Online-Virenscanner.....???

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von LinUser, 13.01.2008.

  1. #1 LinUser, 13.01.2008
    LinUser

    LinUser Eroberer

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Habe soeben ein Online-Virenscanning abbrechen müssen, da das System plötzlich gemeldet hatte, daß die Daten nicht mehr gelesen und geschrieben werden können.

    Der Virenscanner Housecall von Trendmicro hatte dabei bereits ca 1 Std vor sich hin gerödelt, insgesamt hätte die Aktion wohl 2-3 Std. gedauert.

    Ich habe dann alle Anwendungen geschlossen und den Rechner neu gestartet. Beim Runterfahren - ach du Schreck - fast hinter jeder Zeile ein rotes "failed". Ich habe dann schon mal angefangen, meine Knoppix-Cd rauszusuchen während der Rechner neu gestartet ist, aber fsck hat beim Starten zum Glück alle gecrashten Dateien automatisch repariert - eine ellenlange Liste wurde dabei angezeigt.

    Schade eigentlich, dass der Onlinevirenscan schief gelaufen ist:

    http://housecall.trendmicro.com/de/

    Hätte gern mal gewußt, ob und wie viele Viren etc. sich schon bei mir eingenistet haben.


    Diese Meldung hatte mich etwas aufgeschreckt:

    Panda entdeckt kombinierte Trojaner-Rootkit-Angriffe
    Diese Veränderungen bewirken, dass das System beim Hochfahren den manipulierten Bootsektor aktiviert. "Diese Angriffsmethode macht es aktuell praktisch unmöglich, installierte Rootkits und die zugehörige Malware zu entdecken. Die einzig zuverlässige Verteidigung ist die Prävention. Sie müssen erkannt und abgewehrt werden, noch bevor sie ins System eindringen. Proaktive Technologien, die auch unidentifizierte Schadprogramme aufspüren, sind dazu notwendig", erklärt der technische Direktor der Pandalabs, Luis Corrons.
    Die Rootkits können auch Linux-Systeme infizieren.....

    weiterlesen: http://www.zdnet.de/security/news/0,39029460,39160176,00.htm

    Gruß.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfgang, 13.01.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Och nein, nicht schon wieder diese Diskusion.
    Wie willst du dir denn den eingefangen haben?
    Hast du dich zu root gemacht und irgend einer unbekannten Datei die Ausführungsrechte erteilt, um sie dann zu starten?


    Um mein System durch eigene Unzulänglichkeit zu zerschießen, brauche ich keinen fremden Virus...

    Und den MBR überschreibe ich mit dd, da brauch ich kein tool dazu.

    Gruß Wolfgang
     
  4. #3 hermann4, 13.01.2008
    hermann4

    hermann4 Firmware v.3.1

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Online Virenscan? Braucht man da nicht oft auch sowas wie Active-X für?
     
  5. Ogion

    Ogion FOSS-Fan

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ja was mich vor allem wundert: Selbst wenn ich auf die Idee köme, unter Linux einen Virenscanner zu brauchen, ich vertrau mich dabei doch nicht irgendwem an, der dann natürlich alle meine Dateien auslesen kann. Ich meine, ich installier mir vlt was, aber will doch niemandem erlauben, mein System durchzuchecken^.?!

    Ogion
     
  6. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    @LinUser:
    Soweit ich weis, gibt es z.Z. nur sehr sehr wenige Viren für Linux. Und um Dein System zu befallen müsstest Du schon, wie Wolfgang sagte, root sein.
    Wenn Du ständig als Root arbeiten solltest: selber schuld.
    Wenn nicht, dann ist was anderes bei Dir schiefgelaufen.

    Hm, soweit ich weis schon (durch probieren unter Windows).

    Gruß
    W.
     
  7. #6 Wolfgang, 13.01.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Nein, ich habe mir das gerade mal angesehen.
    Dort soll das mit Java laufen.
    Knallt aber bei mir schonmal gleich vor die Wand.
    IMHO ist die ganze Virenpanik ein gutes Geschäftsgebahren. Geschäfte mit der Angst, gepaart mit Unwissen, sind schon immer sehr erträglich gewesen.

    Gruß Wolfgang
     
  8. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, hab's mir auch gerade in ner VirtualBox angeschaut :)
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 LinUser, 13.01.2008
    LinUser

    LinUser Eroberer

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    @hermann4
    Ich arbeite nur ca 1x im Monat offline als Root (um z.B. gesperrte Ordner anzusehen), und erst nachdem ich alle mir suspekten Ordner in home und tmp gesäubert und dann rebootet habe.

    @ogion
    @wolfgang
    Ich wüßte jetzt nicht was ich falsch gemacht hätte - die Fehlermeldung kam ohne irgendeine vorherige Aktion meinerseits.
    Die Site von Trend Micro halte ich für vertrauenswürdig, etwas illegales würde entdeckt werden und das wäre doch verheerend für diese Firma - schließlich wollen sie Geld verdienen, denn die Beseitigung von entdeckten Viren usw. ist kostenpflichtig.

    Früher unter Windows habe ich auch von Kaspersky regelmäßig Scans machen lassen, zusätzlich obwohl Kaspersky IS installiert war, diese Firma ist für mich sowieso das Beste was es in dieser Sparte gibt.

    Gruß.
     
  11. #9 sinn3r, 13.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2008
    sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Gibt sicher bald Ablassbriefe aus Redmond oder sonst woher....:devil:

    *scnr

    Wie Wolfgang schon sagte, reine Panikmache. Mein WinRechner (Ja, ich nutze privat zu 40% Windows, Linux/Unix tickt nur auf meinen Schleppis) läuft seit 340 Stunden durch, mit einem aktiven Emule (ich share 20GB an Linux ISO, sollen unsere Freunde das mal mitloggen...) und habe nur die löcherige Iptables meines Routers und keinen Virenscanner an Bord, das heist schon, aber der ist so gut wie immer abgeschaltet. Wenn ich meinen Rechner mal von externen Quellen checken lasse (Partition unter Lniux mounten und da scannen) wird nichts gefunden... :))

    Also man lebt auch ohne sehr gut
     
Thema:

Online-Virenscanner.....???