Notebook & Linux

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von saiki, 09.08.2003.

  1. saiki

    saiki Bratwurstgriller

    Dabei seit:
    18.03.2003
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/ Meerane
    Was für eine Distri könntet ihr mir für ein Notebook empfehlen (Das Notebook ist ein Athlon XP 2000+ - kaum Besonderheiten, bis auf die Onboardsoundkarte (hatte damit unter mdk9.1 und ALSA probleme) und die IRDA schnittstelle. Weiterhin wäre es gubt wenn die Distri die Energiesparoptionen des Laptops ohne viel rumbasteln gleich unterstützen würde (Standby usw.)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Wenn du viel zeit hast, dann nimm Gentoo ... das lässt sich am besten anpassen :)

    Ansonsten ist SuSE eigentlich auch Top ....

    (aber gentoo kannst du echt prima anpassen *G*)
     
  4. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Wenn du viel zeit hast, dann nimm Debian... das lässt sich am besten anpassen :)

    Ansonsten ist SuSE eigentlich auch Top ....

    (aber Debian kannst du echt prima anpassen *G*)
     
  5. ookami

    ookami Haudegen

    Dabei seit:
    06.07.2002
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du viel zeit hast, dann nimm Slackware... das lässt sich am besten anpassen :)

    Ansonsten ist SuSE eigentlich auch Top ....

    (aber Slackware kannst du echt prima anpassen *G*)
     
  6. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    @saiki

    da die user dir gerne helfen, werden sie dir sicherlich auch sagen wie du z.B. unter Slackware dein IRDA einrichtest .... oder wie du Debian "unresolved dependencies" lösen kannst....

    PS : Varg & Tr0nix - findet ihr das witzig oder ist euch langweilig ? trollen könnt ihr bei heise.de !!!
     
  7. ookami

    ookami Haudegen

    Dabei seit:
    06.07.2002
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    @devilz

    okay wenn du meinst, dann bitte ich dich darum mein account zu löschen! 8)

    cu
     
  8. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ich dachte eigentlich immer das du ein vernünftiger User bist ... warum dann so ein Posting ? Ist dir langweilig ?

    (scheint immer dein letztes wort in mehreren foren zu sein wenn du nicht mehr weiterweißt)
     
  9. Andre

    Andre Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    Irgendwie ergibt sich jetzt hier wieder mal so eine "Stressaktion"

    Ich kann jetzt nicht 100% nachvollziehen was das Drag&Drop soll?
    Ist das eine Anspielung auf dien Sinn/Unsinn der Frage?
    Ist das nur "Anti-Haltung"?
    Also wenn es ersteres ist, kann man sich doch aus solchen Fragen Raushalten...
    oder zumindest offen schreiben, was einen stört...

    Falls es das zweite ist...naja...
    aber vieleicht ist das jetzt auch ein Misverständnis?
    @Varg...wenn dein Account wirklich gelöscht werden soll, schreib mir bitte nochmal eine PM ok?
     
  10. saiki

    saiki Bratwurstgriller

    Dabei seit:
    18.03.2003
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/ Meerane
    1. Nicht streiten
    2. Wollte ich kein Distri-Flamewar auslösen
    3. Ich bin eigentlich auf der Suche nach eine Linuxdistri, bei der ich nicht viel anpassen muss auf dem Notebook (Zeitmangel) :)
     
  11. Andre

    Andre Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde an deiner Stelle einfach mal die gängigen Distris`s ausprobieren..
    Bei mir war es so, das ich auch lieber debian oder RedHat benutze....aber das die SuSE 8.2 im Prinzip meine Ganze Hardware "out of the box" unterstützt, benutze ich eben die im Moment...
    Ich glaube gerade in Sachen der "Hardwareerkennung" sind die Grossen einfach die bequemsten....
     
  12. ozoon

    ozoon Chefdiplomat

    Dabei seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AUT
    muss auch mal was dazu sagen.
    ich benutze mandrake 9.1 auf meinem hp omnibook XE3, und ich muss sagen das funktioniert einwandfrei. im moment versuche ich gerade rh 9.0 und koknnte ich auch noch keine fehler daran feststellen.

    also wie andre schon sagte, versuchs mal mit den größeren. ;-)
     
  13. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Mein Gott, was ist denn mit dir los? Hast du was schlechtes gegessen? Das hat doch absolut nix mit trollen zu tun.. ja, das ist "witzig". 10 Sekunden Zwangslachen.
    Deine Aussage von wegen am besten anpassen trifft fuer deine Meinung auf Gentoo zu.. fuer mich auf Debian und fuer den 3ten im Bunde hald fuer Slackware. Also reg dich doch nicht so kindisch auf. Nem Admin traue ich eigentlich schon ein bisschen mehr Nerven und Humor zu.

    BTW. ich hatte noch nie unloesbare Probleme mit unresolved dependencies. Und ich arbeite mit Debian schon seit Jahren. Mein Verhaeltniss zu ewigs-wart-bis-was-installiert-ist-Gentoo (ja, das war jetzt trollen, fuer das darfst du mich sogar plonken ;)) hab ich ja in einem anderen Forum schon anstaendig kundgetan.

    saiki:
    Im grunde genommen ist es egal welche Distri du nimmst. Wenn du allg. Anfaenger bist mit Linux nimmst du am besten eine der typischen Einsteigerdistri's (Red Hat, SuSE). Wenn du schon gut zu schlag kommst, kannst du das gleiche Distri nehmen wie fuer den Desktop.
     
  14. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    OK ich mag dir in teilen deiner Aussage recht geben ...

    Es mag etwas länger dauern bis Gentoo installiert ist, dafür aber kann ich dank der use Flags das Sys auf MEINE Bedürfnisse anpassen (z.B. -kde oder -gnome +gtk2 etc)
    z.B. Cups mit USB Support etc.

    Ich nehm dir deine Meinug ja nicht übel, und wenn du das oben begründest hättest, wäre ich sicherlich nicht so draufgesprungen !
    Nun versteh ich ja was du meintest :)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Na dann ist ja gut ;). Sorry aber ich habs echt nicht boese gemeint. In nem anderen Forum isses ja noch extremer wenn mal einer Geburtstag hat, jeder der gleiche Satz mit nem anderen Namen drunter ;).

    (BTW. ja klar kann man die use-flags angeben. Aber wenn du dich mal fuer was neues entschliesst musst du alles neu kompilieren. Debian hat die "ueblichen" Configs hald schon Benutzerfreundlich vorbereitet. Obs ueberhaupt Geschwindigkeitsvorteile durch das Selbstkompilieren gibt, wird ja im moment diskutiert)
     
  17. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    :)

    Zum Geschw. Vorteil kann ich nur so viel sagen, das ich es heute mittag mal wieder gemerkt habe.
    Athlon 1000 - 512 MB PC133 RAM
    SuSE 8.2 war drauf .... und seit heute mittag Gentoo ...

    ist der PC meiner Frau und sie sagt das es definitiv schneller läuft ...

    Mir isses egal ... ich würds auch intallieren wenn es gleichschnell wäre, da mich das einfache Packetsystem reizt.
    So einfach zu installieren/anzupasse (use-flags)/updaten gibts kaum oder nicht in dieser Art !
     
Thema:

Notebook & Linux

Die Seite wird geladen...

Notebook & Linux - Ähnliche Themen

  1. Mit Live-CD Linux-Tauglichkeit eines Notebooks feststellen

    Mit Live-CD Linux-Tauglichkeit eines Notebooks feststellen: Hallo zusammen, eine Bekannte war mit dem Zwangsupdate auf Windows 10 bei Ihrem Notebook (Toshiba Satellite mit AMD-Prozessor und AMD Radeon...
  2. Linux-Notebook von Xiaomi im nächsten Jahr erwartet

    Linux-Notebook von Xiaomi im nächsten Jahr erwartet: Xiaomi ist nicht nur drittgrößter Smartphone-Hersteller weltweit sondern vertreibt auch Smart-TVs, Router und IoT-Haushaltsgeräte. Die Gerüchte um...
  3. Linux auf alten Computern/Notebooks

    Linux auf alten Computern/Notebooks: Hier http://www.golem.de/news/alles-andere-als-schrottreif-neue-linux-distributionen-fuer-alte-computer-1510-116627.html gibts einen Beitrag,...
  4. Xiaomi soll für 2016 ein Linux-Notebook planen

    Xiaomi soll für 2016 ein Linux-Notebook planen: Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi will im Frühjahr 2016 sein erstes Notebook auf den Markt bringen. Das nach neuesten Berichten von...
  5. Tuxedo Computers mit nächster Generation von Linux-Notebooks

    Tuxedo Computers mit nächster Generation von Linux-Notebooks: Unter seiner Marke »Tuxedo Computers« bringt der Linux-Onlineshop drei neue Notebooks mit Intels neuen Haswell-Prozessoren und vorinstalliertem...