NTFS-Treiber für Linux in stabiler Version erschienen

Dieses Thema: "NTFS-Treiber für Linux in stabiler Version erschienen" im Forum "Sandkasten" wurde erstellt von hhjung, 21.02.2007.

  1. hhjung

    hhjung Jungspund

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Weitere Infos findet ihr auf der offiziellen Website >>KLICK<<.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier --> (hier klicken). Viele Antworten inkl. passender Shell-Befehle!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jehova1, 21.02.2007
    Jehova1

    Jehova1 Routinier

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die wilden Kerle wohnen
Thema:

NTFS-Treiber für Linux in stabiler Version erschienen

Die Seite wird geladen...

NTFS-Treiber für Linux in stabiler Version erschienen - Ähnliche Themen

  1. NTFS-Treiber für Linux in stabiler Version

    NTFS-Treiber für Linux in stabiler Version: [IMG] (...)Laut Aussagen von Szakacsits Szabolcs wurde der Treiber exzessiv getestet und für stabil befunden. Kritische Fehler oder...
  2. Netzwerktransparenz für Wayland

    Netzwerktransparenz für Wayland: Derek Foreman von Samsung hat eine Erweiterung von Wayland vorgestellt, die dem neuen Display-Server zu einer Netzwerktransparenz wie X11...
  3. Russlands IT-Berater votiert für Linux

    Russlands IT-Berater votiert für Linux: In einem Interview mit der Wirtschaftsplattform Bloomberg sagte German Klimenko, neuer IT-Berater der russischen Regierung, Microsoft habe...
  4. Glazman: Bestandsaufnahme und Strategie für Mozilla

    Glazman: Bestandsaufnahme und Strategie für Mozilla: Daniel Glazman, ein Web-Standard-Experte und Kenner der Mozilla-Produkte, hat in seinem Blog eine Bestandsaufnahme der Mozilla-Projekte gemacht...
  5. XCOM 2 für Linux veröffentlicht

    XCOM 2 für Linux veröffentlicht: Feral Interactive hat, wie bereits angekündigt, zugleich mit der Freigabe der neuen Version von XCOM auch eine Linux-Version des Spiels...