OpenSUSE 11 64bit Raid1 repair manually

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von thunderbird85, 01.01.2009.

  1. #1 thunderbird85, 01.01.2009
    thunderbird85

    thunderbird85 Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich brauche eure Hilfe.
    Ich habe seit einiger Zeit einen kleinen Home Server hier laufen mit 5 Festplatten.
    1 Platte => /
    Platte 2 u. 3 => md0 /software (2x IDE 80GB Excelstor)
    Platte 4 u. 5 => md1 /srv (2x SATA 250GB Samsung)

    Gestern ist mir der Server dann einfach stehen geblieben, als ich per Samba einige Daten von einem Windows Rechner drauf geschoben habe.
    Nach einem Reset des Systems bekomme ich nun diese Meldung:

    Code:
    md: md0 stopped
    Starting MD Raid md: bind <sdb1>
    md: bind<sdc1>
    md: raid1 personality registered for level 1
    raid1: raid set md0 active with 2 out of 2 mirrors
    md0: bitmap initialized form disk: read 10/10 pages, set 3 bits
    created bitmap (154 pages) for device md0
    mdadm: /dev/md0 has been started with 2 drives.
    md: md1 stoppd
    md: bind <sde1>
    md: bind <sdd1>
    md: md1: raid array ist not clean -- starting bakcground reconstuction
    raid1: raid set md1 active with 2 out of 2 mirrors
    md1: bitmap file is out of date (14 < 15) -- forcing full recovery
    md1: bitmap fiel is  out of date, doing full recovery
    md1: initialisation failed: -5
    md1: failed to create bimap (-5)
    md: pers->run() failed
    mdadm: failedto RUN_ARRAY /dev/md1: Input/output error
    
    Checking file system...
    fsck 1.40.8
    /dev/md0: clean, 43279/5029888 files, 14821472/20103313 blocks
    fsck.ext3: Invalid argument while trying to open /dev/md1
    /dev/md1
    The superblock could not be read or does not describe a correct ext2
    filesystem. IF the device is valid and it really contains an ext2
    filesystem (and not swap or ufs or something else), then the superblock
    is corrupt, and you might try running e2fsck with an alternative superblock
    e2fsck -b 8193 <device>
    
    blogd: no message logging because /var file system is not accessible
    ehci-hcd uhci-hcd usb-ohci usb-uhci usbcore: registered new interface driver hiddec
    usbcore: registered new interface driver usbhid
    drivers/hid/usbhid/hid-core.c: v2.6 USB HID core driver
    
    fsck failed for at reast on filesystem (not /)
    Please repair manually and reboot
    The root file system is is alread mounted read-write 
    
    Jetzt natürlich meine Frage wie bekomme ich das wieder hin ?
    Und wie bekomme ich die Daten wieder ????
    Wenn ich das md0 Raid mounte komme ich auf die Daten aber leider klappt das nicht bei dem md1
    Was kann ich tuen ?????

    Hier noch die Ausgabe von mdadm -D /dev/md1
    Code:
    /dev/md1:
            Version : 01.00.03
      Creation Time : Sat Jun 21 15:54:01 2008
         Raid Level : raid1
      Used Dev Size : 244195864 (232.88 GiB 250.06 GB)
       Raid Devices : 2
      Total Devices : 2
    Preferred Minor : 1
        Persistence : Superblock is persistent
    
        Update Time : Tue Dec 30 16:16:04 2008
              State : active, Not Started
    Active Devices : 2
    Working Devices : 2
    Failed Devices : 0
      Spare Devices : 0
    
               Name : 1
               UUID : c4009906:05a3c2b2:b56fbf39:232a13b6
             Events : 15
    
        Number   Major   Minor   RaidDevice State
           0       8       49        0      active sync   /dev/sdd1
           1       8       65        1      active sync   /dev/sde1
    
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 thunderbird85, 03.01.2009
    thunderbird85

    thunderbird85 Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    habe das Problem gelöst.
    Als erstest über
    Code:
    mdadm -stop /dev/md1 
    das Raid abschalten.
    Dann mit
    Code:
    mdadm --zero-superblock /dev/sdd1 
    den Superblock neu schreiben.
    Danach kann man die Platte wieder mounten und die Daten runter holen.
    Danach einfach das Raid neu erstellen und schon läuft alles wieder :-)
     
Thema:

OpenSUSE 11 64bit Raid1 repair manually

Die Seite wird geladen...

OpenSUSE 11 64bit Raid1 repair manually - Ähnliche Themen

  1. Oracle 11gR2 Installation unter OpenSuse 12.3 64BIT

    Oracle 11gR2 Installation unter OpenSuse 12.3 64BIT: Hi zusammen, ich möchte Oracle 11gR2 unter OpenSuse 64BIT installieren. Hierzu habe ich die 64BIt Oracleversion geladen. Mittels orarun und...
  2. Opensuse 12.1 32Bit auf Opensuse 12.1 64Bit upgraden

    Opensuse 12.1 32Bit auf Opensuse 12.1 64Bit upgraden: Hi, Habe auf meinen Lenovo Laptop mit 64 Bit Prozessor aus einen mir unbekannten gründen (:D) ein Opensuse 12.1 mit 32 Bit installiert. Jetzt...
  3. Neukauf TV-Karte openSuSE 64bit

    Neukauf TV-Karte openSuSE 64bit: Hallo, wie der Titel schon sagt, möchte ich bald ein openSuSE 64bit Betriebssystem aufsetzen. Davor wüßte ich gerne welche TV-Karte unter suse...
  4. partitionen fuer OpenSuse 10.2 64bit

    partitionen fuer OpenSuse 10.2 64bit: Hi, Ich installiere gerade OpenSuse von der DVD auf einen neuen Dell Server mit 8GB RAM. textonly, dies ist im wesentlichen ein datenbank...
  5. RAM >4GB wird unter 64Bit 10.3 OpenSuse nicht erkannt.

    RAM >4GB wird unter 64Bit 10.3 OpenSuse nicht erkannt.: Hallo, ich hab mir vor einiger Zeit 10.3 64Bit Linux installiert. Nun habe ich den RAM von 4 auf 8GB erweitert. Er wird auch so im BIOS angezeigt....