Notebook Hardware fragen...

Dieses Thema im Forum "Mobile / PDA / Notebook" wurde erstellt von quare, 13.05.2008.

  1. quare

    quare Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    bei mir steht demnächst ein Notebookkauf an deshalb hätte ich bezüglich der Hardware noch einige Fragen...

    Ist der Unterschied zwischen dem Merom Kern und dem Penryn sehr deutlich zu spüren?

    Am liebsten wäre mir ein Notebook mit dedizierter Grafik. Allerdings findet sich dies leider meistens erst ab 1500€, merkt man dort wirklich erheblich mehr leistung mit dedizierter Grafik? (besonders im Anwendungsbereicht Office, DVD schauen, Websurfen und vielleicht ein paar 3D-Effekte unter Linux?)

    Wichtig wäre das es robust ist weil es täglich mit in die Schule genommen werden muss. (deshalb auch 15.1"")

    Dazu nun meine Frage, sind die HP pavillion Notebooks robust genug für einen solchen einsatz und wie sieht es mit der Unterstützung von OpenSuse aus?


    Wichtig wäre mir die Fragen oben beantwortet zu haben, wer natürlich eine Kaufempfehlung für mich hat der kann diese natürlich auf posten. Dennoch sollte das nicht in ein wüstes Notebook posten ausaten, davon gibts schon genug threads wo jeder sein eigens Notebook empfiehlt ^^

    DANKE
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mike1, 13.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2008
    Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ab 1500€? Gibt's doch auch schon deutlich günstiger...
    Bei dem was du machen willst, wirst du wohl keinen Unterschied zwischen den üblichen IGPs und einer richtigen Grafikkarten merken, denn einzig und allein für Spiele und ein paar professionelle Sachen braucht's ne ordentliche Grafikkarte.

    Der Leistungsunterschied zwischen Merom und Penryn bei gleichem Takt ist meines Wissens nach nicht besonders groß, allerdings verbraucht der Penryn dank 45nm-Fertigung auch weniger Strom.

    Wenn du ein wirklich robustes Notebook suchst wirst du um Lenovo/IBM wohl nicht herumkommen ;)
     
  4. #3 quare, 13.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2008
    quare

    quare Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hey Danke für die schnelle Antwort.

    Lenovo hatte ich auch schon überlegt. Das Problem ist nur *g* das Notebook soll für meine Freundin sein. Sie achtet aber da mehr auf Optik und nicht auf Leistung... und die Lenovos sind nunmal schlicht schwarz und oftmals noch mit dem kleinen joystick in der mitte in rot. Und das sagt ihr leider garnicht zu. Ihr geschmack optisch ist ehr silber oder etwas helleres... Ist es denn möglich ein Notebookgehäuse nachträglich zu lackieren?? (ich bezweifle es zwar oder zumindest hält er dann wohl nicht sehr lange... aber vielleicht gehts ja doch?)

    wie ist denn dieses hier?
    http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/asus_x55svap119c_gamerspecial_3

    Also ich hab bisher im Notebooksektor nur erfahrung mit FujitsuSiemens und IBM ist ASUS und HP im Punkto Verarbeitung und Linux unterstützung zu empfehlen?
     
  5. #4 Mike1, 13.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2008
    Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    wenn man es ordentlich macht dürfte das schon gut halten und gut ausschauen, nur wäre es da wahrscheinlich nicht schlecht das ganze Notebook zu zerlegen und dann die Außenteile proffessionell lackieren lassen. Wodurch du aber die Garantie verlierst, vielleicht etwas kaputt machst und eventuell Teile nichtmehr zusammenpassen....ich würde es bleiben lassen ;)

    sieht eigentlich gut aus :)
    Nur braucht sie denn überhaupt so eine, doch recht schnelle Grafikkarte? (über 8600M GT Niveau) Und auch die CPU ist ja schon aus der gehobeneren Klasse...
    Wenn das Geld da ist spricht aber natürlich nichts dagegen ;)

    Die Verarbeitung dürfte nicht besonders schlecht sein, kann zwar mit IBM nicht mithalten sollte aber für den Alltag reichen ;) (die HP und ASUS Notebooks zweier Kollegen fühlen sich auf jeden Fall nicht besonders filigran an und haben jetzt auch schon zwei Jahre Schule ohne Schäden überstanden)

    http://www.notebookcheck.net/NVIDIA-GeForce-9500M-GS.8167.0.html
    http://www.notebookcheck.net/Asus-X55SV.8510.0.html (selbe Serie, anderes Modell)
    http://www.notebookjournal.de/tests/437 (selbe Serie, anderes Modell)
     
  6. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Also die "Mobile Workstations" von HP kommen in Sachen verarbeitung an die Lenovos ran. Lenovo hat leider deutlich nachgelassen. Kumpel hatte ziemliche Probleme mit schlechtem Netzteil beim eine T61p. Aber das können auch Ausnahmen sein.

    Kannst deiner Freundin ja auch ein MacBook besorgen. Das ist schön weiß. Meine Freundin ist total begeistert. ;)

    mfg
     
  7. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    für ein MacBook mit der Leistung des ASUS dürfte man aber ordentlich zahlen...
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Die Leistung des kleinsten MacBooks reicht für die Zwecke meiner Freundin locker aus. Und Mac OS X als Betriebssystem ist halt auch ein Vorteil. Meine Meinung! :)

    mfg
     
  10. quare

    quare Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Naja meine Freundin will aufjedenfall OpenSuse *g*

    Danke Leute für eure Hilfe.

    Ich denke ich werde mich demnächst nochmal melden. Ich such jetzt erstmal noch nen paar Modelle raus die in Frage kommen und werde sie hier dann euch vorstellen. Selbstverständlich sage ich auch nach dem Kauf bescheid welches es nun geworden ist mit einem ausführlichen Test ^^
     
Thema:

Notebook Hardware fragen...

Die Seite wird geladen...

Notebook Hardware fragen... - Ähnliche Themen

  1. Notebook Hardware Control auch für Linux?

    Notebook Hardware Control auch für Linux?: Hi! Gibt es sowas wie NHC für Linux. Hab nen Pentium M auf nem 915GM Board und möchte gern das dieser sich je nach Belastung runtertaktet und den...
  2. Mit Live-CD Linux-Tauglichkeit eines Notebooks feststellen

    Mit Live-CD Linux-Tauglichkeit eines Notebooks feststellen: Hallo zusammen, eine Bekannte war mit dem Zwangsupdate auf Windows 10 bei Ihrem Notebook (Toshiba Satellite mit AMD-Prozessor und AMD Radeon...
  3. Pangea Sun: Modulares Notebook sucht Unterstützer

    Pangea Sun: Modulares Notebook sucht Unterstützer: Eine Kampagne auf Indiegogo versucht, 600.000 US-Dollar zu sammeln, um ein modulares, offenes und damit nachhaltigeres Notebook zu entwickeln. Das...
  4. Qubes OS vorinstalliert auf dem Librem 13 Notebook

    Qubes OS vorinstalliert auf dem Librem 13 Notebook: Die auf Sicherheit bedachte Distribution Qubes wird auf dem auf möglichst große Freiheit ausgelegten Notebook Librem 13 vorinstalliert, wie die...
  5. Linux-Notebook von Xiaomi im nächsten Jahr erwartet

    Linux-Notebook von Xiaomi im nächsten Jahr erwartet: Xiaomi ist nicht nur drittgrößter Smartphone-Hersteller weltweit sondern vertreibt auch Smart-TVs, Router und IoT-Haushaltsgeräte. Die Gerüchte um...