»Open Definition« in Version 2.0 vorgestellt

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von newsbot, 10.10.2014.

  1. #1 newsbot, 10.10.2014
    newsbot

    newsbot Foren Gott

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    9.920
    Zustimmungen:
    0
    Die Open Knowledge Foundation hat die zweite Version der »Open Definition« veröffentlicht. Sie versucht verbindlich zu definieren, wann Daten als wirklich offen angesehen werden können.

    Weiterlesen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

»Open Definition« in Version 2.0 vorgestellt

Die Seite wird geladen...

»Open Definition« in Version 2.0 vorgestellt - Ähnliche Themen

  1. »OpenMandriva Games« gestartet

    »OpenMandriva Games« gestartet: Mit »OpenMandriva Games« haben die Entwickler der freien Distribution eine Plattform initiiert, die die Installation von Spielen auf der...
  2. Open Book: »Open Source und Schule« vorgestellt

    Open Book: »Open Source und Schule« vorgestellt: Das neu erschienene Buch »Open Source und Schule - Warum Bildung Offenheit braucht« zeigt, wie Schule von Open Source und den veränderten...
  3. Zimbra will »Open-Source-Wurzeln« stärken

    Zimbra will »Open-Source-Wurzeln« stärken: Der Groupware-Anbieter Zimbra sieht sich mit seinem Modell der »kommerziellen Open Source« im Aufwind. Mit verschiedenen Maßnahmen will der...
  4. »openSUSE VorKon 14/16« erschienen

    »openSUSE VorKon 14/16« erschienen: Der Millin-Verlag hat nach längerer Zeit wieder eine »VorKon«-Version von Opensuse Linux veröffentlicht. Die Basis des Produktes bildet Opensuse...
  5. Linux Foundation gründet »Open Platform for NFV«

    Linux Foundation gründet »Open Platform for NFV«: Unter dem Dach der Linux Foundation haben sich zahlreiche Unternehmen zur »Open Platform for NFV« zusammengeschlossen. Deren Ziel ist ein...