastsystem eine virtuelle CD gemountet, die dann die jeweiligen Treiber für das Gastsystem enthält, da vor der eigendlichen Installation angegeben werden kann welches System installiert wird, weiss WMware auch genau welche treiber man braucht... das hat übrigens weder was mit dem Hostsystem zutun noch mit meinem Problem... lol

    Jo, ich werde einfach mal "yes" sagen, wollte nur nix kaputt machen :D

    Dankeschön!
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 grandpa, 02.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2007
    grandpa

    grandpa CLOSED

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    ...und liegen dann (beim Linux-Gast) u.a auch als *.rpm auf z.b. /media/cdrom von wo aus sie "weiterverarbeitet" werden können (SuSE Yast oder Konsolen-rpm). Danach noch die vmware-config-tools.pl ausführen und anschließend die Toolbox öffnen - und alles auf dem angenommenen LINUX-GAST. Hab selbst die Kombination Host_XP und VM_Linux_Guests im Laptop_Gebrauch (ein Debian, SLES und Fedora) und damals, ausser beim Fedora_Gast die Tools installiert. Sind die Tools im Gast nicht installiert, zeigt VMWare dies in Form einer Info an - wie angelus-malus dies auch festgestellt hat.
     
  17. #15 AngelusMalus, 02.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2007
    AngelusMalus

    AngelusMalus Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    So, alles klar, jetzt habe ich´s.

    Ich fasse nun mal (für den Windows - User) zusammen:

    1. Vmware-tools wie gewohnt über das Kontextmenü von VMware aufrufen.

    2. Auf die nun gemountete CD wechseln und (falls unterstützt) auf das rpm - Paket klicken

    - Yast startet und installiert

    3.1 Suse CD/DVD einlegen
    - Yast starten, auf "software installieren oder löschen" klicken
    - In das Suchfeld "Kernel Source" eingeben
    - "Kernel Source" installieren

    3.2 "gcc" in das Suchfeld eingeben und alle pakete in denen das Wort "Compiler" vorkommt installieren (nur einer wird benötigt, keine Ahnung welcher.-g-)

    4. Konsole öffnen
    - in das Verzeichnis "/usr/bin/" wechseln (cd /usr/bin/)
    - Administratorrechte beschaffen (su)
    - "vmware-config-tools.pl" eingeben und mit Enter bestätigen

    5. Den Anweisungen folgen...
    - bei der Frage "What is the location of the directory of C header files that match your runningkernel? [/usr/src/linux/include]"
    mit Enter bestätigen.
    - Ansonsten immer mit "yes" oder der gewünschten Nummer antworten.

    6. Im Siegesruhm baden !

    Vielen Dank an alle, die auf diesen Thread geantwortet haben !
     
Thema:

OpenSuse und VMware Tools

Die Seite wird geladen...

OpenSuse und VMware Tools - Ähnliche Themen

  1. OpenSuse 11.1 Gnome Aulösung ändern? VMWare

    OpenSuse 11.1 Gnome Aulösung ändern? VMWare: Hallo, ich bin noch ziemlicher Neuling im Linux Bereich. Habe aus ner Zeitschrift openSuse 11.1 bekommen. Das ganze läuft bei mir auf der VM...
  2. Suse vs. OpenSuse für VMware

    Suse vs. OpenSuse für VMware: Hallo ! Bevor ich frage, muss ich zugeben, dass ich ganz neu bin was Serverinstallation angeht. Bitte entschuldigt also dumme Fragen. Ich...
  3. VMware RPM-Pakete für OpenSuse ?

    VMware RPM-Pakete für OpenSuse ?: Moin, suche VMware für openSuse 10.2 ... wer kann mir sagen, wo ich diese downloaden kann ? :hilfe2: Lizenz ist vorhanden ...
  4. openSuSe 10.1 als VMware?!

    openSuSe 10.1 als VMware?!: Hallo, ich suche nach einer VMware-Datei, die im VMware Player openSuSe 10.1 (deutsch oder englisch) auf Windows (XP) emuliert. Es sollte aber...
  5. OpenSuse Vmware Server und max. Ram

    OpenSuse Vmware Server und max. Ram: Hallo, will eine OpenSuse Kiste aufziehen für einen VMware Server mit 8GB RAM. Meine Frage: Wieviel RAM kann OpenSuse überhaupt "vertragen"...