OpenSuse 12.1 mit KVM und vielen Festplatten

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Lernlabor, 10.07.2012.

  1. #1 Lernlabor, 10.07.2012
    Lernlabor

    Lernlabor Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.07.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    ich betreibe einen Server mit OpenSuse und darauf die Software KVM.
    In der KVM habe ich schon einige Maschinen erstellt.

    Da ich aber ein absoluter Laie bin hab ich einige Fragen ohne deren Antwort ich nicht weiterkomme.

    Ich hab in der KVM eine Maschine virtuell erstellt auf der FreeNAS 7 läuft. Vielleicht kennt einer das Betriebssystem. Wenn nicht sei kurz gesagt, dass es über Samba ermöglicht seinen Rechner mit einem Netzwerkspeicher anzuschließen.

    Ich hab 7 Fesplatten im Server. OpenSuse nimmt davon eine in Anspruch.

    Mein Ziel ist es die restlichen 6 Festplatten in FreeNAS einzubinden.
    Ich bin so vorgegangen: KVM Maschine jeweils alle 6 Platten einzeln hinzugefügt. Dabei waren sie weder formatiert noch eingehangen im Host-System, also unter OpenSuse.
    Dann FreeNAS angeworfen, die Festplatten wurden angezeigt und habe sie eingefügt. Habe als Dateisystem UFS gewählt. Jedoch schmeißt er mir beim mounten nur error messages hinaus :( und sagt mir ständig ich dürfe auch nur Software Raid als Partition nehmen.

    So, kann es sein, dass die Partitionstabelle irgendwelche Fehler verursacht? Er meint immer im log von FreeNAS das UFS mit der Partitionstabelle nicht klar kommt.
    Ich bekomme die Krise. Die Festplatten wurden vorher komplett formatiert. Mehrmals! Woher kommt dann diese Tabelle?

    Hat jemand vielleicht eine andere Lösung für mich? Wie würdet ihr vorgehen um einer virtuellen Maschine weitere Festplatten zuzuweisen?

    Vielleicht muss ich unter OpenSuse noch was machen?

    Ich wäre echt Dankbar wenn mir einer von euch weiterhelfen kann und wenn es nur eine Info oder ein Indiz wäre.

    Dann warte ich mal..

    freundliche Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bitmuncher, 10.07.2012
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Die genaue Fehlermeldung wäre hilfreich um mehr zu sagen. Sonst kann man nur spekulieren. Evtl. liegt das Problem ja daran, dass FreeNAS aufgrund der VM die Platten nicht wirklich direkt ansprechen kann sondern den Umweg über die von der VM angebotenen Schnittstellen nehmen muss. Dass nur Software-RAID verwendet werden kann, ist aber normal solange die Platten nicht an einem RAID-Controller hängen.
     
Thema:

OpenSuse 12.1 mit KVM und vielen Festplatten

Die Seite wird geladen...

OpenSuse 12.1 mit KVM und vielen Festplatten - Ähnliche Themen

  1. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  2. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  3. OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed

    OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed: OpenSuse bietet zwei neue Images an, die die neuesten KDE-Pakete aus den Git-Repositories enthalten. Die Images basieren auf den Varianten Leap...
  4. Opensuse 13.1 erreicht Evergreen-Phase

    Opensuse 13.1 erreicht Evergreen-Phase: Version 13.1 der Linux-Distribution Opensuse hat jetzt das Ende ihrer regulären Lebensdauer erreicht. Doch im Rahmen des Evergreen-Projektes wird...
  5. Opensuse Leap jetzt in öffentlichen Clouds verfügbar

    Opensuse Leap jetzt in öffentlichen Clouds verfügbar: In den öffentlichen Clouds von Amazon, Google und Microsoft stehen ab sofort virtuelle Maschinen mit Opensuse Leap 42.1 zur Verfügung. Weiterlesen...