nfs, rpc und automount

Dieses Thema im Forum "Web- & File-Services" wurde erstellt von osz, 15.08.2008.

  1. osz

    osz Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi an alle,
    erst einmal muss ich sagen, dass ich schon viel hier entnommen habe, also vielen Dank an alle Ratschläge bisher. Leider konnte ich zu meinem heutigen Problem noch keine Lösung finden.... daher mal angemeldet um selbst ein Thema zu öffnen.

    Also hier nun mein 'Problem':

    Ich habe einen nfs server auf nem openSUSE 11.0 system und mehrere clients, die darauf zugreifen sollen (auch openSUSE). Da der server nich immer eingeschaltet ist, habe ich bis jetzt immer manuell gemounted, was kein Problem ist. Nun hat meine Tochter einen Rechner bekommen und ich bin am testen, wie das so mit automount funktioniert...... Die Konfiguration ist eigentlich simpel:

    /etc/auto.master:
    /- /etc/auto.nfs --timeout 5

    /etc/auto.nfs:
    /home/XYZ/import -fstype=nfs,rw,soft,intr,async,bg server:/dir/to/export

    Nun ist es aber so, dass wenn der server nicht erreichbar ist, ein file manager wie z.B. Krusader oder auch Konqueror 30 Sekunden benötigen, um auf das home Verzeichnis zu zugreifen. nach den 30 sec.gibt es folgenden Eintrag:

    /var/log/messages:
    linux kernel: rpcbind: server 192.168.0.3 not responding, timed out

    rpc benötigt also diese Zeit, um herauszufinden, dass der server nicht erreichbar ist. Ich habe mir schon nen Wolf gesucht, aber keine Einstellung gefunden, diese Zeitspanne auf 1-2 sec. zu verkürzen. Die könnte man ja mal noch warten, aber immer ne halbe Minute in einem lokalen Netzwerk ist schon arg heftig, wenn mal mal schnell ein paar dateien kopieren möchte.

    Weiß jemand rat? Wo kann ich die response timed out zeit einstellen?

    Danke,
    OsZ
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast1, 15.08.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.08.2008
    Gast1

    Gast1 Guest

    Mein erster Versuch wäre im KDE-Kontrollzentrum (KDE3= kcontrol bei KDE4 = systemsettings) in der Kategorie Netzwerk bei den Verbindungseinstellungen (müsste bei KDE4 genau so heissen).

    Wenn das nichts bringt, dann wird man sich wohl die einzelnen Dienste auf Systemebene (config-Dateien) vornehmen müssen (und hoffen, daß es dazu gehörige Einstellungsmöglichkeiten gibt, weiß ich jetzt aber auch nicht auf Anhieb).

    Greetz,

    RM
     
  4. osz

    osz Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke Rain_Maker. Ich verwende KDE 3.5.9 und im Kontrollzentrum habe ich schon nachgeschaut. Die Netzwerkeinstellungen haben leider keinen Einfluss auf die timed out zeit. Ich habe auch mit den mount optionen retry=...,retrans=...,timeo=... versucht, auch das hatte keinen Erfolg. Und '--timeout 5' in der auto.master ist nur der Wert, nachdem unmounted wird, wenn kein Zugriff mehr erfolgt.

    Ich denke die Server response Zeit muss auf system ebene gesetzt werden können, nicht bei den user Einstellungen. Habe alle man pages zu nfs, rpc und autofs und Querverweise durchgeschaut, sowie im I-net. Habe leider nichts gefunden - daher hier mein Hilfeersuch.....

    Danke,
    OsZ
     
Thema:

nfs, rpc und automount

Die Seite wird geladen...

nfs, rpc und automount - Ähnliche Themen

  1. Automounter konfigurieren

    Automounter konfigurieren: Moin, ich versuche relativ erfolglos den Automounter zu konfigurieren. OS ist Solaris 10 und Ziel ist es das beim z.B. cd /test der entsprechende...
  2. welcher schlanke desktop, wm hat automount von hause aus, von DVD-RIOm und USB ?

    welcher schlanke desktop, wm hat automount von hause aus, von DVD-RIOm und USB ?: Hallo Suche schlanken Desktop, oder wm der das automat. mounten von opt. Datenträgern und USB-sticks out of tzhe box beherrscht. Ich kenne nur...
  3. Automount von USB-Sticks.

    Automount von USB-Sticks.: Hallo. Ich hätte sehr gerne, dass mein NetBSD automatisch USB-Sticks erkennt und unter /media einhängt, doch wie mach ich das? NetBSD 5.1...
  4. Frage zum Automount

    Frage zum Automount: Hallo in die Runde, ich hoffe das ich mich verständlich ausdrücken werden. Und zwar folgendes Problem. Ich haben bei uns in der Firma ein...
  5. automount opensuse 11.1 gnome 2.26 funktioniert nicht

    automount opensuse 11.1 gnome 2.26 funktioniert nicht: hallo leute, ich habe hier einen kleineren fehler unter opensuse 11.1 mit gnome 2.26. wenn ich ein usbstick einstecke, so kenne ich das wird...