openSuse 10.3 Beta: error: Failed build dependencies: kernel-dummy is needed

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von supersucker, 13.08.2007.

  1. #1 supersucker, 13.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Morgens,

    ich probiere gerade openSuse 10.3 und wollte mir nun die passenden Kernel-Sourcen von http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/HEAD/openSUSE_Factory/src/ installieren.

    Dummerweise gibts die nur als src-rpm, habs weder als tarball noch als rpm irgendwo anders gefunden.

    Nun ja, hab versucht das src-rpm durch:

    Code:
    rpmbuild --rebuild kernel-source-2.6.22.2-16.1.src.rpm
    zu installieren, das bricht leider ab mit:

    Code:
    Installing kernel-source-2.6.22.2-16.1.src.rpm
    error: Failed build dependencies:
            kernel-dummy is needed by kernel-source-2.6.22.2-16.1.i586
    Google ich nun mal nach z.B.

    Code:
    error: Failed build dependencies: kernel-dummy is needed by
    kriege ich fast nichts, zumindest nichts was mich irgendwie weiterbringen würde.....

    Jemand ne Idee woran das hängen könnte und wie man das wieder gerade biegen könnte?

    Edit:

    Argghh,

    das source-rpm befindet sich auch verwirrenderweise __nicht__ unter /src, sondern in dem sub-dir in dem auch die images sind:

    http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/HEAD/openSUSE_Factory/i586/

    Trotzdem würde es mich noch interessieren, warum obiger Fehler kommt und wie man ihn beseitigen kann, wer also Ideen hat, nur raus damit.....:-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast1, 13.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.08.2007
    Gast1

    Gast1 Guest

    Was soll daran verwirrend sein?

    Du hast den Unterschied zwischen Source-rpm und Binary-rpm nicht so ganz verstanden, oder?

    Nur weil das Paket "Source" im Namen hat, heisst das nicht, daß das installierbare Paket auch ein src.rpm ist.

    Nachtrag:

    ftp://ftp4.gwdg.de/pub/opensuse/repositories/Kernel:/HEAD/openSUSE_Factory/nosrc

    Und da wären Deine "Dummy"-Pakete, ob die allerdings funktionieren, weiß ich nicht, da kernel-source ein Paket ist, welches man wohl besser mit (l)build verpacken sollte.

    Dazu hatte jengelh mal etwas im linux-club geschrieben, was aber leider dem Serverproblem mit 2 Wochen Datenverlust zum Opfer fiel.

    Greetz,

    RMm
     
  4. #3 supersucker, 13.08.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Gibt's deine Postings auch mal ohne Arroganz?

    Das von mir genannte Paket heißt

    Code:
    kernel-source-2.6.22.2-16.1.src.rpm
    und ja, das ist wohl ein src.rpm.

    Yep, thx.
     
  5. #4 Gast1, 13.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.08.2007
    Gast1

    Gast1 Guest

    Wer im Schlachthaus sitzt, der sollte nicht mit Schweinen werfen.

    http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=32655

    Und? Ist ja auch das falsche Paket, wenn man die Kernelquellen installieren will.

    Da kann ich genau so schreiben

    linux-2.6.16.22.tar.bz2

    "Das hier ist ja wohl ein tar.bz2".

    Das stimmt dann auch und ist ebenfalls das falsche Paket.

    //Edit:

    Die nosrc-RPMs sind übrigens wahrscheinlich die falschen Pakete, das müssten die Dummys für den Bau der entsprechenden binären Kernelimages aus den openSUSE-Kernelquellen sein.

    Wie gesagt, dummerweise ging der Post von jengelh zum Thema "wie baue ich mir kernel-source selbst und warum macht da rpmbuild Probleme" verloren, auf jeden Fall sollte dafür aber (l)build verwendet werden, da es sonst nicht richtig funktioniert.

    //Edit2:

    http://www.google.de/search?q=kernel-dummy&ie=UTF-8&oe=UTF-8

    => http://www.linuxquestions.org/questions/showthread.php?t=255870

    Das Paket "kernel-dummy" existiert so nicht mehr, weshalb rpmbuild fehlschlägt, was da genau beim Bau mit lbuild in einer chroot-Umgebung anders läuft, weiß ich jetzt auch nicht, dazu müsste ich zunächst selbst in der Dokumentation nachsehen.

    Na dann.

    Greetz,

    RM
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

openSuse 10.3 Beta: error: Failed build dependencies: kernel-dummy is needed

Die Seite wird geladen...

openSuse 10.3 Beta: error: Failed build dependencies: kernel-dummy is needed - Ähnliche Themen

  1. Opensuse Leap 42.1 Beta zum Test bereit

    Opensuse Leap 42.1 Beta zum Test bereit: Bereits der zweite Meilenstein zu Leap 42.1 förderte nur wenige Fehler zutage. Der jetzigen Beta-Version folgt vor der stabilen Veröffentlichung...
  2. Opensuse 13.2 als Betaversion verfügbar

    Opensuse 13.2 als Betaversion verfügbar: Das Opensuse-Team hat die erste Betaversion von Opensuse 13.2 vorgestellt. Opensuse 13.2 soll im November offiziell werden und zahlreiche...
  3. openSUSE 12.3 Beta fertiggestellt

    openSUSE 12.3 Beta fertiggestellt: Das openSUSE-Team hat eine weitere Voabversion von openSUSE 12.3 veröffentlicht. Mit der Beta-Version beginnen die Entwickler, sich vorrangig auf...
  4. Opensuse 12.2 Beta 2 und weitere Diskussion um die künftige Ausrichtung

    Opensuse 12.2 Beta 2 und weitere Diskussion um die künftige Ausrichtung: Das Opensuse-Projekt hat die zweite Beta der Version 12.2 veröffentlicht, die sich vorrangig dem Thema Stabilität widmet. Derweil diskutiert die...
  5. Opensuse 12.2 Beta freigegeben

    Opensuse 12.2 Beta freigegeben: Das Opensuse-Projekt hat ohne großen Wirbel die einzige Beta zum Testen der für Juli dieses Jahres geplanten Opensuse-Version 12.2 veröffentlicht....