OOP oder prozedurale Programmierung?

Dieses Thema im Forum "Programmieren allgemein" wurde erstellt von Lightstorm, 24.06.2009.

?

Welche Programmierparadigma bevorzugt ihr?

  1. Ich nutze nur/überwiegend die objektorientierte Programmierung

    62,5%
  2. Ich nutze nur/überwiegend die prozedurale Programmierung

    18,8%
  3. Ich nutze beides gleich viel.

    18,8%
  1. #1 Lightstorm, 24.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2009
    Lightstorm

    Lightstorm Foren As

    Dabei seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Würde mich mal interessieren inwieweit ihr die Objektorientierte Programmierung einsetzt.
    Nennt doch mal die Sprache und was ihr bevorzugt. Prozedurale oder OOP.

    Ich lerne momentan noch die OOP mit PHP und C++ und mir fällt es bisher ehrlich gesagt schwer zu glauben das die OOP große Vorteile bringt.
    Denke noch zu sehr in prozeduralen Struckturen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    OOP mit PHP und Java, wobei ich ersteres wieder einstellen werd, des geht mir langsam immer mehr auf'n Senkel. So richtig hab ich mich mit dem PHP-Käse eh nie anfreunden können

    OOP vereinfacht sehr vieles, hab ich aber auch weniger beim Java/C++-selbst-lernen, als mehr im "richtigen" Einsatz gemerkt, als ich um Studienbeginn rum wengs nem Nebenjob PHP mehr oder weniger "by doing" gelernt und so erst relativ spät geblickt hab, das OOP mit PHP überhaupt geht^^ :headup:
     
  4. #3 sim4000, 24.06.2009
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Also ich finde, man braucht beides gleich viel.

    Ich persönlich nutze OOP nur, um Sachen, die man oft gleich braucht, (beispielsweise eine Klasse zum verwalten von Datenbankverbindungen) zusammen zu fassen.

    Alles andere mache ich klassisch.

    (Alle Aussagen beziehen sich auf PHP, nicht auf C++)
     
  5. JBR

    JBR Fichtenschonung

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nolop
    Es ist relativ egal ob du OOP nun gut oder schlecht, angnehm oder unangenehm, sinnvoll oder sinnlos findest, da du nicht auf einer Insel lebst musst du wohl, zumindest sofern du dich ernsthaft mit Computern auseinandersetzen möchtest, auch mit dieser Denkweise anfreunden, einfach weil es sich um ein relativ verbreitetes Paradigma handelt und somit auch relativ viele Programme existieren die du nur dann verstehen wirst wenn du die objektorientierten Strukturen verstehst.
    Ob OOP nun gewaltige Vorteile bringt, ich glaube schon, je umfangreicher die Projekte werden desto hilfreicher ist sie.
     
  6. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Naja, das Lustige an der Sache ist ja, dass sich objektorientierte und prozedurale Programmierung in keinster Weise ausschließen. Das wäre jetzt eher bei "prozedural vs funktional" zu finden.

    Das Besondere an OOP ist sozusagend die Kapselung von Daten und Methoden sowie deren Sichtbarkeit.
     
  7. Lumio

    Lumio Tripel-As

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Leider kenn ich ausser PHP nicht wirklich was anderes... nur VisualBasic 6... aber zum Glück verwend ich kein M$-zeug um produktiv zu werden.

    Wär mal nett, was anderes zu lernen. Hab allerdings zur Zeit keine Zeit was anderes zu lernen... wobei wahrscheinlich schon, wenn ich ne ordentliche Seite finde mit der ich ordentlich lernen kann. Ruby hab ich mir schon angeguckt, nur bin ich da irgendwie verwirrt...
    Ist Ruby nun wie Python, wo alles mit Einrückungen funktioniert, oder werden dort auch { und } verwendet?

    Und man _könnte_ OOP im Grunde ja wie eine art Teilprogramm in einem gesamten betrachten. Jedes Objekt ist für eine eigene Aufgabe zuständig (zumindest sollte das so sein).
     
  8. juan_

    juan_ König

    Dabei seit:
    22.01.2004
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Nein, Ruby arbeitet nicht mit Einrückungen.
    Geschweifte Klammern können (in einige Fällen), müssen aber nicht verwendet werden.
     
  9. #8 Gast123, 02.07.2009
    Gast123

    Gast123 Guest

    Musste in der Schule (leider) Delphi 5 unter Windows lernen. *augenroll*
    In der Uni haben wir im ersten Semester Scheme gelernt (funktional und imerativ) und im 2. Semester Java (objektorientiert). Ich kann beide Sprachen noch, arbeite in der Anwendungsprogrammierung aber ausschließlich mit Java.
     
  10. #9 pferdefreund, 02.07.2009
    pferdefreund

    pferdefreund Doppel-As

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ich arbeite am liebsten mit prozeduralen Sprachen ala COBOL, Assembler,
    C usw - Zu meiner Zeit gabs auf dem Großrechner noch keine OO und
    die Denweise in OOP läuft mir persönlich gegen den Strich.
    Bei C oder Z/OS -Assembler, da weiß man wenigstens, was man macht.
     
  11. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Ah, und warum weiß ich des bei OO nicht?
     
  12. #11 supersucker, 02.07.2009
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Du hast OOP nicht verstanden.

    Du auch nicht.

    Du hast noch nie im Team gearbeitet. Und die Aussage

    ist so weltfremd, das ich sie lieber mal nicht zerpflücke.

    Nein, da ist noch wesentlich mehr dahinter, ich werfe nur mal den Begriff "Patterns" in den Raum, bei denen du strikt "prozedural" wenig reissen wirst.

    Zwischen was "können" und einem "hello world"-Programm sind ein paar Unterschiede.

    Schon zu sehen, was hier wieder mal für eine Horde an Experten unterwegs ist.
    Wie wäre es mit Lesen vor dem Labern?

    -> http://en.wikipedia.org/wiki/Object-oriented_programming

    Aber das ist halt die Linux-Community, jeder hat eine - im Prinzip meist unfundierte - Meinung zur Programmierung, nachdem er es geschafft hat 'ne shell zu öffnen.
     
  13. #12 Gast123, 02.07.2009
    Gast123

    Gast123 Guest

    Eine sehr konstruktive Kritik.
    Eine noch konstruktivere Kritik.

    Er wird sich sicher über diesen Hinweis freuen.

    Deshalb wählte ich meine Wortwahl auch durchaus korrekt.
    Kennen wir uns?

    Ich bitte alle, die dies hier lesen, sich an dem Freundlichen Ton von "supersucker" ein Beispiel zu nehmen. :D

    Back to topic:
    Dieses Thema hat die Frage aufgeworfen, wie es mit der Verteilung der Anwendung zweier verschiedener Programmierparadigmen unter den Forumsbenutzern aussieht, und nicht die Frage, welches Paradigma das beste ist. Letztere stellt sich nämlich nicht. Es gibt für alle Paradigmen Anwendungsbebiete und Vorzüge, wie auch Nachteile.

    MfG,
    Schard
     
  14. #13 tuxlover, 02.07.2009
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    dieses topic ist meines erachtens total sinnlos. etwa so wie welche eier esst ihzr morgens zum frühstück.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. yai

    yai yet another idiot

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Programmier doch mal einer eine Steuerung mit einer 8bit CPU und 8k Speicher mit OO. Oder eine Officeanwendung ohne OO. Ich nehm ja auch nicht den Löffel für's Schnitzel und die Gabel für die Suppe.
     
  17. Akendo

    Akendo 4k3nd0

    Dabei seit:
    05.02.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Alles ist relativ.
     
Thema: OOP oder prozedurale Programmierung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unterschied prozedural oo

    ,
  2. prozedurale sprache php

    ,
  3. php oop und prozedural gemischt

    ,
  4. php oop oder prozedural,
  5. unterschied oop prozedurale programmierung,
  6. prozedurale programmierung,
  7. unterschied objektorientier prozedural,
  8. c objektorientiert oder prozedural
Die Seite wird geladen...

OOP oder prozedurale Programmierung? - Ähnliche Themen

  1. FTP/FTPS ohne ip_conntrack_ftp oder nf_conntrack_ftp mit iptables

    FTP/FTPS ohne ip_conntrack_ftp oder nf_conntrack_ftp mit iptables: Guten Tag, kennt jemand von euch eine Möglichkeit wie ich vsftpd nutzen kann zusammen mit einer Firewall ohne die im Betreff angegebenen...
  2. HAIKU ?? Oder heißt das ZevenOS?

    HAIKU ?? Oder heißt das ZevenOS?: Hallo, damals hieß es BeOS, dann HAIKU und seit langem ZevenOS? HAIKU war schnell beimhochfahren und runterfahren. Die Optik war interessant....
  3. IT-Systemadministrator/in in Teilzeit oder freiberuflich

    IT-Systemadministrator/in in Teilzeit oder freiberuflich: Wir suchen ab sofort in Teilzeit (20 Std./Woche) oder freiberuflich eine/n IT-Systemadministrator/in. Ihr Aufgabengebiet: Administration,...
  4. Funktionssuche in C: Emacs oder Vim?

    Funktionssuche in C: Emacs oder Vim?: Hallo, ich muss mir häufig C-Projekte angucken, und dann suche ich bspw., wo eine aufgerufene Funkion definiert oder deklariert (Header) wird....
  5. OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed

    OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed: OpenSuse bietet zwei neue Images an, die die neuesten KDE-Pakete aus den Git-Repositories enthalten. Die Images basieren auf den Varianten Leap...