ntsf-Support unter openSUSE10.2

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von ithefrake, 10.02.2007.

  1. #1 ithefrake, 10.02.2007
    ithefrake

    ithefrake Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause
    Hallo,

    könnte mir jemand von den Profis vielleicht eine kurze Anleitung schreiben, wie ich unter SUSE10.2 den ntfs Support aktivieren kann? Und zwar lesen und schreiben.

    :hilfe2:

    Ich habe jetzt schon eine ganze Weile rumgesucht und kann einfach nichts finden. Ich muss dazu sagen, daß ich noch ein relativer Neuling bin und von solchen Dingen noch nicht grade viel Ahnung habe.


    Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe!

    Gruß
    Jahdepoetzke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mali

    mali noob @ linux

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
  4. morf

    morf Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    em und wie amache ich das mit dem aktivieren?
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Entweder eigenen Kernel bauen ... oder den openSuSE Kernel nutzen. Dort ist der NTFS-Read Support schon drinne ,)
     
  6. #5 Hello World, 13.02.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Der Kernel-ntfs-Treiber kann nicht schreiben, das kann nur ntfs-3g (und ntfsmount CVS, aber CVS-Versionen würde ich nicht an meine Daten ranlassen).
    Du installierst die Pakete fuse, fuse-devel, gcc, kernel-source und make. Dann holst Du Dir die aktuellste ntfs-3g-Version von der oben bereits genannten Site und befolgst die in dem .tgz-Archiv enthaltenen Anweisungen.
    Danach führst Du
    su -c "modprobe fuse"
    aus und danach
    su -c "mount -t ntfs-3g <Gerätedatei> <Mountpunkt> -o umask=0"
    Grundlagen darüber, was Gerätedateien und Mountpunkte sind, eignest Du Dir gegebenfalls mit einer Suchmaschine deiner Wahl selbst an.
     
Thema:

ntsf-Support unter openSUSE10.2

Die Seite wird geladen...

ntsf-Support unter openSUSE10.2 - Ähnliche Themen

  1. Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie

    Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie: Hi, aufgrund eines Bugs in Apache 2.4 benötige ich zum Deployment von Seafile unter Debian Jessie das Paket apache2 in der Version >= 2.4.12...
  2. Was mache ich falsch? Tiniywm und Mate Install unter OpenBSD

    Was mache ich falsch? Tiniywm und Mate Install unter OpenBSD: Hallo, # make tiny make: don't know how to make tiny Stop in /root/Downloads/tiny/tinywm-1.3 # make tinywm cc -O2 -pipe -o tinywm tinywm.c...
  3. Samba unter Windows 10

    Samba unter Windows 10: Hallo zusammen, ich habe auf meinen Ubuntu Server Samba installiert und eingerichtet. ich kann mich bei Windows 10 mit den Daten anmelden und...
  4. Netzwerkaufbau mit simulierten Paketen unter Linux

    Netzwerkaufbau mit simulierten Paketen unter Linux: Hallo, ich habe folgendes Problem. Da ich noch sehr unerfahren in Sachen Linux bzw. Netzwerkaufbau bin, wollte ich fragen, ob Ihr mir vllt etwas...
  5. Akonadi unterstützt Microsoft EWS

    Akonadi unterstützt Microsoft EWS: Krzysztof Nowicki hat eine initiale Unterstützung von Microsoft Exchange Web Services (EWS) für den KDE-Datenverwaltungsdienst »Akonadi«...