Opensuse 10.3 XGL KDE startet nicht richtig

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von nasty_vibration, 30.11.2007.

  1. #1 nasty_vibration, 30.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2007
    nasty_vibration

    nasty_vibration Jungspund

    Dabei seit:
    16.06.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Hallo Freunde,

    Ich habe folgendes Problem:
    Ich habe soeben mit opensuse-xgl-settings compiz aktiviert. Nachdem ich neugestartet habe, startete zwar mein KDE, aber mittendrin hängt es sich auf, d.h. mein hintergrund ist schon zu sehen und auch ein paar meiner desktop-symbole.
    Ich hab die vermutung, dass ich nicht alle notwendigen pakete installiert hab, oder dass irgendwelche einstellungen in meiner xorg.conf nicht stimmen.
    Das problem ist, dass ich jetzt nicht einfach per opensuse-xgl-settings compiz wieder deaktivieren kann, da mein desktop sich ja aufgehängt hat.
    Kann ich irgendwie KDE starten ohne XGL? Vielleicht direkt im Boot-Menü als Zusatz?

    Ich freu mich auf alle Ideen von euch!

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Always-Godlike, 30.11.2007
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Starte compiz mal aus der Konsole heraus und achte auf die Ausgabe.

    Eventuell hilft es auch wenn du uns deine Grafikkarte nennst und welchen Treiber du nutzt.
     
  4. #3 nasty_vibration, 30.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2007
    nasty_vibration

    nasty_vibration Jungspund

    Dabei seit:
    16.06.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    sorry, also ich hab eine ati mobility radeon 9700. hab den treiber kurz zuvor per 1-click installiert (die version kann ich dir jetzt grade nicht nennen), hat meiner meinung nach auch alles überdurchschnittlich gut geklappt.

    Ick kann die Konsole nicht öffnen, das ist das problem. KDE startet ja nur so "halb", d.h. ich kann da keine programme ausführen oder die konsole starten. Es stürzt quasi ab.
    momentan bin ich unter windows online
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    ich hab jetzt mal im failsafe-mode

    "compiz"

    eingeben.

    Folgende Ausgabe:

    compiz (core) - Fatal: Couldn´t open display
    compiz: Trying ´/usr/$LIB/libIndirectGL.so.1´
    compiz (core) - Fatal: Couldn´t open display

    Wie kann ich compiz wieder ausschalten und wieder normal in KDE starten?

    danke
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    ok, hab mal "startx" (kde startet bei mir automatisch) eingeben, das kam raus:

    xauth: creating new authority file: /home/ulf/.serverauth.3961

    Fatal Server Error
    Could not create server lock file: /tmp/.X0-lock

    giving up
    xinit: Connection refused (errno 111): uable to connect to X Server
    xinit: No such process (errno 3): Server Error

    Was kann ich da machen? Was müsst ihr noch wissen?
     
  5. rasade

    rasade Eroberer

    Dabei seit:
    22.03.2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Runkel
    Hallo!

    Starte openSuse in failsavemodus .. als root startest du yast (yast <return>) wählts links System und dann Editor für /etc/sysconfig...Jetzt Desktop auswählen > Displaymanager und dann schaust Du mal ob Du eine Zeile findest in der rechts XGL steht das änderst du (Ich kann es Dir nicht genau sagen welcher Eintrag das ist, da ich enlightment benutze)

    Ich hoffe du kriegst es wieder hin
    Gruß
    Rainer
     
  6. #5 nasty_vibration, 30.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2007
    nasty_vibration

    nasty_vibration Jungspund

    Dabei seit:
    16.06.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen


    Hi!

    Alles klar, da steht jetzt unter dem Punkt: DISPLAYMANAGER_XSERVER:

    --> XGL (das is glaub ich der momentane wert)

    Soll ich das durch Xorg ersetzen?

    Danke
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. rasade

    rasade Eroberer

    Dabei seit:
    22.03.2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Runkel
    Ja
     
  9. #7 nasty_vibration, 01.12.2007
    nasty_vibration

    nasty_vibration Jungspund

    Dabei seit:
    16.06.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    wunderbar..........es klappt wieder bzw. es ist wieder wie vorher!

    Jetzt müsste ich nur mal noch XGL zum laufen bringen
     
Thema:

Opensuse 10.3 XGL KDE startet nicht richtig

Die Seite wird geladen...

Opensuse 10.3 XGL KDE startet nicht richtig - Ähnliche Themen

  1. VirtuelBox 4.1.18 auf OpenSuse 12.1 startet nicht (keine Fehlermeldung)

    VirtuelBox 4.1.18 auf OpenSuse 12.1 startet nicht (keine Fehlermeldung): Hallo zusammen. Gerade ärgere ich mich wieder einmal mit VirtualBox herum. Wie so oft startet es nicht. Dieses Mal habe ich jedoch mangels...
  2. OpenSUSE 12.1: Gnucash startet nicht mehr

    OpenSUSE 12.1: Gnucash startet nicht mehr: Hallo zusammen. Seit dem Update auf 12.1 startet Gnucash nicht mehr. Ich habe nun mittlerweile 4 Tage gegoogelt und nichts passendes gefunden....
  3. Neue deutsche Support-Seite für openSUSE startet

    Neue deutsche Support-Seite für openSUSE startet: Die Firma open-slx GmbH hat eine neue Plattform für die deutschsprachige openSUSE-Gemeinschaft gestartet, die mit Wiki, Forum und Blogs eine...
  4. OpenSuse startet Umfrage

    OpenSuse startet Umfrage: Das OpenSuse-Projekt ruft alle Anwender der Distribution auf, sich an einer neuen Umfrage zu beteiligen und dadurch die Marschrichtung des...
  5. openSUSE startet nur mit deaktiviertem ACPI

    openSUSE startet nur mit deaktiviertem ACPI: Moin! Wollte gerade mal wieder openSUSE 11.2 installieren. Habe dabei feststellen müssen, dass es sich nur booten läßt (sowohl Live-CD als auch...